Axel Corti

Grab von Axel Corti in Arnsdorf

Axel Corti (* 7. Mai 1933 in Paris als Axel Fuhrmanns; † 29. Dezember 1993 in Oberndorf, Land Salzburg, Österreich) war ein österreichischer Regisseur und Publizist.

mehr zu "Axel Corti" in der Wikipedia: Axel Corti

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Axel Corti, österreichischer Regisseur, Fernseh- und Radiomoderator (Der Schalldämpfer) stirbt 60-jährig in Oberndorf bei Salzburg.
Geboren:
thumbnail
Axel Corti, österreichischer Regisseur und Radiopersönlichkeit (Der Schalldämpfer) wird in Paris geboren (+ 1993).

thumbnail
Axel Corti starb im Alter von 60 Jahren. Axel Corti wäre heute 84 Jahre alt. Axel Corti war im Sternzeichen Stier geboren.

Würdigung

2012

thumbnail
wurde in Wien Floridsdorf (21. Bezirk) die Axel-Corti-Gasse benannt

1994

1986

thumbnail
Beste Regie, Filmfestival von San Sebastian, für den Kinofilm Wohin und zurück – Welcome in Vienna

1986

thumbnail
Goldener Gong und Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste

Rundfunk, Film & Fernsehen

1995

thumbnail
Film: Radetzkymarsch ist ein Fernseh-Mehrteiler aus dem Jahre 1995. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman Radetzkymarsch von Joseph Roth aus dem Jahre 1932.

Stab:
Regie: Axel Corti , Gernot Roll
Drehbuch: Georges Conchon, Louis Gardel, Eric Orsenne, Jean Lagache, Axel Corti
Produktion: Michael Wolkenstein, Christina Gouze-Renal
Musik: Zbigniew Preisner
Kamera: Gernot Roll
Schnitt: Susanne Hartmann

Besetzung: Max von Sydow, Tilman Günther, Charlotte Rampling, Claude Rich, Jean-Louis Richard, Julia Stemberger, Gert Voss, Friedrich von Thun, Ernst Stankovski, Michael Schönborn, Fritz Muliar, Elena Sofia Ricci, Friedrich W. Bauschulte, Franz Tscherne, Karlheinz Hackl, Miguel Herz-Kestranek, Alexander Strobele

1995

thumbnail
Film: Radetzkymarsch (nach dem Roman Radetzkymarsch von Joseph Roth, nach Cortis Tod fertiggestellt von Kameramann Gernot Roll)

1990

thumbnail
Film: Die Hure des Königs (La Putain du roi)

1986

thumbnail
Film: Wohin und zurück – Welcome in Vienna (nach Georg Stefan Troller; Verwertung als Kinofilm)

1984

thumbnail
Film: Eine blaßblaue Frauenschrift ist ein österreichischer Fernsehfilm von 1984, der auf der Erzählung Eine blaßblaue Frauenschrift von Franz Werfel beruht.

Stab:
Regie: Axel Corti
Drehbuch: Axel Corti, Kurt Rittig
Musik: Hans Georg Koch
Kamera: Edward Kłosiński

Besetzung: Axel Corti, Friedrich von Thun, Gabriel Barylli, Krystyna Janda, Friederike Kammer, Otto Schenk, Konstanze Breitebner, Kurt Sowinetz, Georg Marischka, Leopold Lindtberg

"Axel Corti" in den Nachrichten