Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen

Bad OeynhausenZum Anhören bitte klicken! [ba:t'ʔø:nhaʊzn] (niederdeutsch: Bad Öinusen) ist ein Kurort im Kreis Minden-Lübbecke, dem nordöstlichsten Kreis von Westfalen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Lipper Bergland im Süden im Tal der Werre, die im Bad Oeynhausener Stadtteil Rehme in die Weser mündet.

Die Stadt wurde im 19. Jahrhundert als Kurbad gegründet, nachdem auf ihrem Gebiet eine Thermalquelle erbohrt worden war. In der Folgezeit entwickelte sie sich zu einem Kurort von überregionaler Bedeutung und wurde im 20. Jahrhundert zum Standort zahlreicher Spezialkliniken wie dem Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen.



Geschichte




Der älteste urkundliche Nachweis für das heutige Stadtgebiet belegt den Ort Rehme (Rimie) 753 in den fränkischen Reichsannalen. Mittelalterliche Siedlungskerne liegen auch in den Ortsteilen Werste, Eidinghausen, Volmerdingsen und Wulferdingsen.Im zu Bad Oeynhausen gehörenden Bergkirchen befand sich in vorchristlicher sächsischer Zeit am dortigen Übergang über das Wiehengebirge ein Höhen-Quellheiligtum, an dessen Stelle im 9. Jahrhundert eine Kirche erbaut wurde. Die heutige Kirche ist ein Nachfolgebau dieses Gebäudes. An der Kirche und an der unterhalb liegenden Wittekindsquelle weisen Tafeln darauf hin. Wenige Meter von der Kirche entfernt steht noch heute ein Fachwerk-Gehöft aus dem 13. Jahrhundert.Nach einer Anekdote wunderte sich der Colon Sültemeyer im Jahre 1746 über die salzige Kruste auf seinen Schweinen, nachdem sie sich im Morast gewälzt hatten. Nach Bekanntwerden dieses Fundes befahl König Friedrich II. den Bau einer Saline, die den Namen „Königliche Saline Neusalzwerk“ bekam und erstmals 1753 Siedesalz produzierte. An diesen Beginn der Stadtentwicklung erinnert heute der Sültemeyer-Brunnen („Schweinebrunnen“) im Zentrum Bad Oeynhausens. Das Salz wurde in der Region abgesetzt, aber auch bis nach Köln verkauft. Neben der Saline entstand eine chemische Fabrik, die Rückstände des Rohsalzes zu Produkten wie Soda, Chlorkalk und Bittersalz verarbeitete.Nach etwa 25 weiteren Bohrungen in den folgenden Jahrzehnten bohrte der Berghauptmann Karl von Oeynhausen (1795–1865) auf dem Gelände des heutigen Kurparks ab 1830 nach weiteren Salzvorkommen. Das Ziel lag darin, den preußischen Staat von Salzimporten unabhängig zu machen. Von Oeynhausen fand kein weiteres Steinsalzvorkommen, stieß aber 1845 im mit 696,4 m damals tiefsten Bohrloch Europas auf eine Thermalsolequelle. Schnell wurde die Heilkraft dieser Quelle erkannt und die ersten Thermalbäder entstanden in dem Ort, der sich nun „Neusalzwerk bei Rehme“ nannte. Nach der Enteignung und Entschädigung von vier Kolonen, die bereits Badeanstalten auf ihren Grundstücken betrieben, genehmigte das Finanzministerium im Dezember 1844 den Badebetrieb. Im Jahre 1848 gab König Friedrich Wilhelm IV. dem Ort den Namen „Königliches Bad Oeynhausen“. Nach Gründung der Stadt am 1. Januar 1860 durch Ausgliederung aus der Gemeinde Rehme wurde der Name beibehalten....

