Bab al-Mandab

Der Bab al-Mandab (arabisch باب المندب, DMGBāb al-mandab ‚Tor der Tränen‘; in Deutschland ebenfalls gebräuchlich ist die Schreibung Bab el-Mandeb) ist eine rund 27 Kilometer breite Meeresstraße. Sie verbindet das Rote Meer mit dem Golf von Aden, der ein Teil des Arabischen Meeres und damit des Indischen Ozeans ist.

Zwischen Bab al-Mandab und Kap Deschnjow an der Beringstraße liegt mit 10.858 km die größte Entfernung innerhalb des asiatischen Kontinents.

mehr zu "Bab al-Mandab" in der Wikipedia: Bab al-Mandab

Portugal & seine Kolonien

1513

thumbnail
Um die Sicherheit portugiesischer Schiffe gegenüber Angriffen von Türken und Arabern zu gewährleisten, unternimmt der Gouverneur von Portugiesisch-Indien, Afonso de Albuquerque, als erster Europäer eine gewaltsame Aufklärungsfahrt durch das Tor der Tränen ins Rote Meer. Er führt einen erfolgreichen Kaperkrieg gegen arabische und türkische Schiffe, scheitert aber im März bei der Belagerung von Aden.

"Bab al-Mandab" in den Nachrichten