Atari

Atari ist eine Unternehmens- und Produktbezeichnung mit wechselnden Namensträgern im Bereich Unterhaltungselektronik und Computerspiele.

Der erste Träger dieses Namens, das US-amerikanische Unterhaltungselektronikunternehmen Atari, Inc., wurde am 27. Juni 1972 von Nolan Bushnell und Ted Dabney gegründet und gilt als technologische Keimzelle und Vorreiter vieler Entwicklungen der Kommunikationsbranche in der heutigen Zeit. Anfang bis Mitte der 1980er Jahre stieg das mittlerweile auch international operierende Unternehmen zum größten Entwickler und Hersteller von Videospielen für Spielhallenautomaten, Heimvideospielsysteme (z. B. Atari VCS 2600) und Heimcomputer auf.

mehr zu "Atari" in der Wikipedia: Atari

Geboren & Gestorben

1950

thumbnail
Geboren: Chris Crawford wird geboren. Chris Crawford begann 1979 eine Laufbahn als professioneller Spieleentwickler, zunächst bei Atari. Sein Computerspiel Tanktics war das erste kommerziell erhältliche Computer-Strategiespiel.
thumbnail
Geboren: Allan Alcorn wird in San Francisco geboren. Allan Alcorn ist ein US-amerikanischer Elektroingenieur, der als Entwickler des Videospiels Pong in die Computergeschichte einging. Pong war das erste weltweit erfolgreiche elektronische Spiel und hat eine ganze Branche der Computerspiele begründet. Alcorn gehörte zum Gründerteam der Videospielefirma Atari.
thumbnail
Geboren: Nolan Bushnell wird in Clearfield, Utah geboren. Nolan Bushnell ist ein US-amerikanischer Unternehmer. Bushnell gründete 1972 die Computerfirma Atari, die bis Anfang der 1990er Jahre wichtige Impulse auf dem Markt der Videospiele setzte.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Atari veröffentlicht das Arcade-Spiel Pong (Bild), das sich zum ersten weltweit erfolgreichen Computerspiel entwickeln wird.

Spiel

1978

thumbnail
Slot Machine Atari (David Crane)

1978

thumbnail
Outlaw - Atari (David Crane)

1978

thumbnail
Boggle - Atari (David Crane)

1978

Videospielkonsolen > Tragbare Videospielkonsolen

1989

1980

thumbnail
Space Invaders

1980

thumbnail
Super Breakout

1978

Heimcomputer > Mit Motorola-680X0-CPU (32-Bit-Systeme) > 68000-Prozessor

1989

thumbnail
Atari 1040 STE, 520 STE, 4160 STE

1987

thumbnail
Atari Mega ST 1, 2 und 4

1986

thumbnail
Atari 1040 STF, STFM

Heimcomputer > Mit Motorola-680X0-CPU (32-Bit-Systeme) > Andere Prozessoren

1990

Videospielkonsolen > Konzeptstudien im Prototyp-Stadium

1996

thumbnail
Atari Jaguar 2

1995

thumbnail
Atari JagDuo

1983

thumbnail
Atari 3000 „Graduate Computer“

1983

thumbnail
Atari 2200 „Bonnie“ – 1986 als Atari 2600jr. erschienen

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Der amerikanische Unterhaltungselektronik-Hersteller Atari fusioniert mit dem Festplatten-Hersteller JTS.

Videospielkonsolen > Stationäre Konsolen

2005

thumbnail
Atari Flashback II

1986

1977

thumbnail
Super Pong

1975

thumbnail
Home Pong

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Alone in the Dark II ist ein deutscher Horrorfilm von Peter Scheerer und Michael Roesch (Regie und Buch). In den Hauptrollen spielen Rick Yune, Lance Henriksen, Bill Moseley, Ralf Möller und Rachel Specter. Der Film ist eine Fortsetzung von Alone in the Dark (2005) der gleichen Autoren, aber unter der Regie von Uwe Boll, und basiert auf der gleichnamigen Videospiel-Reihe von Atari. Der Film wurde in 18 Drehtagen in Los Angeles und New York gedreht und ist am 28. November 2008 in Deutschland und Österreich auf DVD erschienen.

Stab:
Regie: Michael Roesch, Peter Scheerer
Drehbuch: Michael Roesch,
Peter Scheerer
Produktion: Uwe Boll, Hans Baer, Matthias Triebel, Wolfgang Herold
Musik: Jessica de Rooij
Kamera: Zoran Popovic
Schnitt: Joe Pascual

Besetzung: Rick Yune, Lance Henriksen, Bill Moseley, Rachel Specter, Ralf Möller, Danny Trejo, Zack Ward, Natassia Malthe, P. J. Soles, Jason Connery, Michael Paré

1979

thumbnail
Rundfunk: Der US-amerikanische Elektronikhersteller Atari bringt mit dem Atari 400 seinen ersten Heimcomputer auf den Markt.
thumbnail
Rundfunk: Nolan Bushnell und Ted Dabney gründen in Kalifornien die Elektronikfirma Atari. Im Laufe der 1970er Jahre erwirbt sich Atari einen Spitzenplatz in der aufstrebenden Videospielbranche und kann sich später auch am Heimcomputermarkt einen festen Platz sichern.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2012

thumbnail
Auflösung: Eden Games war ein 1998 gegründetes Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Videospielen beschäftigt. 2002 wurde das Unternehmen an Atari (ehemals Infogrames) verkauft. Bis zum Jahr 2003 war das Unternehmen unter dem Namen Eden Studios bekannt; um die Zugehörigkeit zur Spieleindustrie kenntlich zu machen wurde das Studio in Eden Games umbenannt.

2000

thumbnail
Gründung: uWink Inc. (Aktien-Symbol: UWKI) ist eine an dem OTC Bulettin Board gehandelte „Digital Entertainment“-Aktiengesellschaft mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 von Nolan Bushnell, dem Mitgründer und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Computer-Pioniers Atari und der Restaurant-Kette Chuck E. Cheese gegründet.

1998

thumbnail
Gründung: Eden Games war ein 1998 gegründetes Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Videospielen beschäftigt. 2002 wurde das Unternehmen an Atari (ehemals Infogrames) verkauft. Bis zum Jahr 2003 war das Unternehmen unter dem Namen Eden Studios bekannt; um die Zugehörigkeit zur Spieleindustrie kenntlich zu machen wurde das Studio in Eden Games umbenannt.

1983

thumbnail
Gründung: Atari SA ist ein französischer Hersteller von Computerspielen. Das Unternehmen ging aus dem 1983 unter dem Namen Infogrames gegründeten französischen Entwicklungsstudio hervor. Durch zahlreiche Akquisen stieg das Unternehmen zeitweise zu einem weltweit führenden Hersteller und Distributor von Computerspielen auf. Mit der Übernahme von Hasbro Interactive gelangte das Unternehmen zudem in den Besitz der Namensrechte des früheren Konsolenherstellers Atari. Nachdem das Unternehmen von 2003 an bereits mehrere Tochterfirmen in Atari umbenannt hatte und alle seine Spiele unter diesem Label publizierte, wurde 2009 schließlich auch der Konzern selbst von Infogrames Entertainment SA in Atari SA umbenannt. Das Unternehmen ist am CAC Small gelistet.

"Atari" in den Nachrichten