Atlético Paranaense

Der Clube Atlético Paranaense – meist kurz Atlético Paranaense genannt, in Listen oft auch als Atlético-PR aufgeführt – ist ein brasilianischer Fußballverein aus Curitiba, der Hauptstadt des Bundesstaates Paraná. 2001 wurde Atlético Paranaense zum ersten Mal brasilianischer Fußballmeister und stand 2005 im Finale der Copa Libertadores.

Im Januar bis März 2006 war Lothar Matthäus Trainer der ersten Mannschaft. Der deutsche Nationalspieler Paulo Rink spielte von 1992 bis 1997 und von September 2006 bis Mai 2007 bei Atlético Paranaense.

mehr zu "Atlético Paranaense" in der Wikipedia: Atlético Paranaense

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Fran Mérida wird in Barcelona, Spanien geboren. Francisco Mérida Pérez, besser bekannt als Fran Mérida, ist ein spanischer Fußballspieler, der derzeit beim Clube Atlético Paranaense unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Cléverson Gabriel Córdova wird in Guarapuava, Brasilien geboren. Cléverson Gabriel Córdova, bekannt als Cléo ist ein Fußballspieler mit brasilianischer und serbische Staatsangehörigkeit. Der Stürmer spielte unter anderem für Atlético Paranaense, Roter Stern und FK Partizan Belgrad. Bei Partisan war er Teil der Meistermannschaften von 2010 und 2011. 2011 und 2012 wurde er mit Guangzhou Evergrande FC Meister von China, 2012 zudem Pokalsieger.

Tagesgeschehen

thumbnail
Curitiba/Brasilien: Ein Spiel zwischen Atlético Paranaense und dem portugiesischen Club Cerro Porteño eröffnet die neugebaute Arena da Baixada. Der Gastgeber Atlético gewinnt mit 2 zu 1.

Statistische Übersicht > Liste der brasilianischen Meister

2001

thumbnail
Atlético Paranaense (Curitiba) (Campeonato Brasileiro de Futebol)

Kunst & Kultur

2003

thumbnail
Kultur und Sehenswürdigkeiten > Regelmäßige Veranstaltungen: Der FC Ostrach veranstaltet jeweils zu Pfingsten ein internationales A-Jugendturnier mit Jugendmannschaften renommierter Profi-Vereine. 2014 nahmen beim 44. Internationaler Yokohama-Cup, dem drittgrößten U 19-Jugendturnier in Europa, Vereine wie Young Boys Bern, Atletico Paranaense, Bechem Chelsea, Besiktas Istanbul und Viktoria Pilsen, aus Deutschland VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf und der SV Waldhof Mannheim teil. Turniersieger war von 2012 bis 2014 dreimal in Folge Atletico Paranaense aus Brasilien. Viele Teilnehmer am Internationalen U? 19-Junioren-Yokohama-Cup sind später Profifußballer geworden, zum Beispiel Lukas Podolski , Kevin Kurányi (2000), Mehmet Scholl (1989) und Sol Campbell (1993).

Sport

Fußball:
thumbnail
Der São Paulo FC schlägt den Clube Atlético Paranaense 4:0 und gewinnt nach einem 1:1 im Hinspiel den Copa Libertadores.
Ereignisse > Sport:
thumbnail
Der brasilianische Fußballclub Atlético Paranaense wird gegründet (26. März)

1924

thumbnail
Atlético Paranaense : Brasilianischer Meister 2001, derzeit in der Série A. (Curitiba)

"Atlético Paranaense" in den Nachrichten