Atlanta Thrashers

Die Atlanta Thrashers (IPA: [ətˈlæntə θɹæʃɚs]) waren ein US-amerikanisches Eishockey franchise der National Hockey League aus Atlanta im Bundesstaat Georgia. Es wurde am 25. Juni 1997 gegründet und nahm zum Beginn der Saison 1999/00 den Spielbetrieb auf. Die Teamfarben waren Eisblau, Mitternachtsblau, Bronze, Kupfer, Gold und Weiß. Als Logo und Beiname diente der Brown Thrasher, der Staatsvogel des Bundesstaates Georgia. Nach finanziellen Schwierigkeiten wurde am 31. Mai 2011 bekanntgegeben, dass das Team zu Beginn der Spielzeit 2011/12 nach Winnipeg umgesiedelt wird.

Die Thrashers trugen ihre Heimspiele in der Philips Arena aus und waren zur Zeit ihres Bestehens eines der jüngsten der insgesamt 30 NHL-Teams. Nachdem die Stadt bereits von 1972 bis 1980 mit den Atlanta Flames ein NHL-Franchise beheimatet hatte, kehrte die Liga nach einer 19-jährigen Abstinenz im Jahr 1999 in die Stadt zurück und blieb dort für zwölf Jahre. In der Zeit ihres Bestehens qualifizierte sich das Team einmal für die Play-offs und gewann im gleichen Jahr den Titel der Southeast Division. Der Gewinn des prestigeträchtigen Stanley Cup blieb dem Team verwehrt.

mehr zu "Atlanta Thrashers" in der Wikipedia: Atlanta Thrashers

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dan Snyder stirbt in Atlanta, Georgia. Dan Snyder war ein kanadischer Eishockeyspieler (Center), der von 2000 bis 2003 für die Atlanta Thrashers in der National Hockey League spielte.
thumbnail
Geboren: Joey Crabb wird in Anchorage, Alaska geboren. Joseph Michael „Joey“ Crabb ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere zwischen 2006 und 2016 unter anderem 179 Spiele für die Atlanta Thrashers, Toronto Maple Leafs, Washington Capitals und Florida Panthers in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers bestritten hat.
thumbnail
Geboren: Colin Stuart wird in Rochester, Minnesota geboren. Colin Stuart ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler. Er absolvierte 56 NHL-Einsätze für die Atlanta Thrashers sowie die Buffalo Sabres und stand in 634 AHL-Spielen auf dem Eis, wobei er 2008 den Calder Cup gewann. Seine Brüder Mark und Mike sind ebenfalls professionelle Eishockeyspieler.
thumbnail
Geboren: Christoph Schubert (Eishockeyspieler) wird in München geboren. Christoph Schubert ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit Juni 2016 beim Oberligisten Crocodiles Hamburg unter Vertrag steht. Zuvor war er unter anderem für die Ottawa Senators und Atlanta Thrashers in der National Hockey League aktiv.
thumbnail
Geboren: Kurtis Foster wird in Carp, Ontario geboren. Kurtis Foster ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer. Seit Juni 2016 ist Assistenztrainer bei den Peterborough Petes in der Ontario Hockey League. Während seiner aktiven Spielerkarriere bestritt Foster zwischen 1997 und 2016 unter anderem 408 Spiele für die Atlanta Thrashers, Tampa Bay Lightning, Edmonton Oilers, Anaheim Ducks, New Jersey Devils, Minnesota Wild und Philadelphia Flyers in der National Hockey League. Darüber hinaus wurde er im Jahr 2015 Deutscher Meister mit den Adler Mannheim.

Tagesgeschehen

thumbnail
Boston/Vereinigte Staaten: Der NHL Expansion Draft 1999 findet statt. Der Expansion Draft wird ausgerichtet, da mit den Atlanta Thrashers ein neues Franchise in der Eishockeyliga NHL eröffnet wird und der Kader des Teams mit Spielern gefüllt werden muss.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Erfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
Dan Snyder Memorial Award (interner Award der Atlanta Thrashers) (Éric Perrin)

2006

Ehrung:
thumbnail
Dan Snyder Memorial Award (interner Award der Atlanta Thrashers) (Niclas Hävelid)

Außendarstellung > Logos

2009

thumbnail
Das Logo zum 10-jährigen Jubiläum der Atlanta Thrashers

"Atlanta Thrashers" in den Nachrichten