Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jo Steinebach stirbt in Köln. Joachim „Jo“ Steinebach war ein deutscher Musiker, Komponist und Produzent. Er spielte Klavier, Keyboards und Pedal-Steel-Gitarre, wobei sein musikalisches Spektrum von der klassischen Musik über Rock- und Pop- bis zu Folk- und Countrymusik reichte. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Steinebach als Live- und Studiomusiker mit einer ganzen Reihe von namhaften Künstlern zusammen, unter anderem Ina Deter , Edo Zanki , Bert Smaak, Micki Meuser und BAP. Im neuen Jahrtausend beendete er sein in den 1980er Jahren unterbrochenes Lehramtsstudium und war neben seiner aktiven künstlerischen Tätigkeit seit 2008 als Musik- und Geografielehrer tätig.
thumbnail
Geboren: Jens Streifling wird in Borna bei Leipzig geboren. Jens Streifling ist ein deutscher Musiker und Multiinstrumentalist. Größere Bekanntheit erlangte er als Saxophonist und Songwriter bei der Rockgruppe BAP und seit 2003 als Mitglied der Kölner Mundart-Musikgruppe Höhner.
thumbnail
Geboren: Klaus Heuser wird in Leverkusen geboren. Klaus „Major“ Heuser ist ein deutscher Musiker und Produzent, der als Gitarrist und Songschreiber der Kölner Rockband BAP bekannt wurde.
thumbnail
Geboren: Jo Steinebach wird in Marburg geboren. Joachim „Jo“ Steinebach war ein deutscher Musiker, Komponist und Produzent. Er spielte Klavier, Keyboards und Pedal-Steel-Gitarre, wobei sein musikalisches Spektrum von der klassischen Musik über Rock- und Pop- bis zu Folk- und Countrymusik reichte. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Steinebach als Live- und Studiomusiker mit einer ganzen Reihe von namhaften Künstlern zusammen, unter anderem Ina Deter , Edo Zanki , Bert Smaak, Micki Meuser und BAP. Im neuen Jahrtausend beendete er sein in den 1980er Jahren unterbrochenes Lehramtsstudium und war neben seiner aktiven künstlerischen Tätigkeit seit 2008 als Musik- und Geografielehrer tätig.
thumbnail
Geboren: Wolfgang Niedecken wird in Köln geboren. Wolfgang Niedecken ist ein deutscher Musiker, Maler und Autor. Er gründete 1976 die Kölschrock-Band BAP, mit der er einen hohen nationalen und internationalen Bekanntheitsgrad erlangte. Bis heute ist er Sänger, Texter, Komponist und Frontmann der Gruppe und das einzig verbliebene Gründungsmitglied. Darüber hinaus arbeitet er auch als Solist und nahm bislang drei Soloalben auf. Niedecken gehört zu den wesentlichen Protagonisten, die den Kölner Dialekt über die regionalen Grenzen hinaus auch in der deutschen Rockmusik etabliert haben.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1976

Gründung:
thumbnail
BAP ist eine Kölschrockband um den Frontmann Wolfgang Niedecken und gilt als eine der erfolgreichsten Rockbands deutscher Sprache. Von den 23 BAP-Alben erreichten 19 die Top 10, zehn wurden sogar Nummer 1 der Charts.

Sonstiges

2002

thumbnail
drehte der mit Wolfgang Niedecken befreundete Regisseur Wim Wenders den Kinofilm Viel passiert – Der BAP Film, eine Dokumentation über die Band und ihr Selbstverständnis.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
– DVD Champion in der Kategorie Musik für Övverall

1982

Ehrung:
thumbnail
– Bronzener Bravo Otto

Musik

Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
BAP - Radio Pandora
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
BAP - Aff un zo
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
BAP - Comics & Pin-Ups
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
BAP - X für 'e U
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
BAP - Da Capo

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

Film:
thumbnail
BAP - Rockpalast: Kölnarena 14./15.01.2006, 2 DVDs

2009

Film:
thumbnail
BAP - Rockpalast: Musical Dome, 22.11.1999, 2 DVDs

2009

Film:
thumbnail
BAP - Rockpalast: Hamburg, 28.11.1981, DVD

2009

Film:
thumbnail
BAP - Rockpalast: Euskirchen, 15.06.2001, DVD

2008

Film:
thumbnail
BAP - Rockpalast: Koblenz, 18.11.1996, DVD

"BAP" in den Nachrichten