Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Augustus stirbt n.?Chr. in Nola bei Neapel. Augustus gilt als erster römischer Kaiser.
Geboren:
thumbnail
Augustus wird als Gaius Octavius in Rom geboren. Augustus gilt als erster römischer Kaiser.

thumbnail
Augustus war im Sternzeichen Waage geboren.

Byzantinisches Reich

629 n. Chr.

thumbnail
21. März: Kaiser Herakleios nennt sich offiziell Basileus statt Augustus.

Bereits feststehende Ereignisse

thumbnail
2000. Todestag des römischen Kaisers Augustus

Kunst & Kultur

8 n. Chr.

thumbnail
Kultur & Gesellschaft: Herbst: P. Ovidius Naso, bekannt als Ovid, wird von Kaiser Augustus persönlich und ohne Senatsbeschluss nach Tomis, Provinz Moesia (heute: Constanța) verbannt. Der genaue Grund ist nicht bekannt. Dort beginnt er, die Tristia zu schreiben, poetische Briefe in elegischer Form, die er aus seiner Verbannung an verschiedene Adressaten sendet.

6 n. Chr.

thumbnail
Kultur, Gesellschaft, Religion: Kaiser Augustus verfasst die für sein Grab bestimmte Aufzählung seiner großen Taten, die Res Gestae Augustae.

17 v. Chr.

thumbnail
Kultur: Kaiser Augustus lässt erstmals nachweisbar eine dreitägige Säkularfeier veranstalten.

Politik & Weltgeschehen

13 v. Chr.

thumbnail
Zweite Verlängerung des imperium proconsulare des Augustus um 5 Jahre. Das imperium proconsulare bildete eines der zentralen Herrschaftsinstrumente des Augustus und seiner Nachfolger (oberste Befehlsgewalt über die in den gefährdeten Provinzen stationierten Legionen), wurde dem PrinzepsAugustus jedoch nie auf Lebenszeit verliehen sondern vom Senat lediglich verlängert: 18 und 13 v. Chr. um 5 Jahre, 8 v. Chr. sowie 3 und 13 n. Chr. um 10 Jahre. Erst Tiberius erhielt das imperium proconsulare am 19. August 14 n. Chr. auf Lebenszeit.

19 v. Chr.

thumbnail
Augustus übernimmt die allgemeine Leitungsgewalt über die Konsuln.

20 v. Chr.

thumbnail
Der römische Kaiser Augustus schließt einen Friedensvertrag mit dem Reich der Parther, bei dem beide Seiten den Euphrat als Grenze zwischen den beiden Reichen anerkennen. Dabei erfolgt auch die Rückgabe der in der Schlacht bei Carrhae von den Parthern erbeuteten römischen Legionsadler (Aquilae). Zwischen beiden Seiten werden zahlreiche Kriegesgefangene ausgetauscht. Unter anderem kehrt der als Geisel gehaltene Sohn des parthischen Herrschers Phraates IV. in seine Heimat zurück.

28 v. Chr.

thumbnail
Unter Octavian entsteht das erste Stadtviertel in Turin.
thumbnail
Gaius Julius Caesar Octavianus, Großneffe von Julius Caesar, veranstaltet den ersten von drei aufeinander folgenden Triumphzügen in Rom. Dieser gilt dem Sieg über die dalmatinischen Stämme.

Ereignisse

6 v. Chr.

thumbnail
Gaius Antistius Vetus wird an der Seite des Augustus ganzjähriger Konsul im Römischen Reich.

8 v. Chr.

thumbnail
Dritte Verlängerung des imperium proconsulare des Augustus um 10 Jahre. Das imperium proconsulare bildete eines der zentralen Herrschaftsinstrumente des Augustus und seiner Nachfolger (oberste Befehlsgewalt über die in den gefährdeten Provinzen stationierten Legionen), wurde dem PrinzepsAugustus jedoch nie auf Lebenszeit verliehen sondern vom Senat lediglich verlängert: 18 und 13 v. Chr. um 5 Jahre, 8 v. Chr. sowie 3 und 13 n. Chr. um 10 Jahre. Erst Tiberius erhielt das imperium proconsulare am 19. August 14 n. Chr. auf Lebenszeit.

