Armin Maiwald

Armin Maiwald bei einem Vortrag in der Katholischen Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ (2008).

Armin Eckhard Maiwald (* 23. Januar 1940 in Köln) ist ein deutscher Autor, Regisseur und Fernsehproduzent. Er studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie. Im Jahr 1963 begann er als Regieassistent beim WDR. Er ist Mitinhaber der Firma FLASH Filmproduktion & Filmstudio Köln, die unter anderem Filmbeiträge für Die Sendung mit der Maus produziert.



Leben




Maiwald zählt zu den Erfindern der bekannten Kindersendung Die Sendung mit der Maus, die seit 1971 ausgestrahlt wird, zusammen mit Dieter Saldecki und Gert Kaspar Müntefering sowie der Künstlerin Isolde Schmitt-Menzel, welche die Maus entworfen hatte. Bekannt ist er vor allem durch seine markante Stimme, mit der er die „Sachgeschichten“ kommentiert, in denen er verschiedenste Phänomene und Gegenstände, die einem im Alltag begegnen können, erklärt. Auf dem Bildschirm war er erstmals Ende der 1970er Jahre zu sehen, heute ist er neben Christoph Biemann und Ralph Caspers ein fester Bestandteil der Sendung. In einem Interview mit dem Magazin Zeit Campus kritisierte Maiwald 2008 seinen Sender, die ARD: „Ich würde heute keine Wette mehr eingehen, dass nicht mal irgendjemand sagt: ‚Die Maus ist auch nicht mehr so doll wie früher, komm, wir schmeißen sie weg.‘“Als Jugendlicher war er Mitglied der katholischen Jugendorganisation Bund Neudeutschland (ND).In der vielfach ausgezeichneten „Nachkriegs-Maus“ befasste sich Maiwald mit seiner Kindheit Mitte der 1940er Jahre.Maiwald war weiterhin Regisseur von Der Spatz vom Wallrafplatz, Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt und den ersten Folgen der Puppenspielserie Hallo Spencer, der er unter anderem Spencers Begrüßungsspruch „Hallo Leute von ‚A‘ bis ‚Z‘, von 1 bis 100, von Norden bis Süden, von Osten bis Westen, hier bin ich wieder, euer lieber guter alter Spencer!“ verlieh. Darüber hinaus fasste er seine Beiträge aus der Sendung mit der Maus in der Bibliothek der Sachgeschichten zusammen. Zudem ist er einer der Experten in der Quizsendung Frag doch mal die Maus.

mehr zu "Armin Maiwald" in der Wikipedia: Armin Maiwald

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Armin Maiwald wird in Köln geboren. Armin Eckhard Maiwald ist ein deutscher Autor, Regisseur und Fernsehproduzent. Er studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie. Im Jahr 1963 begann er als Regieassistent beim WDR. Er ist Mitinhaber der Firma FLASH Filmproduktion & Filmstudio Köln, die unter anderem Filmbeiträge für Die Sendung mit der Maus produziert.

thumbnail
Armin Maiwald ist heute 77 Jahre alt. Armin Maiwald ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
– Bayreuther Vorbildpreis

2002

Ehrung:
thumbnail
Ernst-Schneider-Preis

1995

Ehrung:
thumbnail
– Bundesverdienstkreuz

1988

Ehrung:
thumbnail
Adolf-Grimme-Preis

1987

Ehrung:
thumbnail
– Deutscher Preis für Denkmalschutz: Journalistenpreis

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Der Räuber Hotzenplotz ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2006. Er basiert auf den Kinderbüchern Der Räuber Hotzenplotz und Neues vom Räuber Hotzenplotz, den ersten beiden Büchern der Hotzenplotz-Trilogie von Otfried Preußler. Das erste Buch wurde bereits 1974 verfilmt, ebenfalls unter dem Titel Der Räuber Hotzenplotz. Die Dreharbeiten fanden teilweise in der Stadt Seßlach und im Naturschutzgebiet Daubaer Schweiz statt.

Stab:
Regie: Gernot Roll
Drehbuch: Ulrich Limmer und Claus Peter Hant
Produktion: Ulrich Limmer
Musik: Nicola Piovani
Kamera: Gernot Roll
Schnitt: Horst Reiter

Besetzung: Armin Rohde, Martin Stührk, Manuel Steitz, Christiane Hörbiger, Piet Klocke, Rufus Beck, Katharina Thalbach, Barbara Schöneberger, Armin Maiwald, Paul Maar, Jürgen Schopper

1971

thumbnail
Serienstart: Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen. Sie wird seit 1971 von der ARD produziert und sonntags um 11: 30 Uhr ausgestrahlt. Kern der Sendung sind sogenannte Lach- und Sachgeschichten, zu denen neben kurzen Zeichentrickfilmen auch jeweils ein Wissensfilm, beispielsweise über die Herstellung oder Funktionsweise eines Alltagsgegenstandes, zählt.

Genre: Kinder
Produktion: WDR, RBB, SR, SWR
Idee: Gert Kaspar Müntefering
Musik: Hans Posegga

Besetzung: Armin Maiwald, Christoph Biemann, Ralph Caspers

"Armin Maiwald" in den Nachrichten