Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Aung San Suu Kyi wird in Rangun, Britisch-Birma, heute Myanmar geboren. Aung San Suu Kyi ist eine birmanische Politikerin. Sie setzt sich seit den späten 1980er-Jahren für eine gewaltlose Demokratisierung ihres Heimatlandes ein. 1991 erhielt sie den Friedensnobelpreis. Am 13. November 2010 entließ die Militärregierung Myanmars Aung San Suu Kyi aus ihrem insgesamt 15 Jahre währenden Hausarrest. Suu Kyi war von 1988 bis 2011 Generalsekretärin der Nationalen Liga für Demokratie (NLD) und ist seit 2011 Vorsitzende der Partei.

thumbnail
Aung San Suu Kyi ist heute 72 Jahre alt. Aung San Suu Kyi ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Aung San Suu Kyi, birmesische Friedensnobelpreisträgerin befindet sich nun insgesamt zehn Jahre unter Hausarrest der Militärdiktatur
thumbnail
Das Militärregime in Myanmar, dem früheren Birma, hebt einen fast sechs Jahre währenden Hausarrest gegen die Friedensnobelpreisträgerin und Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi auf.

Dokumentation

2010

thumbnail
Schweizer Fernsehen: Aung San Suu Kyi – Ein Leben ohne Kompromisse. Regie: Anne Gyrithe Bonne

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktorwürde in Zivilrecht, University of Oxford

2012

Ehrung:
thumbnail
Bhagwan Mahavir World Peace

2012

Ehrung:
thumbnail
Kommandeur der Ehrenlegion

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Die Redaktionen des BBC World Service verlassen nach und nach Bush House und ziehen um in das Broadcasting House. Die erste Sendung des World Service aus dem neuen Funkhaus wurde am 11. März 2012 produziert. Es war ein Programm des burmesischen Dienstes mit Hörerbeteiligung, an der die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi als Gast teilnahm. Die letzte Nachrichtsendung aus Bush House wurde am 12. Juli 2012 um 12 Uhr Ortszeit (11 Uhr GMT) gesendet. Der Nachrichtensprecher war Iain Purdon.

2011

thumbnail
Film: The Lady ist ein Werk des Filmemachers Luc Besson über das Leben der FriedensnobelpreisträgerinAung San Suu Kyi, die aus politischen Gründen insgesamt 15 Jahre unter Hausarrest stand, sowie über ihre tragische Ehe.

Stab:
Regie: Luc Besson
Drehbuch: Rebecca FraynLuc Besson
Produktion: Virginie Besson-Silla
Andy Harries
Musik: Éric Serra
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Julien Rey

Besetzung: Michelle Yeoh, David Thewlis, Jonathan Raggett, Jonathan Woodhouse, Susan Wooldridge, Benedict Wong, William Hope

2007

thumbnail
Film: Burma all inclusive ist ein Dokumentarfilm des österreichischen Regisseurs Roland Wehap aus dem Jahr 2007. Er thematisiert die Widersprüchlichkeit im Hinblick auf Zensur und Unterdrückung des Volkes von der Regierung auf der einen Seite und Schönheit der Natur und Kultur sowie Gastfreundschaft der Bevölkerung auf der anderen Seite. Der Film versucht alle Aspekte des Landes Myanmar (auch unter dem früheren Namen Burma bekannt) samt Angst vor Verfolgung, Haft und Folter sowie die unter Hausarrest gestellte Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zu zeigen.

Stab:
Regie: Roland Wehap
Drehbuch: Roland Wehap
Produktion: Roland Wehap
Musik: Klaus Kobald
Kamera: Roland Wehap, Saw Tawny, Free Burma Rangers
Schnitt: Roland Wehap

Tagesgeschehen

thumbnail
Rangun/Myanmar: Als erster amtierender US-Präsident besucht Barack Obama das Land und führt Gespräche mit Staatschef Thein Sein und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Mehr als 20 Jahre nach ihrer Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis hat die jahrelang unter Hausarrest stehende myanmarische Politikerin Aung San Suu Kyi ihre Rede im Osloer Rathaus nachgeholt.
thumbnail
Bangkok/Thailand: Die jahrelang unter Hausarrest stehende myanmarische Oppositionspolitikerin Aung San Suu Kyi bricht zu ihrer ersten Auslandsreise seit 24 Jahren ins benachbarte Thailand auf
thumbnail
Rangun/Myanmar: Mit Verzögerung legt die jahrelang unter Hausarrest stehende Oppositionspolitikerin und Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi im Parlament ihren Eid als Abgeordnete ab.
thumbnail
Rangun/Myanmar: Das Militärregime hebt nach Angaben eines Regierungssprechers den Hausarrest gegen die Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi auf.

"Aung San Suu Kyi" in den Nachrichten