Baekje

Baekje (백제, 百濟) war ein Königreich im Südwesten der koreanischen Halbinsel, das einer Legende nach 18 v. Chr. gegründet wurde, nachweislich spätestens ab 234 n. Chr. unter König Goi (고이) (234–286) als Königreich existierte und 660 n. Chr. durch das Königreich Silla (신라), in einer Allianz mit der chinesischen Tang-Dynastie, zerstört wurde.

Das Königreich Baekje beherrschte, zusammen mit dem im 4. Jahrhundert n. Chr. im Osten gegründete Königreich Silla und Goguryeo (고구려), das bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. im Norden entstanden war, über sechs Jahrhunderte lang die koreanische Halbinsel. Die Zeit, in denen die drei Reiche bestanden, wird geschichtlich auch als die Zeit der drei Königreiche (Samguk-sidae (삼국시대)) bezeichnet, wobei eine zeitliche Einordnung des Beginns eher fiktiv ist, da die Königreiche zu unterschiedlichen Zeitpunkten entstanden sind. Auf dem Höhepunkt seiner Macht kontrollierte das Königreich Baekje im 4. und 5. Jahrhundert einen Großteil der westlichen koreanischen Halbinsel und reichte im Norden bis in die Region um Pjöngjang (평양) hinauf.

mehr zu "Baekje" in der Wikipedia: Baekje

Kunst & Kultur

552 n. Chr.

Religion & Kultur:
thumbnail
Der König von Baekje sendet buddhistische Sutras und Darstellungen sowie eine goldene Buddhastatue als Geschenke an den Hof von Yamato in Japan. Unter dem Einfluss der Familie Soga wird in der Folge durch Tenno Kimmei der Buddhismus in Japan eingeführt: Beginn der Asuka-Zeit.

Geboren & Gestorben

641 n. Chr.

Gestorben:
thumbnail
Mu (Baekje) stirbt. König Mu war der 30. Herrscher des Königreiches Baekje (??), im Südwesten der koreanischen Halbinsel. Er regierte das Land von 600 n. Chr. bis zu seinem Tod und ließ die Tempelanlage Mireuksa errichten.

580 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Mu (Baekje) wird geboren. König Mu war der 30. Herrscher des Königreiches Baekje (??), im Südwesten der koreanischen Halbinsel. Er regierte das Land von 600 n. Chr. bis zu seinem Tod und ließ die Tempelanlage Mireuksa errichten.

Korea

660 n. Chr.

thumbnail
Das Reich Baekje wird dem koreanischen Reich Silla angegliedert.

"Baekje" in den Nachrichten