Aue (Sachsen)

Aue ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis und gehört zum Städtebund Silberberg.

Die Stadt liegt in einem tiefen Talkessel der Zwickauer Mulde und galt bis zum Ende des 20. Jahrhunderts als bedeutende Bergbau- und Industriestadt. Im 16. und 17. Jahrhundert erlebte sie durch den Abbau und die Verarbeitung von Eisen-, Silber- und Zinnerzen sowie von Kaolinerde eine erste Blüte. Durch die Gewinnung von Nickel aus den in der Umgebung vorkommenden Erzen und die Erzeugung von Argentan sowie die Industrialisierung im 19. Jahrhundert siedelten sich bedeutende Betriebe der Metallverarbeitung, des Maschinenbaus und der Textilverarbeitung an und trugen zu einem neuen Aufschwung bei. Eine dritte Blütezeit begann nach dem Zweiten Weltkrieg, als durch die SDAG Wismut der Abbau von Uran vorangetrieben wurde. Heute ist Aue vor allem durch den Fußballverein FC Erzgebirge Aue und den Handballverein EHV Aue überregional bekannt.

mehr zu "Aue (Sachsen)" in der Wikipedia: Aue (Sachsen)

Bände

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Steffen Krauß stirbt in Aue. Steffen Krauß war ein deutscher Fußballspieler.
thumbnail
Gestorben: Manfred Müller (Journalist) stirbt in Aue. Manfred Müller war ein deutscher Journalist und Rundfunkdirektor.

2002

thumbnail
Gestorben: Käthe Knobloch stirbt in Lößnitz. Käthe Knobloch war Kommunalpolitikerin in Aue und erhielt 1964 für ihr langjähriges soziales Engagement die Ehrenbürgerwürde dieser Stadt.
thumbnail
Gestorben: Kurt Teubner stirbt in Aue. Kurt Teubner war ein deutscher Maler und Grafiker.
thumbnail
Gestorben: Hans Weiß (Grafiker) stirbt in Aue. Hans Weiß war ein deutscher Grafiker und Kunstmaler. Zur Unterscheidung von anderen Künstlern dieses Namens nannte er sich auch Hans Weiß-Aue.

Sport

1915

Ereignisse > Leichtathletik:
thumbnail
14./15./28./29. August: Finnische Leichtathletik-Meisterschaften (Sportjahr 1915)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1921

Ehrung > Denkmale:
thumbnail
in Aue, Wandbrunnen und Gedenktafel an der Gaedtvilla (Fritz Reuter)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1963

thumbnail
Gründung: Das Erzgebirgsensemble Aue GmbH ist ein Zusammenschluss von Gesangs-, Tanz- und Unterhaltungskünstlern aus dem Erzgebirge, der 1963 als Vereinigung von Mundart- und Heimatgruppen in Karl-Marx-Stadt gegründet wurde und in Aue ansässig ist.

1882

thumbnail
Gründung: Die Curt Bauer GmbH besteht seit 1882 in Aue und gehört zu den erfolgreichsten Betrieben in der westsächsischen Stadt.

1850

thumbnail
Gründung: Die Gematex Textilveredlungsmaschinen GmbH ist ein Hersteller hochwertiger Textilverarbeitungsanlagen in Aue im Erzgebirge, deren Tradition auf die seit 1850 bestehende Textilmaschinenfabrik Ernst Geßner zurückgeht.

1173

thumbnail
Stadtgründung: 1173Aue, erste urkundliche Erwähnung

"Aue (Sachsen)" in den Nachrichten