Autoritarismus

Autoritarismus (französischautoritaire ‚befehlerisch‘, ‚herrisch‘; lateinischauctoritas ‚Einfluss‘, ‚Geltung‘, ‚Macht‘) gilt in der Politikwissenschaft als eine diktatorische Form der Herrschaft, welche zwar zwischen Demokratie und dem diktatorischen Totalitarismus liegt, sich von Letzterem aber klar unterscheidet. Aus dieser Abgrenzung ergeben sich nach Juan Linz (1975) drei zentrale Definitionsmerkmale:

Der begrenzte Pluralismus ist als zentrales Abgrenzungsmerkmal zu sehen. Der Handlungsspielraum von politischen und gesellschaftlichen Akteuren hängt weitgehend von der autoritären Staatsführung ab. In Abgrenzung zum Totalitarismus ist für den Autoritarismus zutreffender von Mentalitäten zu sprechen als von (politischen) Ideologien und Weltanschauungen. Mentalität ist nach Theodor Geiger (1932) „subjektive Ideologie“, aber „objektiver Geist“. Mentalitäten sind psychische Prädispositionen und funktionieren formlos.

mehr zu "Autoritarismus" in der Wikipedia: Autoritarismus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: David Saul Marshall stirbt in Singapur. David Saul Marshall war ein singapurischer Politiker, zwischen 1955 und 1956 der erste Chief Minister der damaligen britischen Kronkolonie Singapur und später ein bekannter Kritiker des Regimes der autoritären Regierungen der People’s Action Party (PAP).
thumbnail
Gestorben: Konstantin Päts stirbt in Buraschewo, Oblast Kalinin, Sowjetunion. Konstantin Päts war estnischer Politiker, erster estnischer Ministerpräsident, mehrfacher Riigivanem („Reichsältester“) und in den 1930er Jahren autoritär regierendes Staatsoberhaupt von Estland.
thumbnail
Geboren: Akeschan Kaschegeldin wird in Georgijewka Dscharminskawo Rajona geboren. Akeschan Magschanowitsch Kaschegeldin (russ. Акежан Магжанович Кажегельдин) war vom 14. Oktober 1994 bis Oktober 1997 Premierminister Kasachstans. Er gab sein Amt laut offiziellen Angaben aus gesundheitlichen Gründen auf, viele sahen hierin allerdings einen Protest gegen den Autoritarismus in Kasachstan. Zurzeit ist er der Vorsitzende der Republikanischen Partei Kasachstans, lebt jedoch im Exil der westlichen Welt.
thumbnail
Geboren: Bob Black wird geboren. Bob Black, Geburtsname Robert Charles Black, Jr., ist ein amerikanischer Anarchist und Autor. Er war Anfang der 1970er Jahre einer der ersten Vertreter der heute als Post-left anarchy bezeichneten Strömung des Anarchismus, die sich von linken Ideologien, insbesondere einem linken Autoritarismus emanzipieren will. Black kritisiert in seinen Schriften auf konfrontative Art viele Tabus der Linken, der Bürgerbewegten und der Anarchisten. Black ist am bekanntesten für sein Buch The Abolition of Work and Other Essays von 1986, welches in Übersetzung in mehreren Sprachen erschienen ist. Aufgrund seiner vom Standpunkt der Post-left Anarchy aus vorgebrachten Kritik und mehrerer kontroverser Zwischenfälle gilt er Teilen der anarchistischen Bewegung in den USA als suspekt. Bob Black arbeitet als Anwalt für Zivilrecht und lebt in San Francisco.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1935

thumbnail
Film: … nur ein Komödiant (alternativer Titel: König der Maske) ist der Titel eines österreichischen Spielfilms aus dem Jahre 1935. Regie führte der als Emigrant in Wien verweilende Erich Engel, der mit diesem Film ein Statement gegen Faschismus und autoritäre Regime abgab. Der sowohl in Deutschland (Nationalsozialismus) als auch in Österreich (Ständestaat) strengen Zensur entging der Film nur deshalb, da jegliche Bezugnahme auf die gegenwärtigen politischen Verhältnisse in der Zeit des Rokoko und auf einen Königshof versteckt und somit verschleiert wurde.

Stab:
Regie: Erich Engel
Drehbuch: Wolfgang von Herter
Produktion: Horus-Film
Musik: Willy Schmidt-Gentner
Kamera: Bruno Mondi
Schnitt: Else Baum

Besetzung: Rudolf Forster, Paul Wegener, Hans Moser, Christl Mardayn, Babette Devrient-Reinhold, Hilde von Stolz, Grit Haid, Karl Paryla, Franz Schafheitlin, Rudolf Carl, Alfred Neugebauer, Hans Waschatko, Lisl Kinast, Wilhelm König, Paul von Hernried, Robert Valberg

Typologie autoritärer Regime > Unvollständige totalitäre und prätotalitäre Regime

1939

thumbnail
Spanien nach dem Bürgerkrieg

1933

thumbnail
Deutsches Reich kurz nach der Machtübernahme

Beispiele für autoritäre Staaten

2011

thumbnail
Ägypten unter Muhammad Husni Mubarak 1981 bis

2011

2011

thumbnail
Myanmar unter der Militärdiktatur 1962 bis

2008

thumbnail
Pakistan unter der Militärjunta von 1999 bis

2000


Politik & Weltgeschehen

2013

Ereignisse > Politik:
thumbnail
Proteste in der Türkei richten sich gegen Recep Tayyip Erdo?ans autoritäres Regime. (2010er)

"Autoritarismus" in den Nachrichten