Atomkrieg

Als Atomkrieg oder thermonuklearen Krieg bezeichnet man einen Krieg, der mit Kernwaffen geführt wird.

Die bisher einzigen Einsätze mit solchen Waffen in einem Konflikt waren die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki durch die USA im August 1945. Seit der Anfangszeit des Kalten Krieges besteht die Möglichkeit eines Atomkrieges. Mit dem Wettrüsten, das heißt dem Aufbau riesiger Nuklearwaffenarsenale durch die Super- und übrigen Atommächte, wurde der Atomkrieg zu einer realen Bedrohung für das Überleben der Menschheit.

mehr zu "Atomkrieg" in der Wikipedia: Atomkrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Curtis E. LeMay stirbt in Riverside, Kalifornien. Curtis Emerson LeMay war ein US-amerikanischer General. Er förderte die Entwicklung von Langstreckenbombern und baute das Strategic Air Command (SAC) der US Air Force auf. Das SAC war dazu bestimmt, gegebenenfalls einen Atomkrieg zu führen.
thumbnail
Geboren: Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow wird geboren. Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow ist ein Oberstleutnant a.?D. der sowjetischen Luftverteidigungsstreitkräfte. Am 26.?September 1983 stufte er als leitender Offizier in der Kommandozentrale der sowjetischen Satellitenüberwachung einen vom System gemeldeten Angriff der USA mit nuklearen Interkontinentalraketen auf die UdSSR als Fehlalarm ein. Damit verhinderte er womöglich das Auslösen eines Atomkriegs, des befürchteten Dritten Weltkriegs.
thumbnail
Geboren: Edmund Berkeley wird geboren. Edmund Callis Berkeley war ein US-amerikanischer Informatiker, der im Jahr 1947 die Association for Computing Machinery (ACM) mitgegründet hat. Er war auch politisch aktiv und arbeitete an Bedingungen, welche die Gefahr eines Atomkriegs vermindern sollten.
thumbnail
Geboren: Robert Merle wird in Tebessa, Algerien geboren. Robert Merle war ein französischer Schriftsteller und Romancier. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er 1972 durch seinen Roman Malevil bekannt, der die Folgen eines Atomkrieges zum Thema hat. Daneben schrieb Merle auch eine Biografie des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro und Theaterstücke.
thumbnail
Geboren: Curtis E. LeMay wird in Columbus, Ohio geboren. Curtis Emerson LeMay war ein US-amerikanischer General. Er förderte die Entwicklung von Langstreckenbombern und baute das Strategic Air Command (SAC) der US Air Force auf. Das SAC war dazu bestimmt, gegebenenfalls einen Atomkrieg zu führen.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Während der Kubakrise gerät ein sowjetisches Atom-U-Boot unter Beschuss von US-amerikanischen Zerstörern. Einer der Offiziere, Wassili Alexandrowitsch Archipow (1926 - 1999), weigert sich, ohne weiteren Befehl aus Moskau Atombomben-Torpedos abfeuern zu lassen und verhindert damit vermutlich einen Atomkrieg.

Besondere Ereignisse

1983

thumbnail
Verhinderung eines Kernwaffenkrieges durch Stanislaw Petrow (Sowjetische Luftverteidigungsstreitkräfte)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1984

thumbnail
Film: Threads ist ein Fernsehfilm von Mick Jackson aus dem Jahr 1984, der für die BBC gedreht wurde. Er dokumentiert einen nuklearen Angriff auf Großbritannien und die Folgen eines Atomkriegs allgemein. Der Film ist bislang nur auf Englisch erschienen.

Stab:
Regie: Mick Jackson
Drehbuch: Barry Hines
Produktion: Mick Jackson Graham Massey John Purdie Peter Wolfes
Kamera: Andrew Dunn Paul Morris
Schnitt: Donna Bickerstaff Jim Latham

Besetzung: Karen Meagher, Reece Dinsdale

1984

thumbnail
Film: Die letzte Nacht ist ein Drama von John Duigan aus dem Jahr 1984, das die Situation von vier Menschen in Sydney während eines Atomkriegs schildert.

Stab:
Regie: John Duigan
Drehbuch: John Duigan
Produktion: Richard Mason
Musik: William Motzing
Kamera: Tom Cowan
Schnitt: John Scott

Besetzung: Tyler Coppin, Cassandra Delaney, Jay Hackett, Saskia Post, David Pledger

1983

thumbnail
Film: WarGames -Kriegsspiele ist ein US-amerikanischer Film von John Badham aus dem Jahr 1983. Die Hauptrollen spielten Matthew Broderick und Ally Sheedy. Der Film spielt im Jahr 1983 während des Kalten Kriegs und thematisiert die Gefahr eines irrtümlich ausgelösten Atomkriegs zwischen den USA und der UdSSR.

Stab:
Regie: John Badham
Drehbuch: Lawrence Lasker, Walter F. Parkes, Walon Green (ungenannt)
Produktion: Harold Schneider, Leonard Goldberg
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: William A. Fraker
Schnitt: Tom Rolf

Besetzung: Matthew Broderick, Dabney Coleman, John Wood, Ally Sheedy, Barry Corbin, Juanin Clay, Kent Williams, Dennis Lipscomb, Joe Dorsey, Irving Metzman, Michael Ensign, William Bogert, Susan Davis, James Tolkan, David Clover, John Spencer, Michael Madsen, Stephen Lee, Art LaFleur

1983

thumbnail
Film: Das letzte Testament (Originaltitel: Testament) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1983, das sich mit den Folgen eines Atomkrieges beschäftigt. Regie führte Lynne Littman. Das Drehbuch schrieb John Sacret Young anhand der Erzählung The Last Testament von Carol Amen. Die Hauptrolle übernahm Jane Alexander, die dafür eine Oscar- und eine Golden Globe-Nominierung erhielt.

Stab:
Regie: Lynne Littman
Drehbuch: John Sacret Young
Produktion: Jonathan Bernstein Lynne Littman
Musik: James Horner
Kamera: Steven B. Poster
Schnitt: Suzanne Pettit

Besetzung: Jane Alexander, William Devane, Rossie Harris, Roxana Zal, Lukas Haas, Philip Anglim, Lilia Skala, Leon Ames, Lurene Tuttle, Rebecca De Mornay, Kevin Costner, Mico Olmos, Gerry Murillo, Wayne Heffley, Mako

1983

thumbnail
Film: The Day After -Der Tag danach ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1983, der sich mit den Auswirkungen eines fiktiven Atomkriegs inmitten der USA befasst.

Stab:
Regie: Nicholas Meyer
Drehbuch: Edward Hume
Produktion: Stephanie Austin Robert A. Papazian Jr.
Musik: David Raksin
Kamera: Gayne Rescher
Schnitt: William Paul Dornisch Robert Florio

Besetzung: Jason Robards, JoBeth Williams, Steve Guttenberg, John Lithgow, Amy Madigan, Bibi Besch, Lori Lethin, Jeff East, Georgann Johnson, William Allen Young, Calvin Jung, Lin McCarthy

"Atomkrieg" in den Nachrichten