Artillerie

Artillerie ist der militärische Sammelbegriff für großkalibrige Geschütze und Raketen, und auch der Name der Truppengattung, die diese Waffen einsetzt. Ihre Angehörige werden als Artilleristen bezeichnet.

mehr zu "Artillerie" in der Wikipedia: Artillerie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Silvio Scaroni stirbt in Mailand. Silvio Scaroni war nach Francesco Baracca der zweiterfolgreichste italienische Jagdflieger des Ersten Weltkriegs. Scaroni diente zunächst als Gefreiter in einem Artillerieregiment. Im März 1915 kam er zur italienischen Fliegertruppe und flog nach seiner Pilotenausbildung zunächst Beobachtungsflugzeuge. Erst 1917 wurde er zu einer Jagdstaffel versetzt. Mit einer Nieuport 17 gelang ihm am 14. November 1917 sein erster Luftsieg. Am 26. Dezember 1917 schoss er bei einem Einsatz über Istrana drei feindliche Flugzeuge ab. In den folgenden Monaten nahm er an 42 Luftkämpfen teil. Insgesamt gelangen ihm 26 Luftsiege. Am 12 Juli 1918 wurde er bei einem weiteren Gefecht getroffen und verwundet. Er konnte erst nach Kriegsende wieder zur Fliegertruppe zurück.
thumbnail
Gestorben: Christian Peter Kryssing stirbt in Hadersleben. Christian Peter Kryssing war ein dänischer Artillerie-Offizier, Freikorps-Kommandeur und SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS.
thumbnail
Gestorben: Georg Bruchmüller stirbt in Garmisch-Partenkirchen. Georg Bruchmüller, genannt Durchbruchmüller, war ein deutscher Artillerieoffizier im Ersten Weltkrieg und gilt als Begründer des modernen und systematischen Schießens der Artillerie.
thumbnail
Gestorben: Holm Eppendorff stirbt in Radebeul. Holm Constantin Eppendorff war ein deutscher Artillerie-Offizier in der Sächsischen Armee, zuletzt Generalmajor a.?D. in der Reichswehr.

Uniformen der Kontinentalarmee

1783

thumbnail
Artillerie, 1777 (Kontinentalarmee)

Besondere Ereignisse, Jahrestage

1811

thumbnail
wurde neunzig Meter vor der Uferlinie der Insel Manhattan Castle Clinton gebaut, auch Castle Garden. Es war eine vorgelagerte Artilleriestellung, die durch einen Damm mit dem Battery Park verbunden war. Es diente zusammen mit den auf Governors Island gelegenen Festungen Fort Jay und Castle Williams dem militärischen Schutz der Wasserstraßen um New York City sowie dem der Stadt selbst. Inzwischen ist es verlandet und wurde zeitweise als Theater und Aquarium genutzt. Castle Clinton war von 1855 bis 1890 die Immigration Station (noch vor Ellis Island; über acht Millionen Einwanderer kamen hier an) (New Yorker Hafen)

Sport

1809

Geschichte > Teilnahme an Gefechten und Kampfhandlungen:
thumbnail
Im Dezember marschierte das Regiment, verstärkt durch ein Bataillon der Garde zu Fuß und eine KompanieArtillerie mit sechs Geschützen, in den Raum Mergentheim, um einer Besetzung durch badische Truppen zuvorzukommen. Keine Kampfhandlungen, da sich die badischen Truppen zurückzogen. Danach blieb das Regiment dort stationiert. (Ulanen-Regiment „König Wilhelm I.“ (2. Württembergisches) Nr. 20)

Gefechtskalender

1859

thumbnail
Nach nur geringer Kampftätigkeit in Piemont, sowie in der Schlacht bei Magenta, kämpfte das Regiment in der Schlacht bei Solferino. Dort erlitt es erhebliche Verluste durch feindliche Artillerie. (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Nikolaus Nikolajewitsch Großfürst von Rußland“ Nr. 12)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrung:
thumbnail
Ehrenkommandeur der deutschen Artillerie (Bernd Wilz)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Mainz präsentieren die US-Streitkräfte ihre neue atomare Artillerie mit einer Reichweite von 32? km. (23. Oktober)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Vierte Flandernschlacht beginnt mit Artilleriefeuer der deutschen Truppen auf alliierte Stellungen, dem zwei Stunden später das deutsche Überschreiten des Flusses Yser folgt. (18. März)

1369

thumbnail
28. März: Die von Karl V. 1365 reaktivierten Söldner sichern der französischen Seite in dem mit England verbündeten Kastilien den Sieg. Die neue Regierung steht nun auf Frankreichs Seite. Dadurch fühlt Karl sich stark genug, den Hundertjährigen Krieg gegen England wieder aufzunehmen. In der Folgezeit verzichten die Franzosen in Erinnerung an die Schlacht von Crécy auf ein schwerfälliges Ritterheer und setzen stattdessen mehr auf Infanterie und Artillerie. Dadurch kommt es von Seiten Frankreichs zum ersten großen Artillerieeinsatz der Geschichte.

Tagesgeschehen

thumbnail
Gaza/Israel: Operation Gegossenes Blei: Israelische Bodentruppen rücken in den Gazastreifen vor. Zuvor griff die Armee erstmals mit Artillerie an. Die Zahl der Toten steigt nach palästinensischen Angaben auf insgesamt 460.
thumbnail
Hasbaja. Die israelische Luftwaffe hat am Montag die seit Monaten heftigsten Angriffe gegen Stellungen der Hisbollah-Miliz im Süden Libanons geflogen. Dabei wurden nach Angaben der Hisbollah drei ihrer Kämpfer getötet. Nach Berichten der Nachrichtenagentur AFP feuerten israelische Kampfjets Raketen auf zwei Ziele im Grenzbereich ab. Zugleich lieferten sich die israelische Armee und Hisbollah-Kämpfer Artillerie-Gefechte.
thumbnail
Irak-Krieg: Irak Bagdad. Im Zentrum der Stadt gab es heftige Detonationen. Aus der Nähe des Flughafens war Artilleriefeuer zu hören. Nach Angaben des Nachrichtensenders CNN gab es bei den US-amerikanischen Truppen Probleme mit dem Nachschub. Beim Verlassen der Stadt geriet die Autokolonne des russischen Botschafters im Irak, Wladimir Titorenko unter Beschuss. Basra. Britische Truppen rücken von drei Seiten her ins Stadtzentrum vor und stoßen nach britischen Angaben nur noch vereinzelt auf Widerstand. Ain Sifni. Die Stadt im Norden des Landes wurde des Peschmerga-Kommandeurs Babekir Zebari von kurdischen Truppen eingenommen. Nordirak. Die Kurden begannen damit Truppen zusammenzuziehen. Nach Angaben des kurdischen Politikers Mola Bachtijar soll die Zahl der Kämpfer von weniger als 400 vor einer Woche auf etwa 1500 gestiegen sein. Bei dem Angriff eines US-amerikanischen Kampfjets auf eigene US-amerikanische Spezialeinheiten und kurdische Kämpfer kamen mindestens 18 Kurden ums Leben. Mehr als 40 Menschen sollen verletzt worden sein.

"Artillerie" in den Nachrichten