Arsinoë II.

Arsinoë II. Philadelphos (altgriechisch Ἀρσινόη B' ἡ Φιλάδελφος; * um 316 v. Chr.; † 270 v. Chr.) gilt als die erste bedeutende weibliche Persönlichkeit der in Ägypten herrschenden Dynastie der Ptolemäer. Sie war eine Tochter des Diadochen und Dynastiegründers Ptolemaios I. und dessen zweiter Ehefrau Berenike I. Bekannt war Arsinoë II. vor allem durch ihre dritte Ehe mit ihrem Vollbruder Ptolemaios II. (Geschwisterehe), davor war sie mit ihrem Halbbruder Ptolemaios Keraunos und dem Diadochen Lysimachos verheiratet.

mehr zu "Arsinoë II." in der Wikipedia: Arsinoë II.

Geboren & Gestorben

270 v. Chr.

Gestorben:
thumbnail
Arsinoë II., ägyptische Königin als Gemahlin des Ptolemaios II. (* um 316 v. Chr.)

Familie

3 n. Chr.

thumbnail
Ptolemaios II. Philadelphos (??? 264 v. Chr.)

2 n. Chr.

thumbnail
Ptolemaios Keraunos (??? 279 v. Chr.)

Europa

278 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Arsinoë II., Schwester des ägyptischen Königs Ptolemaios II., sorgt dafür, dass dessen Frau Arsinoë I. wegen angeblicher Verschwörung verurteilt und verbannt wird; Arsinoë II. heiratet daraufhin selbst Ptolemaios, die alte ägyptische Tradition der Geschwisterehen der Pharaonen aufnehmend.

279 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Ptolemaios Keraunos, König von Makedonien, heiratet Arsinoë II., die Witwe des Lysimachos, lässt aber deren Kinder töten, woraufhin Arsinoë ins Exil nach Samothrake geht.

281 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Februar - Schlacht von Kurupedion in Kleinasien: Seleukos I. besiegt den thrakisch-makedonischen König Lysimachos, der in der Schlacht fällt. Seleukos zieht daraufhin über den Hellespont, um neben Kleinasien auch Thrakien seinem Reich einzuverleiben. Dabei wird er allerdings von Ptolemaios Keraunos aufgehalten, der in Makedonien die Nachfolge des Lysimachos angetreten, dessen Witwe Arsinoë II. geheiratet hat, und der nun (im August oder September) Seleukos töten lässt. Im Seleukidenreich übernimmt daraufhin Seleukos' Sohn Antiochos I. Soter die Herrschaft. In Makedonien und Thrakien gewinnt Ptolemaios Keraunos die Herrschaft. Diese Ereignisse werden für gewöhnlich als das Ende der Diadochenzeit angesehen.

299 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Der thrakische König Lysimachos heiratet Arsinoë II., die Tochter des ägyptischen Königs Ptolemaios I.

"Arsinoë II." in den Nachrichten