Aula Carolina

Die Aula Carolina befindet sich am südlichen Ende der Pontstraße im Zentrum von Aachen. Die zum namengebenden Kaiser-Karls-Gymnasium gehörige Aula ist die ehemalige Kirche St. Katharina des Klosters der Augustiner-Chorherren.

Der Bau wird im 13. Jahrhundert erstmals erwähnt. Etwa um 1275 kamen Augustiner von Maastricht nach Aachen, wo man ihnen eine bereits vorhandene baufällige Kapelle nebst kleinem Wohnhaus übergab. Sie bauten die Kapelle zur Klosterkirche um. Darüber hinaus erwarben sie weitere benachbarte Grundstücksflächen, um darauf ein Kloster errichten zu können. Schließlich war es Karl IV., der anlässlich seiner Krönung zum König des Heiligen Römischen Reichs 1351 mit einer Stiftung den Bau des Klosters unterstützte.

mehr zu "Aula Carolina" in der Wikipedia: Aula Carolina

Kunst & Kultur

2004

Ausstellung > Gemeinschaftsausstellungen:
thumbnail
„DÜNN-HeUTIG“, Aula Carolina, Aachen, zusammen mit dem Bildhauer Damien Ledoux (Christiane Dénes)

1995

Ausstellung:
thumbnail
Aula Carolina, Aachen (Johannes Schepp)

"Aula Carolina" in den Nachrichten