Babylon

Koordinaten:32° 32′ 32″ N, 44° 25′ 16″ O

Babylon (lateinisch Babylon, Babylona, Babel; griechisch Βαβυλών Babylṓn; sumerischKĀ-DINGIR-RAKI; akkadischBab-illa/ilani; babylonischBāb-ili(m); hebräischBabel בבל; arabisch بابل) war als Hauptstadt Babyloniens eine der wichtigsten Städte des Altertums. Sie lag am Euphrat, etwa 90 km südlich Bagdads im heutigen Irak (Provinz Babil). Die Ruinen der Stadt sind unter anderem von Robert Koldewey Anfang des 20. Jahrhunderts teilweise freigelegt worden. Babylon war die Hauptstadt des gleichnamigen Stadtstaates, der zeitweise über weite Teile des südlichen Zweistromlandes herrschte. Ihre Blütezeit lag zwischen 1800 vor und 100 nach Christus.

mehr zu "Babylon" in der Wikipedia: Babylon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Joseph Emmanuel II. Toma stirbt. Joseph Emmanuel II. Toma war von 1900 bis 1947 Patriarch von Babylon der Chaldäisch-Katholischen Kirche.

1945

thumbnail
Geboren: Thamir Abbas Ghadban wird in der Nähe von Babylon, Irak geboren. Thamir Abbas Ghadban ist ein irakischer Politiker und war in der irakischen Übergangsregierung Ölminister.

1934

thumbnail
Geboren: Talib Schabib wird in der Nähe von Babylon geboren. Talib Schabib war ein irakischer Politiker. Er studierte Maschinenbau in Großbritannien.
thumbnail
Gestorben: Abdisho V. Khayat stirbt. Abdisho V. Khayat mit bürgerlichem Namen Georges Ebed-Iesu Khayyat oder Abdisho Giwargis Hayyat war von 1894 bis 1899 Patriarch von Babylon der Chaldäer, in der Chaldäisch-Katholischen Kirche galt er auch als syrischer Gelehrter.
thumbnail
Geboren: Joseph Emmanuel II. Toma wird in Alqosh geboren. Joseph Emmanuel II. Toma war von 1900 bis 1947 Patriarch von Babylon der Chaldäisch-Katholischen Kirche.

Ereignisse/Entwicklungen > Vorderasien

689 v. Chr.

thumbnail
: Zerstörung Babylons durch die Assyrer unter König Sanherib (7. Jahrhundert )

Zwischenstromland

627 v. Chr.

thumbnail
Im Monat Tašritu (2. Oktober1. November ) werden die Götterstatuen von Kiš nach Babylon gebracht.

627 v. Chr.

thumbnail
Im Sommer zieht Nabopolassar als General mit seinen Truppen nach Babylon und befreit die Stadt nach eintägigem Kampf von der assyrischen Besetzung. Die restliche Armee des assyrischen Königs Sin-šar-iškun flieht nach Assyrien. Babylon steht nun unter dem Schutz von Nabopolassar.

Europa

400 v. Chr.

Östliches Mittelmeer & Vorderasien:
thumbnail
Nach einem entbehrungsreichen Rückmarsch von Babylon erreicht der Zug der Zehntausend (ein griechisches Söldnerheer) endlich die Küste des Schwarzen Meers.

Asien

275 v. Chr.

thumbnail
Die meisten Einwohner der alten Stadt Babylon werden im nahen Seleukia angesiedelt.

561 v. Chr.

thumbnail
In der Bibel wird geschildert, dass Amel-Marduk in seinem Akzessionsjahr am 27. Addaru (26.–27. März ) König Jojachin vom Königreich Juda in dessen 37. Jahr seit seiner nach Babylon veranlassten Deportation begnadigt (2 Kön 25,27 EU).

Wissenschaft & Technik

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Die Deutsche Orient-Gesellschaft beginnt mit Ausgrabungen in Babylon, die von dem Archäologen Robert Koldewey geleitet werden. (26. März)

1899

thumbnail
26. März: Die Deutsche Orient-Gesellschaft beginnt mit Ausgrabungen in Babylon, die von Robert Koldewey geleitet werden.

Politik & Weltgeschehen

141 v. Chr.

thumbnail
Babylon wird durch die Parther unter Mithridates I. erobert.

310 v. Chr.

thumbnail
Reich Alexanders des Großen: Während sich Seleukos I. im Osten seines Reiches aufhält, unternimmt Demetrios einen Plünderungszug nach Babylon.
thumbnail
Alexanderzug & -reich: Alexander der Große vernichtet in der Schlacht von Gaugamela das persische Heer. Als Folge muss der persische König Dareios III. Richtung Ekbatana fliehen. Sein Verbündeter, der König von Armenien Vahe Haykazuni, flüchtet nicht und fällt in dieser Schlacht. Ende des Jahres zieht Alexander in Babylon ein.
thumbnail
Babylon wird durch das Heer des achämenidischen Königs Kyros II. besetzt, König Nabonid gefangen genommen. Das neubabylonische Reich endet ebenso wie die politische Selbständigkeit Babyloniens.

597 v. Chr.

thumbnail
7. Regierungsjahr des babylonischen Königs Nebukadnezar II. (598 bis 597 v. Chr.): Nach der Eroberung Jerusalems wird am 10. März (2. Addaru) König Jojachin (Königreich Juda) nach dessen Kapitulation festgenommen und nach Babylon gebracht (Babylonisches Exil). Zedekia wird mit 21 Jahren von Nebukadnezar zum neuen König von Juda erhoben und gezwungen, einen Treueeid zu leisten.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1983

Werke auf Deutsch:
thumbnail
Gedemütigtes Babylon. Deutsch von Heribert Thierry. Zeichnung András Felvidéki. Budapest: Corvina Verlag (Géza Hegedűs)

Späte Jahre und Alter

1992

thumbnail
Space, time and man (Grahame Clark)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1992

thumbnail
Gründung: Gates of Ishtar war eine Melodic-Death-Metal-Band aus Luleå, Schweden. Auf Vorschlag von Bassist Harald Åberg nannte sich die Band Gates of Ishtar, welcher sich von einer babylonischenGöttin ableitet, welche Männer verführt und später tötet. Zu dem entwarf Andreas Johansson das Bandlogo.

1989

thumbnail
Auflösung: Babylon war eine deutsche Rockband. Sie wurde 1975 in Berlin-Mitte gegründet und bestand bis 1989. Nach anfänglichem häufigem Musikerwechsel und damit verbundenem Stilwechsel entwickelte sich die Band in den 1980er Jahren zu einer der bedeutsamsten Hardrockbands der DDR. Die Band nannte sich nach der Stadt Babylon in Mesopotamien.

1975

thumbnail
Gründung: Babylon war eine deutsche Rockband. Sie wurde 1975 in Berlin-Mitte gegründet und bestand bis 1989. Nach anfänglichem häufigem Musikerwechsel und damit verbundenem Stilwechsel entwickelte sich die Band in den 1980er Jahren zu einer der bedeutsamsten Hardrockbands der DDR. Die Band nannte sich nach der Stadt Babylon in Mesopotamien.

"Babylon" in den Nachrichten