18 v. Chr.

thumbnail
Erste Verlängerung des imperium proconsulare des Augustus um 5 Jahre (Ende 18 v. Chr. bis 2. Hälfte 13 v. Chr). Das imperium proconsulare bildete eines der zentralen Herrschaftsinstrumente des Augustus und seiner Nachfolger (oberste Befehlsgewalt über die in den gefährdeten Provinzen stationierten Legionen), wurde dem PrinzepsAugustus jedoch nie auf Lebenszeit verliehen sondern vom Senat lediglich verlängert: 13 v. Chr. um weitere 5 Jahre und 8 v. Chr. sowie 3 und 13 n. Chr. um 10 Jahre. Erst Tiberius erhielt das imperium proconsulare am 19. August 14 n. Chr. auf Lebenszeit.

21 v. Chr.

thumbnail
Augustus Heerführer Marcus Vipsanius Agrippa heiratet Iulia, die Tochter des Princeps.

23 v. Chr.

thumbnail
Kaiser Augustus führt eine feste Währungsordnung ein. Das System unterscheidet Goldmünzen (Aureus), Silbermünzen (Denaurius), Messingmünzen (Sestertius, Dupondius) und Kupfermünzen (As). Es wirkt in ganz Europa bis weit in die Neuzeit, bevor der Schotte John Law 1716 am Hofe Ludwig XV. das erste echte Papiergeld einführt. Die Münzen zeigen allesamt das Haupt des Herrschers. Sie symbolisieren zudem das Ende der Demokratie im Römischen Reich. Die Münzen kursieren weltweit bis nach Skandinavien, in das Kaiserreich China, nach Indien und Afrika.

Antike

14 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Imperator Caesar Augustus begibt sich auf eine Reise, die ihn über die Insel Capri nach Benevent führen soll. Auf dem Weg erkrankt der Kaiser jedoch.
thumbnail
Römisches Reich: Der römische Kaiser Augustus schließt sein Testament ab und fügt den Rechenschaftsbericht Res gestae divi Augusti für gewünschte Inschriften bei.

13 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Fünfte Verlängerung des imperium proconsulare des Augustus um weitere 10 Jahre. Das imperium proconsulare bildete eines der zentralen Herrschaftsinstrumente des Augustus und seiner Nachfolger (oberste Befehlsgewalt über die in den gefährdeten Provinzen stationierten Legionen), wurde dem PrinzepsAugustus jedoch nie auf Lebenszeit verliehen sondern vom Senat lediglich verlängert: 18 und 13 v. Chr. um 5 Jahre, 8 v. Chr. sowie 3 und 13 n. Chr. um 10 Jahre. Erst Tiberius erhielt das imperium proconsulare am 19. August 14 n. Chr. auf Lebenszeit.

7 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Kaiser Augustus lässt den letzten seiner noch lebenden Enkel, Agrippa Postumus, nach Elba verbannen. Die Gründe dafür werden nie geklärt.

5 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: C. Iulius Caesar Germanicus heiratet Iulia Vipsania Agrippina, die Enkelin von Kaiser Augustus.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Rom ist eine von HBO, der BBC und der RAI produzierte Fernsehserie, die am 28. August 2005 erstmals ausgestrahlt wurde und in vielen Ländern gesendet wird. Sie schildert in einer fiktiven Geschichte den Untergang der Römischen Republik und die Entstehung des Kaiserreichs unter Caesar und Augustus.

Genre: Historie, Drama
Idee: Anne Thomopoulos, John Milius
Musik: Jeff Beal

Besetzung: Kevin McKidd, Ray Stevenson, Ciarán Hinds, Kenneth Cranham, Polly Walker, James Purefoy, Tobias Menzies, Lindsay Duncan, Indira Varma, Max Pirkis, Simon Woods, Kerry Condon, Lyndsey Marshal, David Bamber, Max Baldry
thumbnail
Serienstart: Rom ist eine von HBO, der BBC und der RAI produzierte Fernsehserie, die am 28. August 2005 erstmals ausgestrahlt wurde und in vielen Ländern gesendet wird. Sie schildert in einer fiktiven Geschichte den Untergang der Römischen Republik und die Entstehung des Kaiserreichs unter Caesar und Augustus.

Genre: Historie, Drama
Idee: Anne Thomopoulos, John Milius
Musik: Jeff Beal

Besetzung: Kevin McKidd, Ray Stevenson, Ciarán Hinds, Kenneth Cranham, Polly Walker, James Purefoy, Tobias Menzies, Lindsay Duncan, Indira Varma, Max Pirkis, Simon Woods, Kerry Condon, Lyndsey Marshal, David Bamber, Max Baldry

"Augustus" in den Nachrichten