Atheismus

Atheismus (von altgriechischἄθεοςátheos „ohne Gott“) bezeichnet die Abwesenheit oder Ablehnung des Glaubens an Gott bzw. Götter (Theismus). Zum Atheismus im weiteren Sinne zählen einige auch den Agnostizismus (agnostischer Atheismus), nach dem die Existenz von Gott bzw. Göttern ungeklärt oder nicht klärbar ist. Im engeren Sinne bezeichnet er jedoch die Überzeugung, dass es Gottheiten nicht gibt.

mehr zu "Atheismus" in der Wikipedia: Atheismus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Victor J. Stenger stirbt in Hawaii. Victor John Stenger war ein US-amerikanischer Elektroingenieur, Physiker, Astronomieprofessor und atheistischerAktivist. Bekanntheit erlangte er für seine Kritik an sogenannten Pseudowissenschaften und vor allem am religiös motivierten Intelligent Design.
thumbnail
Gestorben: Johannes Neumann (Soziologe) stirbt in Oberkirch. Johannes Neumann war ein deutscher Soziologe und vormaliger römisch-katholischer Theologe, der vor allem durch seine Kritik an Religionen und den Einsatz für den Atheismus bekannt wurde.
thumbnail
Gestorben: Antony Flew stirbt in Reading. Antony Flew (oft irrtümlich Anthony Flew geschrieben) war ein britischer Philosoph, lange Zeit bekannt als Vertreter von Libertarismus und Atheismus.
thumbnail
Gestorben: İlhan Arsel stirbt in Florida, USA. İlhan Arsel war ein türkischer Verfassungsrechtler, Atheist und Hochschullehrer.
thumbnail
Gestorben: Clark Adams stirbt. Clark Adams war ein US-amerikanischer Freidenker und Atheist.

Religion

1950

thumbnail
12. März: In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

thumbnail
Künstlerische Verarbeitung > Epische Werke, Romane: Stefan Heym: Ahasver. Roman.. Dieses Hauptwerk Heyms erzählt die Geschichte Ahasvers auf drei miteinander verknüpften Ebenen: als Engel im Dialog mit Jesus Christus über den richtigen Weg zur Erlösung der Welt, wobei er die irdische Sozialrevolution vertritt, als Schuhmacher zur Zeit Jesu und als spätmittelalterlicher Student Paul von Eitzen, Zeitgenosse der Judenverfolgung zur Zeit Martin Luthers. Hinzu kommt ein ironischer Briefwechsel zwischen dem Gen. Prof. Dr. Dr. Siegfried Beifuß, Chef des fiktiven DDR-Instituts für wissenschaftlichen Atheismus, Behrensstraße 39a, 108 Berlin, und einem Apologeten der Existenz Ahasvers, dem Prof. Jochanaan Leuchtentrager (Luzifer) von der Hebrew-University, Jerusalem, Israel, über die Möglichkeit der Existenz des Ewigen Juden. (Ewiger Jude)

Ereignisse > Religion

thumbnail
In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus. (12. März)

Tagesgeschehen

thumbnail
Regensburg: Der Deutschland-Besuch von Papst Benedikt XVI. wird mit einer Open Air-Messe am Islinger Feld fortgeführt, die 250.000 Gläubige besuchen und mit Benedetto-Rufen begleiten. Der Papst fordert die Christen auf, wieder mehr von Gott zu sprechen: «Der Atheismus ist ein aus Gottesangst geborener Irrweg!» Seit der Aufklärung arbeite ein Teil der Wissenschaft emsig daran, eine Welterklärung ohne den Schöpfer zu finden. Doch sei die Welt und die Menschen kein zufälliges Produkt der Evolution. Benedikt prangert auch die «Zerstörung des Gottesbildes durch Hass und Fanatismus» an.

"Atheismus" in den Nachrichten