Avicenna

Abū Alī al-Husain ibn Abd Allāh ibn Sīnā (arabisch أبو علي الحسين بن عبد الله ابن سينا, DMGAbū ʿAlī al-Ḥusain b. ʿAbd Allāh ibn Sīnā; * um 980 in Afschana (Afšana) bei Buchara in der persischen Provinz Chorasan; † Juni 1037 in Hamadan) – kurz Ibn Sina und latinisiert Avicenna – war ein persischer Arzt, Physiker, Philosoph, Dichter, Jurist, Mathematiker, Astronom, Alchemist und Musiktheoretiker. Er zählt zu den berühmtesten Persönlichkeiten seiner Zeit und hat insbesondere die Geschichte und Entwicklung der Medizin maßgeblich geprägt. Einige seiner philosophischen Ausarbeitungen wurden von späteren Mystikern des Sufismus rezipiert.

mehr zu "Avicenna" in der Wikipedia: Avicenna

Geboren & Gestorben

1037

Gestorben:
thumbnail
Avicenna, persischer Arzt (Vater der modernen Medizin) (* 980)

980 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Avicenna, (Abu Ali al-Husain ibn Sina-e Balkhi), persischer Arzt, Philosoph (+ 1037)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Ausgaben und Übersetzungen: Avicenna’s Physics of the Healing. A Parallel English-Arabic Text in Two Volumes, Brigham Young University Islamic Translation Series, hg. und Übers. von Jon McGinnis, 2 Bände, Brigham Young University Press, Provo UT

2010

thumbnail
Ausgaben und Übersetzungen: Avicenna The Physics of The Healing. A Parallel English-Arabic Text in Two Volumes, Brigham Young University Islamic Translation Series, hg. und Übers. von Jon McGinnis, 2 Bände, Brigham Young University Press, Provo UT

2006

thumbnail
Leben > Alter in Isfahan: Avicennas Mausoleum

1972

thumbnail
Ausgaben und Übersetzungen: Liber de anima seu sextus de naturalibus. hrsg. Simone Van Riet, 2 Bände, 1968

1971

thumbnail
Ausgaben und Übersetzungen: Avicenna’s Treatise on Logic. Part one of 'Danesh-Name Alai' (A Concise Philosophical Encyclopaedia) and autobiography. hrsg. und übers. von Farhang Zabeeh, ’s-Gravenhage

"Avicenna" in den Nachrichten