Badischer Landtag (1947–1952)

Der Badische Landtag war das erste frei gewählte Parlament des nach dem Zweiten Weltkrieg in der französischen Besatzungszone entstandenen Bundeslandes Baden. Der Landtag war das Nachfolgegremium der durch kommunale Delegierte gewählten Beratenden Landesversammlung. Die Landtagswahl fand am 18. Mai 1947 zeitgleich mit der Abstimmung über die von der Beratenden Landesversammlung ausgearbeiteten Verfassung des Landes Baden statt. Die konstituierende Sitzung des Landtags fand am 29. Mai 1947 statt.

mehr zu "Badischer Landtag (1947–1952)" in der Wikipedia: Badischer Landtag (1947–1952)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Peter Raule stirbt in Freiburg im Breisgau. Peter Raule war von 1945 bis 1956 Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes in Baden und gehörte von 1947 bis 1952 dem Badischen Landtag an.
thumbnail
Gestorben: Karl Löhle stirbt in Überlingen. Karl Löhle war ein deutscher Gegner des Nationalsozialismus, SPD-Politiker und Abgeordneter im Badischen Landtag.
thumbnail
Gestorben: Karl Person stirbt in Freiburg im Breisgau. Karl Person war ein badischer Politiker (Zentrum, BSCV) und Präsident des Badischen Landtags
thumbnail
Geboren: Karl Löhle wird in Überlingen geboren. Karl Löhle war ein deutscher Gegner des Nationalsozialismus, SPD-Politiker und Abgeordneter im Badischen Landtag.
thumbnail
Geboren: Peter Raule wird in Vorderheubach, Kreis Heidelberg geboren. Peter Raule war von 1945 bis 1956 Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes in Baden und gehörte von 1947 bis 1952 dem Badischen Landtag an.

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Gemeinde

1899

thumbnail
Fritz Schieler, Politiker, Mitglied des Landtages von Baden / Baden-Württemberg (SPD), Bürgermeister in Freiburg im Breisgau; ??? 1970 in Freiburg (Teningen)

"Badischer Landtag (1947–1952)" in den Nachrichten