Arzneimittel

Ein Arzneimittel (von arznei: Heilkunde, Heilkunst, Heilmittel, Arzneimittel, Pharmazie) oder gleichbedeutend Medikament (lateinischmedicamentum‚Heilmittel‘) ist ein Stoff oder eine Stoffzusammensetzung, der bzw. die „zur Heilung oder zur Verhütung menschlicher oder tierischer Krankheiten“ bestimmt ist oder sich zur Beeinflussung physiologischer Funktionen eignet oder eine medizinische Diagnose ermöglicht.

Diese Definition beruht auf der ausführlicheren Formulierung in zwei grundlegenden gesetzlichen Regelwerken der Europäischen Union, den Richtlinien 2001/83/EG (Gemeinschaftskodex für Humanarzneimittel) und 2001/82/EG (Gemeinschaftskodex für Tierarzneimittel). Die Definition aus den EU-Richtlinien ist mittlerweile in etliche nationale Arzneimittelgesetze eingeflossen, darunter auch in das deutsche Arzneimittelgesetz.

mehr zu "Arzneimittel" in der Wikipedia: Arzneimittel

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: James Whyte Black stirbt in London. Sir James Whyte Black O.M. war ein britischer Pharmakologe. Er ist maßgeblich für die Entwicklung der als Arzneimittel genutzten Betablocker und H2-Antihistaminika verantwortlich. Zudem leistete er wesentliche Beiträge zum Verständnis von Arzneimittelwirkungen auf molekularer Ebene. Zusammen mit George H. Hitchings und Gertrude B. Elion erhielt er 1988 den Nobelpreis für Medizin und Physiologie für ihre Entdeckungen zu wichtigen biochemischen Prinzipien der Arzneimitteltherapie.
thumbnail
Gestorben: Alfred Burger (Chemiker) stirbt. Alfred Burger war ein US-amerikanischer Chemiker österreichischer Abstammung. Er war Gründer und erster Chefredakteur des Journal of Medicinal Chemistry. Burgers Arbeitsschwerpunkt ist die Medizinische Chemie, vor allem die Wirkungsweise, der chemische Aufbau und der Missbrauch von Medikamenten und Drogen.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Jung stirbt in Berlin. Friedrich Jung war ein deutscher Arzt und einer der führenden Pharmakologen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Er wirkte unter anderem von 1949 bis 1972 als Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie von 1956 bis 1980 als Direktor verschiedener außeruniversitärer Forschungsinstitute der Akademie der Wissenschaften der DDR, darunter von 1972 bis 1980 des Zentralinstituts für Molekularbiologie in Berlin-Buch. Als Vorsitzender des Zentralen Gutachterausschusses für das Arzneimittelwesen hatte er darüber hinaus großen Einfluss auf die Zulassung von Medikamenten in der DDR.

1976

thumbnail
Gestorben: Julius Mezger stirbt in München. Julius Mezger war ein deutscher Allgemeinarzt und Homöopath. Er studierte 1911 Medizin in Tübingen, Kiel und ab 1912 in Freiburg im Breisgau. Als Chefarzt am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart erforschte er die Arzneimittelbilder etwa 25 bis dahin nicht in der Homöopathie eingesetzter Stoffe wie der Magnesiumgruppe. Von ihm stammt eines der wichtigsten Nachschlagewerke zur homöopathischen Arzneimittelkunde, die Gesichtete homöopathische Arzneimittellehre in zwei Bänden, zuerst erschienen 1949.
thumbnail
Geboren: Michele Ferrari wird in Ferrara geboren. Michele Ferrari ist ein italienischer Sportarzt, der wegen Sportbetrugs durch Doping bekannt geworden ist. In der Radsportszene ist er schon seit Jahren als „Dottore EPO“ bekannt. Er wurde schon mehrere Male in Italien angeklagt, da er mit illegalen Pharmazeutika handelte. International bekannt wurde er vor allem durch die Versorgung Lance Armstrongs mit Dopingpräparaten.

