Arshile Gorky

Vosdanig Manoug Adoian (armenischՎոստանիկ Մանուկ Ադոյան, * 15. April 1904 in Khorkom, Vari Hayoz Dzor, Vilâyet Van, Osmanisches Reich; † 21. Juli 1948 in Sherman, Connecticut, Vereinigte Staaten), besser bekannt unter dem PseudonymArshile Gorky, war ein armenischstämmiger Zeichner und Maler, der 1939 die amerikanische Staatsangehörigkeit annahm. Er war, obwohl er selbst sich der Gruppe der Surrealisten nicht zugehörig fühlte, der letzte in diese Gruppe aufgenommene Künstler. Sein Werk war wegbereitend für den Abstrakten Expressionismus. Es inspirierte die Künstler der New Yorker Schule.

Unter seinem aus der kaukasischen Form des armenischen Vornamens Arschak oder Arsakes (von persisch: kleiner Bär) und dem russischen Nachnamen Gorky (bitter) zusammengesetzten Pseudonym schuf der heimatvertriebene Künstler sich ab 1924 eine neue Identität. Er schilderte sein früheres Leben auf unterschiedliche, nicht immer wahrheitsgetreue Weise. Er nannte beispielsweise Tiflis als Geburtsort, behauptete, in Paris studiert zu haben und gab sich als Mitglied der Pariser Künstlergruppe Abstraction-Création (1931–1937) aus, sowie als Angehörigen von Maxim Gorki, ohne dabei zu berücksichtigen, dass dieser ebenfalls ein Pseudonym angenommen hatte. Des Weiteren legte Gorkys Neffe Karlen Mooradian Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre englische Übersetzungen von Briefen vor, die Gorky in armenischer Sprache an seine Schwestern geschrieben haben soll und deren Authentizität heute in Frage gestellt wird. Da sowohl Gorkys Aussagen, als auch die vermutlich gefälschten Briefe in viele Biografien einflossen, ist vor allem der Schilderung von Gorkys erstem Lebensabschnitt mit entsprechender Skepsis zu begegnen.

mehr zu "Arshile Gorky" in der Wikipedia: Arshile Gorky

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Arshile Gorky stirbt in Sherman, Connecticut, USA. Vosdanig Manoug Adoian, besser bekannt unter dem PseudonymArshile Gorky, war ein aus dem heute zur Türkei gehörenden Westarmenien stammender Zeichner und Maler, der 1939 die amerikanische Staatsangehörigkeit annahm. Er war, obwohl er selbst sich der Gruppe der Surrealisten nicht zugehörig fühlte, der letzte in diese Gruppe aufgenommene Künstler. Sein Werk war wegbereitend für den Abstrakten Expressionismus. Es inspirierte die Künstler der New Yorker Schule.
thumbnail
Geboren: Arshile Gorky wird in Khorkom, Vari Hayoz Dzor, Vilâyet Van, Osmanisches Reich geboren. Vosdanig Manoug Adoian, besser bekannt unter dem PseudonymArshile Gorky, war ein aus dem heute zur Türkei gehörenden Westarmenien stammender Zeichner und Maler, der 1939 die amerikanische Staatsangehörigkeit annahm. Er war, obwohl er selbst sich der Gruppe der Surrealisten nicht zugehörig fühlte, der letzte in diese Gruppe aufgenommene Künstler. Sein Werk war wegbereitend für den Abstrakten Expressionismus. Es inspirierte die Künstler der New Yorker Schule.

thumbnail
Arshile Gorky starb im Alter von 44 Jahren. Arshile Gorky wäre heute 113 Jahre alt. Arshile Gorky war im Sternzeichen Widder geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1947

Werk:
thumbnail
Agony, New York, Museum of Modern Art

1947

Werk:
thumbnail
Agony of Van, Zeichnung

1947

Werk:
thumbnail
The Betrothal, Öl auf Leinwand, 127,95 x 100,96? cm, Yale University Art Gallery

1945

Werk:
thumbnail
Good Hope Road, Öl auf Leinwand, 64,7 x 82,8? cm, Thyssen-Bornemisza collection

1945

Werk:
thumbnail
Landscape Table, Öl auf Leinwand, 92 x 121? cm, Paris, Musée National d’Art Moderne

Kunst & Kultur

2007

thumbnail
Ausstellung: Arshile Gorky – Hommage, Paris, Centre Georges Pompidou (4. April bis 4. Juni), im Rahmen der Veranstaltungsreihe Arménie mon amie anlässlich der von der französischen und der armenischen Regierung organisierten Freundschaftsbekundung Anné de l’Arménie en France (Jahr Armeniens in Frankreich). Gezeigt wurden etwa 20 Werke Gorkys aus den 40er Jahren.

2007

thumbnail
Ausstellung: Arshile Gorky – Hommage, Paris, Centre culturel Calouste Gulbenkian, im Rahmen der vorstehend genannten Veranstaltungsreihe. Zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Künstlers, aus dem Fundus der US-amerikanischen armenisch-apostolischen Diözese (Stiftung Karlen Mooradian)

1985

thumbnail
Ausstellung: Paris, Centre culturel Calouste Gulbenkian, Zeichnungen aus dem Fundus der US-amerikanischen armenisch-apostolischen Diözese (Stiftung Karlen Mooradian)

1964

thumbnail
Ausstellung: Kassel, documenta III

1962

thumbnail
Ausstellung: Retrospektive: Museum of Modern Art (MOMA), New York City.

"Arshile Gorky" in den Nachrichten