Baalbek

Baalbek (arabisch بعلبك, DMGBaʿlabakk) ist eine Provinzhauptstadt im Libanon mit zirka 80.000 Einwohnern und ein wichtiges Zentrum der Bekaa-Ebene.Der Ort ist seit dem 8. Jahrtausend v. Chr. besiedelt, in römischer Zeit lautete sein Name Colonia Heliopolis. Berühmt ist Baalbek für seine gewaltigen Tempelanlagen, darunter die imposante Ruine des Jupiterheiligtums, eine der größten sakralen Anlagen des Römischen Reichs, sowie weitere römische Tempel. Die sechs noch stehenden Säulen des Jupitertempels sind das Wahrzeichen Baalbeks und - neben der Zeder - des gesamten Libanon. Die Tempelanlagen und die Altstadt von Baalbek gehören seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

mehr zu "Baalbek" in der Wikipedia: Baalbek

Geboren & Gestorben

1963

thumbnail
Geboren: Marie Keyrouz wird in Deir-El-Ahmar, bei Baalbek, Libanon geboren. Marie Keyrouz ist eine libanesische Sängerin und Ordensschwester.
thumbnail
Geboren: Elias Rahal wird Ras-Baalbek im Libanon geboren. Elias Rahal SMSP ist seit dem 28. Juni 2004 der amtierende Erzbischof der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche von Baalbek im Libanon.
thumbnail
Geboren: Georges El-Murr wird in Ka’â bei Baalbek, Libanon geboren. Georges El-Murr BC war ein libanesischer Ordensgeistlicher und melkitischer Erzbischof von Petra und Philadelphia in Jordanien.
thumbnail
Geboren: Joseph Alouf wird in Baalbek, Libanon geboren. Joseph Elie Alouf war ein französischer Immunologe, Mikrobiologe, Toxikologe und Pharmazeut.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die israelische Armee dringt tiefer in den Libanon ein: Kämpfe auch in der Region Baalbek.

Palästinensische Flüchtlingslager

1948

thumbnail
Wavel, bei Baalbek (Flüchtlingslager)

"Baalbek" in den Nachrichten