Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Walter Erman stirbt in Havixbeck. Walter Alexander Erman war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er wurde vor allem durch den seinen Namen tragenden Handkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch weithin bekannt.
thumbnail
Geboren: Peter Bassenge wird in Kiel geboren. Peter Bassenge ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Richter. In Juristenkreisen ist er insbesondere für seine Mitarbeit am BGB-Kommentar Palandt bekannt.
thumbnail
Gestorben: Emil Strohal stirbt in Leipzig. Emil August Strohal war ein Jurist, der sowohl für das österreichische wie für das deutsche Recht von herausragender Bedeutung ist. Er hat anlässlich des Inkrafttretens des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuchs ein umfassendes Lehrbuch zum Erbrecht verfasst, das als erstes großes Erbrechtslehrbuch das deutsche Erbrecht maßgeblich geprägt hat und noch heute von großem Interesse ist. Emil Strohal kann auch als Begründer des österreichischen Grundbuchrechts angesehen werden.
thumbnail
Gestorben: Gottfried Schmitt stirbt in Ebern, Unterfranken. Gottfried Schmitt, ab 1897 „Ritter von Schmitt“, war ein deutscher Jurist. Er war Redaktor des Erbrechts für das Bürgerliche Gesetzbuch, das zum 1. Januar 1900 im Deutschen Reich in Kraft trat.
thumbnail
Geboren: Walter Erman wird in Münster geboren. Walter Alexander Erman war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er wurde vor allem durch den seinen Namen tragenden Handkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch weithin bekannt.

Berühmte Absolventen

1833

thumbnail
Eduard von Pape (1816–1888), Jurist, Präsident der Kommission zur Erarbeitung eines Allgemeinen deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), Ehrenbürger von Leipzig – Abiturientia (Gymnasium Petrinum Recklinghausen)

Europa

thumbnail
Der deutsche Reichstag billigt das BGB. Es tritt am 1. Januar 1900 in Kraft.

Preußische Gesindeordnung > Entwicklung der preußischen Gesindeordnung

1900

thumbnail
Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) milderte einige Bestimmungen der Gesindeordnung.

Politik & Weltgeschehen

Deutsches Reich:
thumbnail
Im Deutschen Reich treten das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und das Handelsgesetzbuch (HGB) in Kraft.

"Bürgerliches Gesetzbuch" in den Nachrichten