Uluṟu

Der Uluru (Pitjantjatjara: Uluṟu) [ulu'ɹu], Kolonialname Ayers Rock, offiziell „Uluru / Ayers Rock“, ist ein Inselberg in der zentralaustralischen Wüste, der sich ca. 350 m über sein Umland erhebt.

Auf Grund seiner spirituellen Relevanz für die Traumzeit-Erzählungen gilt er den lokalen Aborigines, den Anangu, als Heiliger Berg. Weil er als eines der bekanntesten Wahrzeichen Australiens jedes Jahr hunderttausende Besucher anzieht, besteht ein Interessenkonflikt zwischen Anangu und Touristen, in dem die Aborigines zuletzt ein Verbot der Besteigung des Berges ab Ende Oktober 2019 durchgesetzt haben.

mehr zu "Uluṟu" in der Wikipedia: Uluṟu

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
William Gosse stirbt in Adelaide, Australien. William Christie Gosse war ein britisch-australischer Naturforscher und Entdecker. Er entdeckte und benannte auf einer Expeditionsreise den Ayers Rock/Uluṟu.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
120 Aborigines erhalten den australischen Uluṟu-Kata-Tjuṯa-Nationalpark mit dem Felsen Uluṟu (früher Ayers Rock) zurückübertragen. Sie vereinbaren im Gegenzug mit der Regierung in Canberra, den Park für 99 Jahre auch dem Tourismus zu öffnen.

"Uluṟu" in den Nachrichten