Arles

Arles [aʁl]; okzitanischArle [ˈaʀle], ist eine Gemeinde mit 52.697 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Süden Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur in dem gleichnamigen Arrondissement Arles, Département Bouches-du-Rhône. Arles ist mit über 750 km² die nach Fläche größte Gemeinde im europäischen Teil Frankreichs.

mehr zu "Arles" in der Wikipedia: Arles

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst Eggimann stirbt bei Arles, Frankreich. Ernst Eggimann war ein Schweizer Schriftsteller und Lehrer. Bekannt wurde er vor allem mit seinen lakonischen, lautmalerischen Gedichten in Berner Mundart.
thumbnail
Gestorben: Marcel Domingo stirbt in Arles. Marcel Domingo war ein französischer Fußballspieler und -trainer, der außer in seinem Herkunftsland insbesondere auch in Spanien erfolgreich gearbeitet hat.
thumbnail
Gestorben: Jeanne Calment stirbt in Arles, Frankreich. Jeanne Louise Calment hält seit 1990 den Rekord des höchsten erreichten Lebensalters eines Menschen. Sie war der erste Mensch, der erwiesenermaßen sein 116. sowie die jeweils darauf folgenden Lebensjahre bis einschließlich des 122. vollendete.
thumbnail
Geboren: Fanny Valette wird in Arles, Provence-Alpes-Côte d’Azur geboren. Fanny Valette ist eine französische Schauspielerin. Sie gilt als eine sehr talentierte Nachwuchsschauspielerin und wurde für ihre Hauptrolle in dem Film Mein kleines Jerusalem im Jahr 2006 für den César in der Kategorie „Beste Nachwuchsschauspielerin“ nominiert. Im gleichen Jahr wurde sie auf der Berlinale 2006 mit dem europäischen Filmpreis Shooting Star ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Gaël Givet wird in Arles geboren. Gaël Givet-Viaros ist ein französischer Fußballspieler.

Religion

475 n. Chr.

thumbnail
Eine Synode in Arles verdammt die Prädestinationslehre des Lucidus.

452 n. Chr.

thumbnail
In Arles findet eine Synode zu Fragen der Kirchenorganisation statt.

412 n. Chr.

thumbnail
Absetzung der südgallischen Bischöfe Lazarus von Aix-en-Provence und Herod von Arles wegen Pelagianismus.
thumbnail
Um den Konflikt im Christentum mit dem Donatismus auszuräumen, beruft Kaiser Konstantin der Große das Konzil von Arles im südgallischen Arelate ein. Im Gegensatz zur Auffassung der Donatisten wird beschlossen, dass Sakramente, Taufe und Priesterweihe unabhängig von der Rechtgläubigkeit oder Würdigkeit des Sakramentspenders gültig bleiben. Zudem beschäftigt sich das Konzil mit disziplinären Fragen und der Festlegung des Osterdatums.

Ereignisse

508 n. Chr.

thumbnail
Der König der Ostgoten, Theoderich der Große greift verspätet in die Auseinandersetzungen in Süd-Gallien nach der Schlacht von Vouillé ein. Chlodwig hatte die Burgunden mit der Zusage auf Arles und Narbonne als Verbündete gewinnen können. Aquitanien geht den Goten verloren, doch gelingt es immerhin, Septimanien mit Narbonne dem Westgotischen Reich zu erhalten, sodass die Franken keinen Zugang zum Mittelmeer erhalten, während Theoderich die Provence östlich der Rhône einschließlich Arles und Avignon seinem ostgotischen Reich zuschlägt.

402 n. Chr.

thumbnail
Der Verwaltungssitz der Präfektur Gallien wird von Trier nach Arles verlegt.

Europa

931 n. Chr.

thumbnail
König Rudolf II. von Burgund verzichtet endgültig auf Italien und vereinigt Hoch- und Niederburgund zu einem Reich mit der Hauptstadt Arles. (Königreich Arelat)

735 n. Chr.

thumbnail
Der maurische Feldherr Okba gewinnt auf einem Feldzug ins südliche Frankenreich die Städte Arles, Avignon und Lyon, wird aber in der Folge von Karl Martell zurückgedrängt.

Sehenswürdigkeiten > Weltkulturerbe > Kathedrale Saint-Trophime

1851

thumbnail
Fassade

Städtepartnerschaften

1954

thumbnail
FrankreichArles, Frankreich – seit (York (Pennsylvania))

Politik & Weltgeschehen

1964

thumbnail
Politik > Städtepartnerschaften: FrankreichArles, Frankreich, seit (Fulda)
thumbnail
Papst Urban V. krönt Kaiser Karl IV. in Arles zum König von Burgund.

512 n. Chr.

thumbnail
Politik & Religion: Erzbischof Caesarius von Arles weiht das Nonnenkloster St. Johannes in Arles, vermutlich das erste Nonnenkloster in Westeuropa.

411 n. Chr.

thumbnail
Gerontius besiegt die Truppen des Usurpators Konstantin III. bei Vienne, belagert diesen selbst in Arles, woraufhin der kaiserliche General Konstantius auftaucht, selbst die Belagerung fortsetzt und Konstantin III. nach dessen Aufgabe im August oder September enthaupten lässt; Gerontius, ursprünglich selbst Anhänger des Konstantin III., begeht auf der iberischen Halbinsel Selbstmord.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Ehrung:
thumbnail
Reise- und Aufenthaltsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für das CITL in Arles, Frankreich, gewährt im Mai (Matthias Jendis)

1999

Ehrung:
thumbnail
Grand Prix des créateurs d'aujourd'hui in Arles (Hans Borer)

Kunst & Kultur

2011

thumbnail
Ausstellung > Einzelausstellung: Abtei Montmajour, Arles (Alain Kirili)

2009

thumbnail
Ausstellungen: Ça me touche, kuratiert von Nan Goldin, Rencontres d'Arles, Arles, Frankreich. (Leigh Ledare)

2009

thumbnail
Ausstellung: Ça me touche, kuratiert von Nan Goldin, Rencontres d'Arles, Arles, Frankreich (Leigh Ledare)

1983

thumbnail
Ausstellung: Einzelausstellungen „Radierungen“ im Klingspor-Museum in Offenbach am Main und „Gemälde“ im Kreismuseum Zons / „Bauhaus-Photographie“ im Musée Réattu Arles / „Künstler des Bauhauses“ in der Galerie im Kunstverlag Weingarten / „Kandinsky: Russian and Bauhaus Years 1915–1933“ im Solomon R. Guggenheim Museum New York City (Eugen Batz)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

Film:
thumbnail
Grimm (1 Episode) (Roger Bart)

"Arles" in den Nachrichten