Ausgleichsmandat

Ausgleichsmandate dienen dazu, die bei bestimmten Wahlsystemen zustandekommenden Überhangmandate so auszugleichen, dass andere Parteien, die keine Überhangmandate bekommen haben, nicht benachteiligt werden. So wird erreicht, dass die Parteien im Parlament entsprechend ihrem Zweitstimmenanteil (d. h. gemäß der Verhältniswahl) vertreten sind.

mehr zu "Ausgleichsmandat" in der Wikipedia: Ausgleichsmandat

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Der Bundestag verabschiedet das reformierte Bundestagswahlrecht, wonach Ausgleichsmandate bei Überhangmandaten aufgestockt werden und dadurch der nächste Bundestag mehr Abgeordnetensitze bekommen wird.

"Ausgleichsmandat" in den Nachrichten