Ascona

Ascona, im alpinlombardischen Ortsdialekt Scona [ˈʃkona], ist eine politische Gemeinde im Schweizer Kanton Tessin (Bezirk Locarno, Kreis Isole). Die früheren deutschen, auf dem Lombardischen beruhenden Namen Aschgunen beziehungsweise Aschgonen werden heute nicht mehr verwendet.

mehr zu "Ascona" in der Wikipedia: Ascona

Geboren

thumbnail
Paolo Duca wird in Ascona geboren. Paolo Duca ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2007 beim HC Ambrì-Piotta in der Schweizer National League A unter Vertrag steht.
thumbnail
Hannes Wettstein wird in Ascona geboren. Hannes Wettstein war ein Schweizer Industriedesigner. 1991 gründete er seine Agentur mit Sitz in Zürich, die unter dem Namen Studio Hannes Wettstein AG weiterhin besteht. Zusätzlich zur gestalterischen Tätigkeit war Wettstein von 1991 bis 1996 Dozent an der ETH Zürich und zwischen 1994 und 2001 Professor an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Er starb nach langer Krebserkrankung.
thumbnail
Nicolas Thomkins wird in Ascona, Schweiz geboren. Gustav Nicolas Thomkins ist ein Schweizer Industriedesigner, der vor allem im Bereich Furniture/Outdoorfurniture für internationale Unternehmungen tätig ist.
thumbnail
Michele Arnaboldi wird in Ascona geboren. Michele Arnaboldi ist ein Schweizer Architekt und Hochschullehrer aus dem Tessin.

1952

thumbnail
Bruno Bisang wird in Ascona, Schweiz geboren. Bruno Bisang ist ein Schweizer Modefotograf.

1943

thumbnail
Maryland Jazz Band of Cologne wird , der Posaunist der Band geboren. Die Maryland Jazz Band of Cologne ist eine 1959 von den Gebrüdern Peter Colditz (Klarinette) und Rüdiger Colditz (Kornett), als Schüler-Band gegründete Band des Traditional Jazz im New-Orleans-Stil. Sie bestand bis 1967 und gründete sich dann 1975 mit den ursprünglichen Mitgliedern in Kerpen neu. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Gerhard „Doggy“ Hund die Leitung und sorgte in den Folgejahren bis heute für die musikalischen Aktivitäten der Gruppe. Sie machten mehrmals Gastspiel-Reisen nach New Orleans, wo die Bandmitglieder 1994 zu Ehrenbürgern ernannt wurden, und luden auch Jazzmusiker aus New Orleans zu ihren Herbst-Konzert-Touren in Deutschland ein. Sie veranstalten die Internationalen Jazznächte in Kerpen und traten zum Beispiel bei dem New-Orleans-Jazzfestival in Ascona, dem New Orleans Jazz and Heritage Festival in New Orleans, La. und dem French Quarter Festival auf.
thumbnail
Daniela Ambrosoli wird in Ascona geboren. Daniela Ambrosoli ist eine Schweizer Unternehmerin, Mäzenin, Gründerin und Präsidentin der Pierino Ambrosoli Foundation sowie Filmregisseurin. Sie lebt in Zürich.
thumbnail
Dimitri (Clown) wird in Ascona als Dimitri Jakob Müller geboren. Dimitri war ein Schweizer Clown. Sein bürgerlicher Name lautete seit einer Namensänderung Jakob Dimitri.
thumbnail
Wilfried de Beauclair wird in Ascona geboren. Wilfried de Beauclair ist ein deutscher Ingenieur und Informatiker. Durch seine Arbeiten an der automatisierten Rechentechnik gehört er zu den Computerpionieren der ersten Generation.

1894

thumbnail
Arthur Bryks wird in Falkow bei Radom, Königreich Polen geboren. Arthur Bryks war ein chassidischer Maler und Buchillustrator. In den 1920er Jahren lebte er im Ascona.
thumbnail
Gustav Gräser wird in Kronstadt, Siebenbürgen, Österreich-Ungarn geboren. Gustav Arthur Gräser, auch Gusto Gräser, war ein deutsch-österreichischer Künstler und Aussteiger. Er gilt als „Vater der Alternativbewegungen“ und zusammen mit seinem Bruder Karl Gräser (1875–1920) als Mitbegründer einer der bedeutendsten Reformsiedlungen Monte Verità bei Ascona, auch Gral der Moderne genannt. Sein Bruder Ernst H. Graeser (1884–1944) war Maler und Grafiker.

1875

thumbnail
Henri Oedenkoven wird in Antwerpen geboren. Henri Oedenkoven war ein Mitbegründer der alternativen Künstlerkolonie Monte Verità in Ascona.
thumbnail
Gaetano Matteo Pisoni wird in Ascona geboren. Gaetano Matteo Pisoni war ein Schweizer Architekt.

