Argentinische Fußballnationalmannschaft

Die argentinische Fußballnationalmannschaft ist mit zwei Weltmeistertiteln (1978 und 1986) eine der erfolgreichsten Fußballnationalmannschaften der Welt. Argentinien gewann 14-mal die Copa América und ist somit nach Uruguay (15 Titel) die zweiterfolgreichste Mannschaft bei diesem Wettbewerb. Sie gewann 1992 den König-Fahd-Pokal, den Vorläufer des Konföderationen-Pokals. 1928 errang sie bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille. Zudem gewann die Olympiaauswahl, in der auch viele A-Nationalspieler standen, 2004 und 2008 die Goldmedaille. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 besiegte sie die Mannschaft der Niederlande im Halbfinale durch Elfmeterschießen und zog so ins Finale gegen Deutschland ein. Dort verlor sie und wurde Vizeweltmeister. Der letzte Titelgewinn bei der Copa América gelang 1993.

mehr zu "Argentinische Fußballnationalmannschaft" in der Wikipedia: Argentinische Fußballnationalmannschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Francisco Lombardo stirbt in Buenos Aires, Argentinien. Juan Francisco Lombardo war ein argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 teil.
thumbnail
Gestorben: Raúl Belén stirbt in Rosario. Raúl Oscar Belén ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1962 teil.
thumbnail
Gestorben: Federico Vairo stirbt in Buenos Aires. Federico Vairo Moramarco ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 teil.
thumbnail
Gestorben: Rubén Héctor Sosa stirbt. Rubén Héctor Sosa war ein argentinischer Fußballspieler. Der als „Marqués“ bekannte Angreifer nahm mit der Auswahl Argentiniens an der Weltmeisterschaft 1962 und mehreren Südamerikameisterschaften teil; 1959 wurde er mit der Mannschaft Südamerikameister.
thumbnail
Gestorben: Ricardo Infante stirbt in La Plata. Ricardo Roberto Infante war ein argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 teil.

Politik & Weltgeschehen

1876

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
In Bulgarien beginnt der Aprilaufstand – nach dem damals gültigen Julianischen Kalender ist es der 20. April – gegen die osmanische Herrschaft. (2. Mai)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1959

Hörspiele (Regie) > Reihe: Spionage:
thumbnail
2. Teil: Einsatzort Planquadrat X – Autor: Karl Heinz Zeitler (S. O. Wagner)

Geschichte > Höhepunkte

1982

thumbnail
BelgienArgentinien 1:0 (Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft in Spanien) (Camp Nou)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

Laufbahn in den Stadien:
thumbnail
Vorrundenspiel ItalienTschechoslowakei (4 gelbe Karten), Achtelfinale Argentinien–Brasilien (5 gelbe, eine rote Karte) und das „kleine FinaleItalienEngland (keinerlei Spielerstrafen); zudem als Linienrichter bei IrlandÄgypten und DeutschlandEngland (Joël Quiniou)

Bilanzen > Große Titel

1993

thumbnail
Copa América (14) – 1921, 1925, 1927, 1929, 1937, 1941, 1945, 1946, 1947, 1955, 1957, 1959, 1991

1986

thumbnail
Weltmeister (2) – 1978

Musik

2001

Diskografie > Album:
thumbnail
Awaking the Gods, Live in Mexico (Live-Album) (Haggard (Band))

Trikots

2006

thumbnail
Weltmeisterschaft

2004

thumbnail
Olympische Spiele

2002

thumbnail
vor der WM

2002

thumbnail
Weltmeisterschaft

1998

thumbnail
Weltmeisterschaft

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Preisträger > Junger Spieler des Jahres:
thumbnail
– Argentinier Lionel Messi, FC Barcelona und Argentinische Nationalmannschaft (44,2? %) (World Soccer)

Tagesgeschehen

thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland. Die brasilianische Fußballnationalmannschaft gewinnt durch einen 4:1-Finalerfolg gegen die argentinische Fußballnationalmannschaft den Konföderationen-Pokal 2005 der FIFA. Im Spiel um Platz drei besiegt die deutsche Fußballnationalmannschaft in Leipzig die mexikanische Fußballnationalmannschaft mit 4:3 nach Verlängerung. Nach 90 Minuten hatte es 3:3 gestanden.
thumbnail
Hannover/Deutschland. Die argentinische Fußballnationalmannschaft setzt sich im zweiten Halbfinale des Konföderationen-Pokals 2005 nach einem 6:5 im Elfmeterschießen gegen Mexiko durch. Nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden, nach 120 Minuten 1:1. Argentinien trifft damit auf das brasilianische Team, das Deutschland einen Tag zuvor mit 3:2 besiegen konnte.
thumbnail
Nürnberg/Deutschland. Die deutsche Fußballnationalmannschaft sichert sich im Nürnberger Franken-Stadion durch ein 2:2 (Tore: Kevin Kurányi und Gerald Asamoah) gegen die argentinische Fußballnationalmannschaft den ersten Platz in der Gruppe A des Konföderationen-Pokals 2005. Das deutsche Team trifft damit im ersten Halbfinale auf Weltmeister Brasilien.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland. Im Eröffnungsspiel des Confederations Cup 2005 besiegt Argentinien Afrikameister Tunesien mit 2:1. Im anderen Gruppenspiel kommt Gastgeber Deutschland zu einem 4:3-Erfolg über Australien.

Sport

2014

thumbnail
Teilnahme Mexikos an der Fußball-Weltmeisterschaft: Die häufigste Vorrundenpaarung war Mexiko gegen Frankreich (zuerst 1930, zuletzt 2010) und Brasilien sowie Brasilien gegen Schottland und Argentinien gegen Nigeria (je 4x) (Mexikanische Fußballnationalmannschaft)
thumbnail
Mit 4:1 gewinnt Brasilien den Konföderationen-Pokal gegen Argentinien in Deutschland. Deutschland gewinnt das Spiel um Platz 3 gegen Mexiko mit 4:3 n.V. in Leipzig.
thumbnail
Durch einen von Brehme verwandelten Foulelfmeter gegen Argentinien gewinnt die DFB-Auswahl das Finale der 14. Fußball-WM mit 1:0 und wird zum dritten Mal Weltmeister.
thumbnail
Im Eröffnungsspiel der 14. Fußball-WM gelingt Kamerun ein 1:0-Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Argentinien.
thumbnail
Fußball: bis 25. Juni - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Argentinien wird Argentinien Weltmeister, die Niederlande Zweiter und Brasilien Dritter.

"Argentinische Fußballnationalmannschaft" in den Nachrichten