Artois

Artois (niederländischArtesië; deutsch auch Artesien) ist eine historische Provinz im Norden Frankreichs. Artois liegt im Inneren des Départements Pas-de-Calais, dessen westlichen Teil das frühere Boulonnais bildet. Die Fläche der Provinz beträgt in etwa 4000 Quadratkilometer bei einer Bevölkerung von etwa einer Million Einwohnern. Artois liegt am westlichen Ende eines Kohlefeldes, das sich nach Osten hin durch das Département Nord und das zentrale Belgien erstreckt.

Die wichtigsten Städte der Provinz sind Arras, Saint-Omer, Lens und Béthune.

mehr zu "Artois" in der Wikipedia: Artois

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Jean de Beaurain wird in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois geboren. Jean de Beaurain war ein französischer Geograf und Kartograf.
thumbnail
Gestorben: Lamoral von Egmond stirbt in Brüssel. Graf Lamoral von Egmond, Fürst von Gavre (Gavere), war Statthalter von Flandern und Artois, Heer der Hohen Herrlichkeit von Purmerend, Purmerland und Ilpendam, Baron von Fiennes, Herr von Hoogwoud und Aartswoud, Sotteghem, Armentières und Auxy.
thumbnail
Geboren: Lamoral von Egmond wird auf Schloss La Hamaide im Hennegau geboren. Graf Lamoral von Egmond, Fürst von Gavre (Gavere), war Statthalter von Flandern und Artois, Heer der Hohen Herrlichkeit von Purmerend, Purmerland und Ilpendam, Baron von Fiennes, Herr von Hoogwoud und Aartswoud, Sotteghem, Armentières und Auxy.
thumbnail
Gestorben: Philippe von Burgund (Auvergne) stirbt vor Aiguillon. Philippe von Burgund, genannt Philippe Monsieur, war (uxor nomine) Graf von Auvergne und Boulogne (1338–1346). Er war einzige Sohn des Herzogs Odo IV. von Burgund und der Gräfin Johanna II. von Burgund und Artois, der über das Kindesalter hinauskam.
thumbnail
Gestorben: Philipp III. (Navarra) stirbt in Jerez de la Frontera. Philipp III. von Navarra, auch bekannt als Philipp von Évreux war der jüngere Sohn des Ludwig Graf von Évreux (1276–1319) und der Margarete von Artois (1285–1311), somit ein Enkel des Königs Philipp III. von Frankreich.

Europa

thumbnail
Süd- & Westeuropa: Der seit 1635 geführte Pyrenäenkrieg zwischen Frankreich und Spanien wird auf der Isla de los Faisanes mit dem so genannten Pyrenäenfrieden beendet. Spanien muss Teile des Artois, Flanderns, des Hennegaus und Luxemburgs sowie Nordkatalonien an Frankreich abtreten. Auch Roussillon fällt an Frankreich. Die Pyrenäen werden als neue Grenze zwischen den beiden Ländern festgelegt. Außerdem wird Maria Theresia, die Tochter König Philipps IV. von Spanien, mit Ludwig XIV. von Frankreich verheiratet. Der Pyrenäenfrieden markiert die Ablösung Spaniens als stärkste europäische Landmacht durch Frankreich.

Geschichte

1678

thumbnail
Cambrai fällt nach dem Französisch-Niederländischen Krieg an Frankreich, ebenso das Artois mit Saint-Omer. Tournai und Namur dagegen verbleiben bei den Spanischen Niederlanden. (Erzbistum Cambrai)

"Artois" in den Nachrichten