1594

thumbnail
Giovanni Serodine wird in Ascona/1600 in Rom geboren. Giovanni Serodine war ein Schweizer Stuckateur und Maler des Seicento.

1552

thumbnail
Pietro Berno wird in Ascona geboren. Pietro Berno war ein Schweizer Jesuit und Missionar.

Gestorben

thumbnail
Renato Bialetti stirbt in Ascona, Tessin, Schweiz. Renato Bialetti war ein italienischer Unternehmer.
thumbnail
Franz Wurm stirbt in Ascona. Franz Wurm war ein Schweizer Dichter, Schriftsteller und Übersetzer aus dem Französischen (René Char), Tschechischen (Vladimír Holan) und Englischen (Moshé Feldenkrais, Richard Dove).
thumbnail
Boris Luban-Plozza stirbt in Ascona. Boris Luban-Plozza war ein Schweizer Arzt, Psychiater, Psychosomatiker und Sozialmediziner. Er hat die nach Michael Balint benannten Balint-Gruppen wesentlich weiterentwickelt.
thumbnail
Ivan Desny stirbt in Ascona, Schweiz. Ivan Desny war ein französisch-deutscher Schauspieler russisch-schwedischer Herkunft.

1999

thumbnail
Marie-Louise Sarre stirbt in Ascona, Schweiz. Marie-Louise Sarre war eine deutsche Bildhauerin und Sekretärin, die zum sogenannten Solf-Kreis des Widerstands gegen den Nationalsozialismus gehörte.
thumbnail
Brigitte Helm stirbt in Ascona. Brigitte Helm war eine deutsche Filmschauspielerin. Bekannt ist sie vor allem für ihre Hauptrolle in dem deutschen Stummfilm Metropolis von 1927, der gleichzeitig ihr Filmdebüt war.
thumbnail
Italo Valenti stirbt in Ascona, Schweiz. Italo Valenti war ein italienischer Maler des Informel.
thumbnail
Eduard Waetjen stirbt in Ascona. Eduard Waetjen, auch: Eduard Wätjen oder Eddie Waetjen war ein deutscher Jurist und Mitarbeiter der Abwehr (Canaris). Er war Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Mitglied der des Kreisauer Kreises.
thumbnail
Aline Valangin stirbt in Ascona. Aline Valangin, bürgerlich Aline Rosenbaum-Ducommun war eine Schweizer Schriftstellerin, Pianistin und Psychoanalytikerin.
thumbnail
Wladimir Rosenbaum stirbt in Ascona. Wladimir Rosenbaum war ein Schweizer Anwalt, Antiquar und Kunsthändler russisch-jüdischer Herkunft.
thumbnail
Edmund Stinnes stirbt in Ascona. Edmund Hugo Stinnes war ein deutscher Großindustrieller und der älteste Sohn von Hugo Stinnes.
thumbnail
Werner Keller (Autor) stirbt in Ascona. Werner Keller war ein deutscher Sachbuchautor und NS-Widerstandskämpfer.
thumbnail
Gregor Wentzel stirbt in Ascona. Gregor Wentzel war ein deutscher theoretischer Physiker.
thumbnail
José Orabuena stirbt in Ascona, Schweiz. José Orabuena; gebürtig Hans Sochaczewer war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller. Er konvertierte kurze Zeit vor seinem Ableben zum Katholizismus. Zu seinen Hauptwerken zählen Romane über das Leben der Juden in Polen und Deutschland.
thumbnail
Carl Weidemeyer stirbt in Ascona. Carl (Carlo) Weidemeyer war ein deutscher Künstler und Architekt.
thumbnail
Günther Pawelke stirbt in Ascona. Günther Pawelke war ein deutscher Diplomat und erster Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kairo.
thumbnail
Julius Hay stirbt in Ascona, Schweiz. Julius Hay war ein ungarisch-österreichischer kommunistischer Dramatiker.
thumbnail
Werner von Rheinbaben stirbt in Losone neben Ascona. Werner Karl Ferdinand Freiherr von Rheinbaben war ein deutscher Politiker (DVP), Diplomat und Publizist.

1975

thumbnail
Walter Rothenburg stirbt in Ascona. Walter R. Rothenburg, genannt Wero war Boxpromoter, Schlagertexter und Schriftsteller.
thumbnail
Ernst Hanhart stirbt in Ascona. Ernst Hanhart war ein Schweizer Internist, Humangenetiker und Rassentheoretiker.
thumbnail
Leo Matthias stirbt in Ascona. Leo Matthias war ein deutscher Journalist und Reiseschriftsteller. Er war eine Zeit mit Lisa Matthias verheiratet, die ihn für Kurt Tucholsky verließ. Er emigrierte 1933, lebte in Mexiko, Kolumbien und Venezuela, von 1940 bis 1950 in den USA, ab 1950 in der Schweiz.

