Auswanderung

Auswanderung oder Emigration (von lateinischex, e ‚hinaus‘ und migrare ‚wandern‘) ist das Verlassen eines Heimatlandes auf Dauer. Emigranten oder Auswanderer verlassen ihre Heimat entweder freiwillig oder gezwungenermaßen aus wirtschaftlichen, religiösen, politischen, beruflichen oder persönlichen Gründen. Auf die Auswanderung aus einem Land folgt die Einwanderung (Immigration) in ein anderes. Der Wohnsitzwechsel innerhalb eines festgelegten Gebietes wird hingegen als Binnenmigration bezeichnet. Meist wandern Einzelpersonen oder einzelne Familien aus; in der Geschichte gab es aber auch Auswanderungen von großen Bevölkerungsgruppen.

Laut Artikel 13 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hat jeder Mensch das Recht, „sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen“ sowie „jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren“.

mehr zu "Auswanderung" in der Wikipedia: Auswanderung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stella K. Hershan stirbt in New York City. Stella Kreidl Hershan war eine aus Österreich emigrierte, in deutscher und englischer Sprache schreibende US-amerikanische Schriftstellerin.
thumbnail
Gestorben: Georg Kreisler stirbt in Salzburg. Georg Franz Kreisler war ein Komponist, Sänger und Dichter, der aus einer österreichischen jüdischen Familie stammte und als Emigrant 1943 die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten angenommen hatte. Dagegen, vorrangig als Kabarettist bezeichnet zu werden, hat sich Kreisler, der diesen Beruf in jungen Jahren zur Bestreitung seines Lebensunterhalts ausgeübt hatte, immer wieder gewehrt. Ebenso verwahrte er sich dagegen, als Österreicher bezeichnet zu werden: „Aber auf keinen Fall bin ich Österreicher... Ich bin seit 1943 amerikanischer Staatsbürger, obwohl mir der Clinton noch nie zum Geburtstag gratuliert hat.“
thumbnail
Gestorben: Wassili Pawlowitsch Aksjonow stirbt in Moskau. Wassili Pawlowitsch Aksjonow war ein russischer Schriftsteller. Er begann seine Laufbahn in der Sowjetunion und musste später in die USAemigrieren.
thumbnail
Gestorben: Iván Böszörményi-Nagy stirbt in Glenside, Pennsylvania. Iván Böszörményi-Nagy war ein ungarischer Arzt, Psychotherapeut und Hochschullehrer, der als Widerstandskämpfer unter Hitler und Stalin 1950 zur Emigration in die Vereinigten Staaten gezwungen war. Er ist der Begründer der Kontextuellen Therapie und hat wesentliche Beiträge zur Entwicklung der Systemischen Familientherapie geleistet.
thumbnail
Gestorben: Michael Kerr (Jurist) stirbt in London. Sir Michael (Robert Emanuel) Kerr PC war britischer Jurist und Buchautor deutscher Herkunft. Seine Kindheitserfahrungen in der Emigration aus dem nationalsozialistischen Deutschland wurden durch die autobiographisch motivierten Bücher Als Hitler das rosa Kaninchen stahl und Warten bis der Frieden kommt seiner Schwester Judith Kerr bekannt.

Geschichte der Auswanderung > Deutscher Sprachraum > 19. Jahrhundert

1852

thumbnail
Anzeige zur Auswanderer-Beförderung im Aschersleber Anzeiger

1852

thumbnail
Deckblatt des Aschersleber Anzeigers

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1898

thumbnail
Auflösung: Die Thingvalla-Linie war eine in Kopenhagen beheimatete Reederei, die von 1880 bis 1898 einen lebhaften Transatlantik-Dienst zwischen diversen Häfen Nordeuropas und Nordamerika anbot, der vor allem von skandinavischenAuswanderern genutzt wurde. Sie war benannt nach ihrem ersten, 1880 von der Seij ob Dampskipselskabet (Segel- und Dampfschiffgesellschaft) gekauften Dampfer Thingvalla.

1880

thumbnail
Gründung: Die Thingvalla-Linie war eine in Kopenhagen beheimatete Reederei, die von 1880 bis 1898 einen lebhaften Transatlantik-Dienst zwischen diversen Häfen Nordeuropas und Nordamerika anbot, der vor allem von skandinavischenAuswanderern genutzt wurde. Sie war benannt nach ihrem ersten, 1880 von der Seij ob Dampskipselskabet (Segel- und Dampfschiffgesellschaft) gekauften Dampfer Thingvalla.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin: Laut einer Bevölkerungsstatistik ist die Bevölkerung Deutschlands um 123.089 auf 82.314.906 Menschen gesunken. Die Ursache ist in der niedrigen Geburtenrate und den vermehrten Auswanderungen zu suchen.

"Auswanderung" in den Nachrichten