Badachschan

Koordinaten:36° 44′ N, 70° 48′ O

Badachschan, auch Badakhshan (Paschtu/Dari: بدخشان), ist eine afghanische Provinz, die sich im äußersten Nordosten des Landes befindet. Die Provinz hat eine Fläche von 44.836 km². Die Provinzhauptstadt ist Faizabad. Badachschan hat etwa 966.800 Einwohner. Im Norden grenzt Badachschan an Tadschikistan, im Südosten an Pakistan und im äußersten Osten an die Volksrepublik China. Die Hauptsprache ist Dari.



Geschichte




Im Altertum gehörte Badachschan zum hellenistischen Königreich Baktrien. Der heutige Name taucht erstmals in chinesischen Schriften des 7. und 8. Jahrhunderts auf. Im 15. Jahrhundert regierten die Timuriden, bis 1584 die Usbeken Badachschan eroberten. Die Ära der usbekischen Mire (siehe auchEmir) endete 1822 als Badachschan von Morad Beg aus Kunduz eingenommen wurde. Im Jahr 1859 wurde die Provinz gegenüber Kabul tributpflichtig und 1881 dem afghanischen Reich eingegliedert. Die Grenzen wurden im anglo-russischen Abkommen von 1873 und 1895 festgelegt. Seitdem trennt der Panj (Fluss, Arm des Amu Darja) den afghanischen vom tadjikischen Teil Badachschans. Im Jahr 1979 wurden die Städte Faizabad und Eshkashem durch die Sowjetarmee eingenommen, die ab 1980 eine Garnison in Faizabad unterhielt. Nach der Übernahme der Regierung durch die Taliban gehörte Badachschan zur Nordallianz und Faizabad war von 1996 bis 2001 Sitz der Regierung von Burhānuddin Rabbāni. Mehrere Versuche der Taliban, Badachschan zu erobern, wehrte die Nordallianz ab.

mehr zu "Badachschan" in der Wikipedia: Badachschan

Geboren & Gestorben

1940

Geboren:
thumbnail
Burhānuddin Rabbāni wird in Faizabad, Badachschan geboren. Burhānuddin Rabbāni war ein afghanischer Politiker, Warlord und Staatspräsident. Er gehörte der tadschikischen Volksgruppe an und war während der Herrschaft der Taliban der politische Führer der Nordallianz.

Tagesgeschehen

thumbnail
Badachschan/Afghanistan: Zehn Mitarbeiter der Hilfsorganisation International Assistance Mission, darunter acht Ausländer, werden ermordet aufgefunden.

"Badachschan" in den Nachrichten