Außengebiete der Vereinigten Staaten

Die Außengebiete der Vereinigten Staaten (offiziell die Außengebiete unter der Hoheitsgewalt der Vereinigten Staaten von Amerika,englischInsular Areas of the United States) sind eine zusammenfassende Bezeichnung für folgende Inselgruppen und Inseln, gegliedert nach Lage (Karibik bzw. Pazifik):

mehr zu "Außengebiete der Vereinigten Staaten" in der Wikipedia: Außengebiete der Vereinigten Staaten

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ricardo Bordallo stirbt in Hagåtña, Guam. Ricardo „Ricky“ Jerome Bordallo war ein zweimaliger demokratischer Gouverneur des US-AußengebietesGuam, der nach der Verurteilung zu einer langjährigen Freiheitsstrafe wegen Korruption Suizid beging.
thumbnail
Geboren: Sara Malakul Lane wird in Guam, Außengebiete der Vereinigten Staaten geboren. Sara Malakul Lane ist eine Schauspielerin und Model mit britisch-thailändischen Wurzeln.
thumbnail
Geboren: Luis Fortuño wird in San Juan geboren. Luis Guillermo Fortuño Burset ist ein puerto-ricanischer Politiker. Er vertrat Puerto Rico von 2005 bis 2009 als Delegierter im US-Repräsentantenhaus und war vom 2. Januar 2009 bis zum 2. Januar 2013 der Gouverneur des US-Außengebietes. Fortuño ist Mitglied der Partido Nuevo Progresista und steht den Republikanern nahe.
thumbnail
Geboren: Eni Faleomavaega wird in Vailoatai Village, Amerikanisch-Samoa geboren. Eni Fa'aua'a Hunkin Faleomavaega, Jr., kurz auch Eni Faleomavaega, ist ein Politiker der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten und seit 1989 der offizielle nicht stimmberechtigte Delegierte des US-amerikanischen AußengebietesAmerikanisch-Samoa im US-Repräsentantenhaus.
thumbnail
Gestorben: James Sutherland Spore stirbt in La Mesa, Kalifornien. James Sutherland Spore war ein US-amerikanischer Marineoffizier. Er war kommissarischer Militärgouverneur der US-AußengebieteGuam und Amerikanisch-Samoa.

Philippinen

1935

thumbnail
23. März: Die Philippinen, bisher Außengebiet der USA, erhalten mit der Unterzeichnung durch den philippinischen Parlamentspräsidenten Manuel Quezon und US-Präsident Franklin D. Roosevelt eine Verfassung mit dem Status eines Commonwealth der Vereinigten Staaten für die Dauer von zehn Jahren. Damit soll ein friedlicher Übergang in die Unabhängigkeit des Landes gewährleistet werden. Im Oktober werden die ersten Präsidentschaftswahlen abgehalten.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die Philippinen, bisher Außengebiet der USA, erhalten mit der Unterzeichnung durch den philippinischen Parlamentspräsidenten Manuel Quezon und US-Präsident Franklin D. Roosevelt eine Verfassung mit dem Status eines Commonwealth der Vereinigten Staaten für die Dauer von zehn Jahren. Damit soll ein friedlicher Übergang in die Unabhängigkeit des Landes gewährleistet werden. (23. März)

Sonstige Ereignisse

2012

thumbnail
in 11 Staaten, sowie in den Außengebieten Amerikanisch-Samoa und Puerto Rico, werden die Gouverneursposten neu besetzt, siehe Gouverneurswahlen in den Vereinigten Staaten (Wahlen in den Vereinigten Staaten 2012)

"Außengebiete der Vereinigten Staaten" in den Nachrichten