Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung اَللُّغَةُ اَلْعَرَبِيَّة, DMGal-luġatu al-ʿarabiyya ‚die arabische Sprache‘, kurz العربية, DMGal-ʿarabiyya ‚das Arabische‘, Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform الفصحى / Fuṣḥā eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen. Schätzungsweise wird Arabisch von 206 Millionen Menschen als Muttersprache und von weiteren 246 Millionen als Zweit- oder Fremdsprache gesprochen. Auch durch seine Rolle als Sakralsprache entwickelte sich das Arabische zur Weltsprache. Die moderne arabische Standardsprache beruht auf dem klassischen Arabischen, der Sprache des Korans und der Dichtung, und unterscheidet sich stark von den gesprochenen Varianten des Arabischen.



Geschichte




Schon in vorislamischer Zeit existierte auf der arabischen Halbinsel eine reichhaltige Dichtersprache, die nur mündlich weitergegeben wurde. Auf dieser Dichtersprache fußt zum Teil das Arabische des Korans, das aber wohl schon modernere Züge aufwies, wie man am Konsonantentext sehen kann. Wohl erst nachträglich hat man durch Zusatzzeichen das Koran-Arabisch für neue nichtarabische Muslime einfacher gemacht. In frühislamischer Zeit wurden viele Gedichte dieser Sprache schriftlich festgehalten. Bis heute ist das Auswendiglernen von Texten ein wichtiger Bestandteil der islamischen Kultur. So werden bis heute Menschen sehr geachtet, die den gesamten Koran auswendig vortragen können (Hafiz/Ḥāfiẓ). Dies ist ein Grund, warum Koranschulen in der muslimischen Welt (insbesondere Pakistan) weiter einen regen Zustrom erfahren.Das klassische Hocharabisch ist insbesondere die Sprache des Korans, die sich aus dem Zentrum der arabischen Halbinsel, dem Hedschas, im Zuge der islamischen Eroberungen über den ganzen Vorderen Orient verbreitete. Der Kalif Abd al-Malik erhob in den 90er Jahren des 7. Jahrhunderts diese Form des Arabischen zur offiziellen Verwaltungssprache des islamischen Reiches.Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich die Sprache zunehmend, was jedoch an der Schrift zum Teil nicht zu erkennen ist, da die kurzen Vokale außerhalb des Korans im Allgemeinen nicht notiert wurden, und da die Orthographie von späteren Formen der Sprache, wenn überhaupt niedergeschrieben, sich an der Schreibung des klassischen Arabisch orientierte.Das ursprüngliche Hocharabisch wird heute als Muttersprache kaum mehr gesprochen. Doch wird es, lediglich mit Wortschatzänderungen, schriftlich mittels Bücher und Zeitungen noch benutzt (außer in Tunesien, Marokko und in etwas geringerem Maße in Algerien, wo sich das Arabische diese Rolle mit dem Französischen teilt). Im wissenschaftlich-technischen Bereich wird in den anderen arabischen Ländern aus Mangel an spezifischem Fachwortschatz neben Französisch oft auch Englisch gebraucht.Bei offiziellen Anlässen wird die in der Regel nur geschriebene Sprache auch verbal verwendet. Diese Sprache wird deshalb häufig als modernes Hocharabisch bezeichnet. Sie unterscheidet sich vom klassischen Hocharabisch vor allem in Wortschatz und je nach Bildungsgrad des Sprechers teilweise auch in Grammatik und Aussprache.Siehe auch:Arabische Literatur.

mehr zu "Arabische Sprache" in der Wikipedia: Arabische Sprache

Zeitleiste

693 n. Chr.

thumbnail
In den für den Islam eroberten Gebieten werden erstmals neue Münzen geprägt, nun mit islamischen Motiven. Bald darauf wird Griechisch als Amtssprache offiziell durch Arabisch ersetzt. (Spätantike)

Vorgeschichte an der Pariser Universität

1230

thumbnail
wurden die Aristoteles-Kommentare des Averroes gelesen, nachdem Michael Scotus diese aus dem Arabischen übersetzt hatte. (Pariser Verurteilungen)

Religion

1276

thumbnail
Raimundus Lullus gründet die Missionsschule von Miramar auf Mallorca, an der christlichen Predigern Arabisch gelehrt wird, um die arabische Welt zu missionieren.

Zeichensätze für Computersysteme > Internationale Zeichensätze

1986

thumbnail
ISO/IEC 8859-Familie – Mit 15 verschiedenen Zeichenkodierungen zur Abdeckung aller europäischen Sprachen sowie arabisch, hebräisch, thailändisch und türkisch (Zeichensatz)

Wortschatz > Türkische Wörter in anderen Sprachen

1990

thumbnail
Arabisch (Türkische Sprache)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Der arabischsprachigeNachrichtensender Al Jazeera nimmt seinen Sendebetrieb auf.
thumbnail
Rundfunk: Der DDR-Rundfunk organisiert den Auslandssender Radio Berlin International als eigenständige Hörfunkkette. Seine Programme sind in Deutsch, Englisch, Französisch, Dänisch und Arabisch zu hören.
thumbnail
Rundfunk: Der Rundfunk der DDR beginnt damit, Propagandasendungen auch in arabischer Sprache zu verbreiten. Der Hintergrund sind Entwicklungen wie die Sueskrise, die Eisenhower-Doktrin, sowie der Algerienkrieg, die diesen Teil der Welt verstärkt in den ideologischen Ost-West-Gegensatz geraten lassen.
thumbnail
Rundfunk: Der BBC Empire Service, der Vorläufer des späteren BBC World Service, bietet zum ersten Mal Programme in einer nicht-englischen Sprache, nämlich Arabisch an.

Tagesgeschehen

thumbnail
Paris: der neue Nachrichtenkanal France24 geht auf Sendung. Das von Präsident Chirac unterstützte Projekt soll „Frankreichs Blick auf die Welt“ verbreiten und der Übermacht angelsächsischer Marktführer wie CNN und BBC entgegenwirken. Zunächst nur auf Internet und ab Samstag über Astra-Satelliten und Kabelnetze, soll das zweisprachige Programm (englisch und französisch) in 90 Ländern und über 75 Millionen Haushalten empfangbar sein und in 6 Monaten auf arabisch ergänzt werden.

"Arabische Sprache" in den Nachrichten