1969

thumbnail
Dora Freifrau von Bodenhausen stirbt in Ascona. Dora von Bodenhausen, auch Dora von Bodenhausen-Degener, gebürtig Gräfin Dorothea Elisabeth Eva Marie von Degenfeld-Schonburg war die Ehefrau des Kunsthistorikers Eberhard von Bodenhausen und die Mutter der Schauspielerin Luli von Bodenhausen. Sie war bekannt und befreundet mit zahlreichen Künstlern, Dichtern und Mäzenen ihrer Zeit, darunter Harry Graf Kessler und Hugo von Hofmannsthal.
thumbnail
Otto Heinrich Greve stirbt in Ascona. Otto Heinrich Greve war ein deutscher Jurist, Politiker (DDP, FDP, SPD) und Mitglied des Parlamentarischen Rates.
thumbnail
Julius Bissier stirbt in Ascona. Julius Heinrich Bissier war ein deutscher Maler.
thumbnail
Heinrich Hanselmann stirbt in Ascona. Heinrich Hanselmann war ein Schweizer Pädagoge.
thumbnail
Gustav Gräser stirbt in München. Gustav Arthur Gräser, auch Gusto Gräser, war ein deutsch-österreichischer Künstler und Aussteiger. Er gilt als „Vater der Alternativbewegungen“ und zusammen mit seinem Bruder Karl Gräser (1875–1920) als Mitbegründer einer der bedeutendsten Reformsiedlungen Monte Verità bei Ascona, auch Gral der Moderne genannt. Sein Bruder Ernst H. Graeser (1884–1944) war Maler und Grafiker.
thumbnail
Ernst Frick (Maler) stirbt in Ascona. Ernst Frick war ein Schweizer Maler.
thumbnail
Otto Braun stirbt in Locarno, Schweiz, nach anderen Quellen in Ascona. Otto Braun war ein sozialdemokratischer deutscher Politiker in der Weimarer Republik.
thumbnail
Emil Ludwig stirbt in Ascona. Emil Ludwig war ein deutscher Schriftsteller und Schweizer Schriftsteller jüdischer Abstammung, der sich auf psychologisch deutende Biografien weltgeschichtlich hervorragender Persönlichkeiten spezialisierte und damit Welterfolge erzielte.
thumbnail
Georg Kaiser stirbt in Ascona. Friedrich Carl Georg Kaiser war ein deutscher Schriftsteller. Georg Kaiser war der erfolgreichste Dramatiker der expressionistischen Generation. Aus seinem Wirken als Autor gingen 70 Dramen hervor, von denen aber viele in Vergessenheit geraten sind.
thumbnail
Lothar Persius stirbt in Ascona. Karl Ludwig Lothar Persius war ein deutscher Marineoffizier. Als Kritiker der Flottenpolitik Alfred von Tirpitz’ schied er 1908 aus dem aktiven Dienst aus und wurde als Journalist und Autor tätig. Er galt als Experte für Flottenfragen und entwickelte sich zum Pazifisten.
thumbnail
Wolfgang Heine stirbt in Ascona. Wolfgang Heine war ein deutscher Jurist, sozialdemokratischer Politiker, langjähriges Mitglied des Reichstages, sowie Ministerpräsident von Anhalt und preußischer Landesminister.
thumbnail
Elisabeth Vreede stirbt in Ascona. Elisabeth Vreede war eine niederländische Mathematikerin, Astronomin und Anthroposophin. Sie gehörte von 1925 bis 1935 dem Vorstand der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft an.
thumbnail
Johann Robert Schürch stirbt in Ascona. Johannes (Johann) Robert Schürch war ein Schweizer Zeichner, Maler und Graphiker.
thumbnail
Benno Chajes stirbt in Ascona. Benno Chajes war ein deutscher Mediziner, Hochschullehrer für Sozial- und Gewerbehygiene und zeitweise preußisches Landtagsmitglied der SPD und Eugeniker.
thumbnail
Marianne von Werefkin stirbt in Ascona, Schweiz. Marianne von Werefkin war eine russische Malerin, die für den deutschen Expressionismus Herausragendes leistete.

1935

thumbnail
Henri Oedenkoven stirbt in São Paulo. Henri Oedenkoven war ein Mitbegründer der alternativen Künstlerkolonie Monte Verità in Ascona.
thumbnail
Emil Leinhas stirbt. Januar oder 1967 in Ascona. Emil Leinhas war ein deutscher Kaufmann und Anthroposoph. Er war ab 1919 einer der engsten Mitarbeiter Rudolf Steiners in der Dreigliederungsbewegung.

"Ascona" in den Nachrichten