Bündnerromanisch

Das im Schweizer Kanton Graubünden gesprochene Bündnerromanisch – gewöhnlicher Rätoromanisch oder einfach Romanisch (Eigenbezeichnung: Rumantsch (Sutselvisch, Surmiran, Unterengadin), Romontsch (Surselva), Rumauntsch (Oberengadin)) genannt – gehört zusammen mit dem Dolomitenladinischen und mit dem Friaulischen zu den rätoromanischen Sprachen, einer Untergruppe der romanischen Sprachen. Ob die rätoromanischen Sprachen eine genetische Einheit bilden – das Bündnerromanische also mit dem Dolomitenladinischen und dem Friaulischen genetisch näher verwandt ist als mit allen anderen romanischen Sprachen –, ist in der Sprachforschung bisher nicht entschieden (→ Questione Ladina).

Bündnerromanisch ist neben Deutsch und Italienisch Amtssprache im Kanton Graubünden. Auf Bundesebene ist es neben Deutsch, Französisch und Italienisch die vierte Landessprache der Schweiz; den Status einer Amtssprache hat es hier nur im Verkehr mit bündnerromanischsprachigen Einwohnern.

mehr zu "Bündnerromanisch" in der Wikipedia: Bündnerromanisch

Verbreitungsgebiet

2000

thumbnail
Tatsächliche Verbreitung der Landessprachen in Graubünden

2000

thumbnail
Sprachmehrheit in Graubünden

2000

thumbnail
Verbreitung des Romanischen als Hauptsprache

1860

thumbnail
Sprachmehrheit in Graubünden

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Flurin Darms stirbt in Domat/Ems. Flurin Darms war ein reformierter Pfarrer und rätoromanischer Schriftsteller.
thumbnail
Gestorben: Clo Duri Bezzola stirbt in Männedorf. Clo Duri Bezzola war ein Schweizer Schriftsteller. Er schrieb in deutscher Sprache und im rätoromanischen Idiom Vallader.
thumbnail
Gestorben: Flurin Spescha stirbt in Zürich. Flurin Spescha war ein Schweizer Schriftsteller und Publizist, der in deutscher und rätoromanischer Sprache schrieb.
thumbnail
Geboren: Arno Camenisch wird in Danis-Tavanasa geboren. Arno Camenisch ist ein Schweizer Schriftsteller aus Graubünden, der auf Rätoromanisch und Deutsch schreibt.

Schweiz

thumbnail
Rätoromanisch wird vierte Landessprache der Schweiz.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

Werk > Film:
thumbnail
Man hört nur mit dem Herzen gut (Ursprüngliche Rätoromanische Version Tedlar cul cuor, Portrait des Kapuziner-Dorfpfarrer, Religionslehrer und Heilpädagoge Silvio Deragisch in Tomils GR) (Marianne Pletscher)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1954

thumbnail
Gründung: Die Engadiner Kraftwerke AG (EKW, rätoromanisch in den ladinischen Idiomen Ouvras Electricas d'Engiadina SA, italienisch Officine Elettriche dell'Engiadina SA) ist eine 1954 gegründete Kraftwerkgesellschaft und Verteilerin für Elektrizität.

1931

thumbnail
Gründung: Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (französisch Société suisse de radiodiffusion et télévision, italienisch Socièta svizzera di radio-televisione, rätoromanisch? Societad svizra da radio e televisiun), Markenauftritt als SRG SSR, ist ein Verein mit Sitz in Bern und Trägerin des grössten Unternehmens für elektronische Medien in der Schweiz. Ihr Angebot ist vorwiegend auf die Schweiz bezogen. Die SRG SSR arbeitet unter einer Spezialkonzession des Bundes, die ihr umfangreiche Aufgaben im Dienste der allgemeinen Öffentlichkeit (Service public) überträgt.

1870

thumbnail
Gründung: Die Graubündner Kantonalbank (GKB; rätoromanisch? Banca Chantunala Grischuna, italienisch Banca Cantonale Grigione) mit Sitz in Chur ist die Kantonalbank des Kantons Graubünden. Innerhalb des Kantons Graubünden besitzt die GKB mit 68 Standorten die Marktführerschaft und ist an der Privatbank Bellerive AG und Private Client Bank AG in Zürich beteiligt.

"Bündnerromanisch" in den Nachrichten