BBC World Service

Logo des BBC World Service
Bild: Flrn at English Wikipedia Later version(s) were uploaded by Bilky asko, Mangwanani at English Wikipedia.
Lizenz: PD ineligible

Bush House, das Verwaltungsgebäude und Studios des BBC World Service bis 2012
Bild: Flrn at English Wikipedia Later version(s) were uploaded by Bilky asko, Mangwanani at English Wikipedia.
Lizenz: PD ineligible

BBC-Logo

Der BBC World Service ist ein internationaler Hörfunksender, dessen Programme in 27 Sprachen weltweit ausgestrahlt werden. Woche für Woche schalten über 180 Millionen Hörer die Sendungen des BBC World Service in diversen Sprachen ein. Der Sender wird seit Dezember 2014 von Fran Unsworth geleitet.

mehr zu "BBC World Service" in der Wikipedia: BBC World Service

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Irene von Mühlendahl stirbt in Hannover. Irene von Mühlendahl war eine Moderatorin des deutschen Dienstes der BBC.
thumbnail
Gestorben: Austen Kark stirbt in Potters Bar. Austen Kark CBE war ein britischer Journalist und der Geschäftsführer des BBC World Service. Er war zusammen mit Gerard Mansell und John Tusa einer von drei früheren Inhabern dieses Postens, die den Plänen von John Birt entgegentraten, diesen Service in die BBC zu integrieren. Nachdem Birt 1992 Intendant der BBC wurde, plante er den unabhängigen Status des Service im Bush House im Zentrum Londons zu beenden, und ihn vom Rest des Unternehmens schlucken zu lassen.
thumbnail
Geboren: Helen Boaden wird geboren. Helen Boaden ist eine britische Journalistin. Seit April 2011 ist Boaden verantwortlich für die globale Nachrichtensparte des BBC. Hierzu gehören unter anderem BBC World Service und BBC World News.
thumbnail
Geboren: John Tusa wird geboren. Sir John Tusa ist ein britischer Radio- und Fernsehjournalist sowie Kunstmanager. Von 1980 bis 1986 war er einer der Hauptmoderatoren des Newsnight-Programms von BBC Two. Von 1995 bis 2007 war er Managing Director des Barbican Arts Centre der City of London. Von 1986 bis 1993 war er Managing Director des BBC World Service.
thumbnail
Geboren: Austen Kark wird in London geboren. Austen Kark CBE war ein britischer Journalist und der Geschäftsführer des BBC World Service. Er war zusammen mit Gerard Mansell und John Tusa einer von drei früheren Inhabern dieses Postens, die den Plänen von John Birt entgegentraten, diesen Service in die BBC zu integrieren. Nachdem Birt 1992 Intendant der BBC wurde, plante er den unabhängigen Status des Service im Bush House im Zentrum Londons zu beenden, und ihn vom Rest des Unternehmens schlucken zu lassen.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Das BBC Empire Service, ab 1942 BBC Overseas Service und seit 1965 BBC World Service benannt, nimmt den regelmäßigen Sendebetrieb auf.

Kunst & Kultur

Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Nach mehr als 60 Jahren wird der deutschsprachige Dienst des BBC World Service eingestellt. (26. März)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Weil der Sender Orfordness auf der Mittelwellenfrequenz 648 kHz seit 2011 nicht mehr für Auslandssendungen des BBC World Service genutzt wurde, ist die Frequenz der BBC im November 2012 von der britischen Medienaufsichtsbehörde Ofcom entzogen worden. Obwohl sie sich dafür nicht eignet, soll die Frequenz nun für Nachbarschaftsradio (community radio) eingesetzt werden. Die Frequenz 648 kHz wurde seit der Inbetriebnahme vom BBC World Service verwendet. Ab 1987 wurde ein eigenes Programm „BBC 648“ betrieben, in dem der Auslandsdienst auf Englisch, Deutsch und Französisch europaweit zu hören war. Seit 1990 hieß das Programm „BBC for Europe“.
thumbnail
Rundfunk: Die Redaktionen des BBC World Service verlassen nach und nach Bush House und ziehen um in das Broadcasting House. Die erste Sendung des World Service aus dem neuen Funkhaus wurde am 11. März 2012 produziert. Es war ein Programm des burmesischen Dienstes mit Hörerbeteiligung, an der die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi als Gast teilnahm. Die letzte Nachrichtsendung aus Bush House wurde am 12. Juli 2012 um 12 Uhr Ortszeit (11 Uhr GMT) gesendet. Der Nachrichtensprecher war Iain Purdon.
thumbnail
Rundfunk: Der BBC Trust bewilligt erstmals die Einführung von Werbung beim britischen Auslandsdienst BBC World Service. Betroffen sind die Websites in Arabisch, Russisch und Spanisch sowie das über die UKW-Frequenz in Berlin ausgestrahlte Programm. Das Budget des aus Steuermitteln finanzierten Auslandssenders war im Jahr 2011 um 46 Millionen britische Pfund pro Jahr gekürzt worden. Daraufhin mussten über 600 Stellen gestrichen werden. Die britische Regierung hatte den Sender aufgefordert, bis 2013/14 Einnahmen in Höhe von 3 Millionen Pfund jährlich „aus kommerziellen Aktivitäten“ zu erzielen.

1999

thumbnail
Rundfunk: 31. März -Sechzig Jahre nach seiner Gründung stellt die BBC ihren deutschsprachigen Dienst ein .
thumbnail
Rundfunk: Der BBC Empire Service, der Vorläufer des späteren BBC World Service, bietet zum ersten Mal Programme in einer nicht-englischen Sprache, nämlich Arabisch an.

"BBC World Service" in den Nachrichten