Bürgerwehr

Die Bürgerwehr oder Bürgergarde (frz. garde bourgeoise) ist eine im 19. Jahrhundert aus der Waffenpflicht der Bürger zur Verteidigung ihrer Stadt hervorgegangene militärähnliche Einrichtung. Die Bürgerwehren waren in der Märzrevolution von entscheidender Bedeutung. Mit der Entwicklung der stehenden Heere verloren die Bürgerwehren ihre Bedeutung und waren seither vielerorts nur Soldatenspiele. Es gab aber auch einige bedeutende Einsätze. So zeichnete sich zum Beispiel die von Joachim Nettelbeck kommandierte Bürgerwehr von Kolberg bei der Verteidigung ihrer Stadt 1806–1807 aus. Bürgerwehren sind seit dem Ersten Weltkrieg nur noch folkloristische Vereinigungen.

mehr zu "Bürgerwehr" in der Wikipedia: Bürgerwehr

Europa

Weitere Revolutionen in Europa im Gefolge der Julirevolution:
thumbnail
In Aachen äußert sich sozialer Protest über miserable Lebensbedingungen in Unruhen. Die Bürgerwehr stellt Ruhe und Ordnung wieder her.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lorenz Cantador stirbt in New York City. Lorenz Cantador war Kommandeur der Düsseldorfer Bürgerwehr während der Deutschen Revolution 1848/49, später Kommandeur eines Regiments der Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg.

1874

thumbnail
Gestorben: Philipp Keil stirbt. Philipp Keil war Kommandeur der Darmstädter Bürgergarde. Er ist Ehrenbürger Darmstadts.
thumbnail
Geboren: Lorenz Cantador wird in Düsseldorf geboren. Lorenz Cantador war Kommandeur der Düsseldorfer Bürgerwehr während der Deutschen Revolution 1848/49, später Kommandeur eines Regiments der Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg.

1790

thumbnail
Geboren: Philipp Keil wird geboren. Philipp Keil war Kommandeur der Darmstädter Bürgergarde. Er ist Ehrenbürger Darmstadts.

"Bürgerwehr" in den Nachrichten