Arbeitszeit

Arbeitszeit wird die Zeit genannt, in der ein Mensch einer Arbeit nachgeht. Die Zeit, in der dies nicht der Fall ist, wird Freizeit genannt, obwohl oftmals in der „Freizeit“ Tätigkeiten verrichtet werden, die ebenfalls in einem weiteren Sinn als „Arbeit“ bezeichnet werden könnten. In einem engeren Sinne ist Arbeitszeit die Zeit, in der Arbeitnehmer im Rahmen ihres Arbeitsverhältnisses tätig sind. Maßstab ist in Deutschland das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) mit dem Arbeitgeber als Normadressaten. Der Artikel behandelt den Sachverhalt im Sinne dieser engeren Definition.

Zu Sonderregelungen siehe auch flexible Arbeitszeit und Zeitausgleich.

mehr zu "Arbeitszeit" in der Wikipedia: Arbeitszeit

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1859

Literatur:
thumbnail
Januar: Im Verlag von Franz Duncker in Berlin erscheint das von Karl Marx in London verfasste Werk Zur Kritik der politischen Ökonomie, einer Vorarbeit zu seinem Hauptwerk Das Kapital. Im Mittelpunkt des Textes stehen der Wert der Waren in seiner doppelten Darstellungsform von Gebrauchswert und Tauschwert, die konkrete und die abstrakte Arbeit, die Arbeitszeit als quantitatives Maß der Arbeit, das Geld, die Zirkulation, Akkumulation, Produktions- und Handelskrisen.

Wirtschaft

1885

thumbnail
11. März: In Österreich-Ungarn werden gesetzliche Arbeitsregelungen erlassen. Die maximale Arbeitszeit wird auf elf Stunden festgelegt. Verboten sind Nachtarbeit für Frauen und Jugendliche sowie Kinderarbeit.

1868

thumbnail
Ein Betrieb in den USA führt den ersten Acht-Stunden-Arbeitstag der Welt ein.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
In Österreich-Ungarn werden gesetzliche Arbeitsregelungen erlassen. Die maximale Arbeitszeit wird auf elf Stunden festgelegt. Verboten sind Nachtarbeit für Frauen und Jugendliche sowie Kinderarbeit. (11. März)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1945

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Politik: Jäger-Urteil des Europäischen Gerichtshofes: Der EuGH stellt fest, dass der Bereitschaftsdienst von Ärzten in Deutschland nicht als Ruhezeit, sondern voll als Arbeitszeit zu werten ist. Dieses Urteil wurde durch den am 13. September 2005 abgeschlossenen TVöD mit Wirkung zum 1. Oktober 2005 für Angestellte der Bundesrepublik Deutschland und mit Wirkung zum 1. Januar 2006 für die Angestellten der deutschen Kommunen umgesetzt. Für die Angestellten der deutschen Bundesländer gelten seit dem 19. Mai 2006 entsprechende Regelungen des TV-L, für Ärzte wurden jeweils eigene Tarifverträge abgeschlossen. Durch das Arbeitszeitgesetz wird das EuGH-Urteil gesetzlich zum 1. Januar 2007 umgesetzt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1993

Preisträger > Übersetzung in eine Fremdsprache:
thumbnail
Josef Balvin (Tschechien) / Bernard Kreiss (Deutschland) (Staatspreis für literarische Übersetzung)

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin: Das Arbeitsgericht Berlin hat eine Klage der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände gegen die Gewerkschaften ver.di und dbb tarifunion auf Anwendung der Meistbegünstigungsklausel abgewiesen. Damit wird die Frage der Arbeitszeitverlängerung in den Kommunen wohl in der Tarifrunde 2008 im öffentlichen Dienst entschieden.
thumbnail
Luxemburg/Luxemburg: Beim SIMAP-Urteil des Europäischen Gerichtshofes stellt der EuGH fest, dass die Bereitschaftsdienste spanischer Ärzte keine Ruhezeit, sondern voll als Arbeitszeit zu werten sind. Dieses Urteil hat juristische Auswirkungen für die Krankenhäuser in allen EU-Staaten.

"Arbeitszeit" in den Nachrichten