mehr zu "Bad Oeynhausen" in der Wikipedia: Bad Oeynhausen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Lennartz stirbt in Bad Oeynhausen. Karl Lennartz war ein deutscher Sporthistoriker.
thumbnail
Gestorben: Jiří Gruša stirbt in Bad Oeynhausen, Deutschland , nach anderen Quellen in Hannover. Jiří Gruša war ein tschechischer Schriftsteller, Lyriker, Dissident und Diplomat.
thumbnail
Gestorben: Hans Gilmströther stirbt in Bad Oeynhausen. Hans Gilmströther war ein deutscher Komponist.
thumbnail
Gestorben: Reinhart Koselleck stirbt in Bad Oeynhausen. Reinhart Koselleck war einer der bekanntesten deutschen Historiker des 20. Jahrhunderts. Seine Forschungsschwerpunkte lagen in den Bereichen Historik (Theorie der Geschichte), Begriffs- und Sprachgeschichte, anthropologische Grundlagen der Geschichte sowie Sozial-, Rechts- und Verwaltungsgeschichte.
thumbnail
Gestorben: Johannes Baptist Waas stirbt in Bad Oeynhausen. Johannes Baptist Waas war ein deutscher Schriftsteller und Maler.

Wirtschaft

1189

thumbnail
21. März: Kaiser Heinrich VI., zu dieser Zeit noch König, verleiht Bischof Thietmar von Minden (1185 bis 1206) das Recht, die bei Dehem (heute: Ortsteil Dehme der Stadt Bad Oeynhausen) und bei Cruckeberge (heute: Ortsteil Krückeberg der Stadt Hessisch Oldendorf) entdeckten Silbervorkommen auszubeuten .

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1982

thumbnail
Victor Perli, Politiker

1979

thumbnail
Arne Friedrich, Fußballspieler

1976

thumbnail
Grant Hendrik Tonne, Politiker

1975

thumbnail
Sebastian Krämer, Kabarettist

1973


Tagesgeschehen

thumbnail
Bad Oeynhausen/Deutschland. Ex-Bundespräsident Johannes Rau wurde eine neue Herzklappe eingesetzt. Die Operation war nötig, weil bei einer Untersuchung am Montag eine veränderte Herzklappe festgestellt wurde.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Werk:
thumbnail
Andachtsraum im Herz-und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen (Werner Schlegel (Bildhauer))

1959

Werk:
thumbnail
Einfamilienhaus Bachmann, Bad Oeynhausen-Rehme, Heilenbrink 5 (Emanuel Lindner)

1953

Werk:
thumbnail
Zahnräderfabrik Kestermann in Bad Oeynhausen (Emanuel Lindner)

1913

Werk:
thumbnail
Heliandkirche in Bad Oeynhausen, Fresken (Ida C. Ströver)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
Ehrenbürger der Stadt Bad Oeynhausen (Reiner Körfer)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Gründung: Harpyie ist eine deutsche Folk-Rock-Band mit Metal-Einflüssen aus Bad Oeynhausen.

1986

thumbnail
Gründung: Die DENIOS AG ist ein auf die Herstellung und Vertrieb von Produkten zum betrieblichen Umweltschutz spezialisiertes Unternehmen. Sie hat ihren Sitz im ostwestfälischen Bad Oeynhausen. Im Jahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen mit etwa 630 Mitarbeitern einen Umsatz von 130 Millionen Euro.

1908

thumbnail
Gründung: Die Balda AG mit Sitz im ostwestfälischenBad Oeynhausen entwickelt und fertigt Systeme aus Kunststoff für medizinische Geräte sowie Elektronikprodukte.

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

2008

thumbnail
Reiner Körfer (* 18. Januar 1942 in Kleve), vormals Herzchirurg und Ärztlicher Direktor des Herz- und Diabeteszentrums NRW in Bad Oeynhausen.

1912

thumbnail
Paul Baehr (* 1855 in Thorn; ??? 1929 in Bad Oeynhausen), 2. Bürgermeister der Stadt, Stadtverordnetenvorsteher, Schriftsteller, Autor von Heimatliteratur über Bad Oeynhausen.

Politik & Weltgeschehen

2014

Politik > Stadtrat:
thumbnail
Sitzverteilung im Stadtrat von 2009 bis

2009

Politik > Stadtrat:
thumbnail
Zum Vergleich: Sitzverteilung im Stadtrat von 2004 bis

2009

Politik > Stadtrat:
thumbnail
Sitzverteilung im Stadtrat seit

Deutschland > Gartenschauen in den einzelnen Bundesländern > Bayern

2015

thumbnail
„Kleine Landesgartenschau“ Alzenau

"Bad Oeynhausen" in den Nachrichten