Schriften

1943

thumbnail
Grundsätzliches zur Bewertung des Erfolges von Arzneimitteln. In: Schweizer Medizinische Wochenschrift. Jahrgang 73, Nr.19/20. Schwabe, Basel (Rudolf Staehelin)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Die Versandapotheke Vitalsana B. V. ist eine niederländische Versandapotheke, die per telefonischer Bestellung, per schriftlicher Bestellung (per Post oder über einen Bestellpunkt in einem deutschen Drogeriemarkt von Ihr Platz) oder per Bestellung über das Internet Arzneimittel an Kunden in Deutschland liefert. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und gehört zum Schlecker-Konzern. Standort von Vitalsana ist seit der Gründung die Stadt Heerlen (Niederlande) unweit der deutschen Grenze, rund 15? km von Aachen entfernt.

2003

thumbnail
Gründung: Die Dr. Rentschler Holding GmbH & Co. KG umfasst eine Unternehmensgruppe mit 560 Mitarbeitern. Den größten Beitrag leistet die Rentschler Biotechnologie GmbH als ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen zur Produktion von Biopharmazeutika in Säugetierzellen mit Hauptsitz in Laupheim im Landkreis Biberach in Oberschwaben.

2003

thumbnail
Gründung: Die Ypsomed Holding AG mit Sitz in Burgdorf BE ist ein international tätiger Schweizer Hersteller von Injektionssystemen für die Selbstverabreichung von flüssigen Medikamenten sowie von Blutzucker-Messgeräten. Das Unternehmen beschäftigte 2010 rund 1'200 Mitarbeiter und erwirtschaftete bei einem Umsatz von 243 Millionen Schweizer Franken einen Reingewinn von gut 5 Millionen Schweizer Franken. Die Ypsomed Holding ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

2000

thumbnail
Gründung: Die Versandapotheke DocMorris N.V. (vormals 0800DocMorris) ist eine niederländische Versandapotheke, die nach einer telefonischen, postalischen oder einer Bestellung über das Internet Arzneimittel vorwiegend an Kunden in Deutschland liefert. Das Unternehmen wurde im Jahre 2000 von dem niederländischen Apotheker Jacques Waterval und dem Deutschen Ralf Däinghaus gegründet.

2000

thumbnail
Gründung: Die Paion AG (in eigener Schreibweise PAION AG) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Aachen und einem weiteren Standort in Cambridge. Es entwickelt und vermarktet Arzneimittel zur Behandlung von thrombotischen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen als auch Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf Indikationen mit ungedecktem medizinischen Bedarf. Das Unternehmen ist im CDAX notiert.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Laut einer Umfrage der DAK greifen zwei Millionen Menschen wegen Stress und Konflikten am Arbeitsplatz zu Medikamenten, davon 800.000 regelmäßig.
thumbnail
Brüssel/Europäische Union. Handelskommissar Pascal Lamy präsentiert einen Gesetzesentwurf, der Entwicklungsländern Zugang zu billigen Medikamenten, zum Beispiel gegen die Seuchen AIDS und Malaria, ermöglichen soll. So genannte Zwangslizenzen sollen es Ländern der Dritten Welt ermöglichen, patentgeschützte Medikamente legal zu kopieren. Ein Reimport in die EU solcher Generika ist verboten.
thumbnail
Brüssel/Belgien. Viele Verletzte der Gasexplosion am 30. Juli werden die Behandlung ihrer schweren Brandwunden nur mit Mühe bezahlen können, berichteten belgische Medien. Die Krankenkassen übernehmen den Angaben zufolge die Bezahlung der notwendigen Arzneimittel für die zahlreichen Brandopfer nicht. Manche Patienten dürften deshalb eine Rechnung von 15 000 Euro präsentiert bekommen.

"Arzneimittel" in den Nachrichten