Bairische Dialekte

Bairische Dialekte, zusammenfassend Ostoberdeutsch, stellen in der germanistischen Linguistik einen Dialektverbund (Großgruppe) nichtstandardisierter Varietäten im Südosten des oberdeutschen Sprachgebietes dar, die Teil des kontinentalwestgermanischen Dialektkontinuums sind und zum deutschen Sprachraum gezählt werden.

Die bairischen Mundarten werden im Osten des oberdeutschen Sprachraums gesprochen und werden daher auch als Ostoberdeutsch bezeichnet. Innerhalb des Bairischen wird zwischen Nordbairisch, Mittelbairisch und Südbairisch unterschieden.

mehr zu "Bairische Dialekte" in der Wikipedia: Bairische Dialekte

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Martin Sperr stirbt in Landshut. Martin Sperr war ein deutscher Dramatiker und Schauspieler. In seinen Stücken prangerte er drastisch und im bairischen Dialekt soziale Missstände an.
thumbnail
Geboren: Claudia Koreck wird in Traunstein geboren. Claudia Koreck ist eine deutsche Liedschreiberin, die in bairischemDialekt und auf Englisch singt. Die Texte und Musik erstellt sie selbst. Koreck wuchs zunächst in Traunstein, später in Hufschlag auf. Nach einigen Jahren in München zog sie wieder in ihre Heimatstadt.
thumbnail
Geboren: Stefan Dettl wird in Traunstein geboren. Stefan Dettl ist ein deutscher Musiker aus dem oberbayerischen Grassau im Chiemgau. Internationale Bekanntheit erlangte er ab 2008 als Frontmann der Gruppe LaBrassBanda. Zuvor war er bereits Mitglied in einigen Auswahl- und Berufs-Sinfonieorchestern, seit 2010 betreibt er auch ein Bandprojekt unter eigenem Namen. Charakteristisch sind sein Gesang in bairischer Mundart sowie sein virtuoses Trompetenspiel. Ebenfalls seit 2010 ist er Verleger des Magazins MUH.
thumbnail
Geboren: Anthony Rowley wird in Skipton, Yorkshire geboren. Anthony Rowley ist ein britischer Sprachwissenschaftler, der seit 1989 als außerplanmäßiger Professor Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München lehrt. Er ist zudem Mundartforscher für bairische Dialekte und Sachbuchautor.

1953

thumbnail
Geboren: Biermösl Blosn wird geboren. Die Biermösl Blosn war eine bayerische Musik- und Kabarettgruppe, die 1976 von den Brüdern Hans, Christoph (* 1959) und Michael Well (* 1958) gegründet wurde. Biermösl ist abgeleitet von Beerenmoos, ein Teil des Haspelmoors im Landkreis Fürstenfeldbruck. Blosn (Blase) ist ein bairischer Begriff für Clique, Gruppe.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1971

Werk > Theaterstücke:
thumbnail
Michis Blut Ein Requiem auf bairisch – UA pro T München (Franz Xaver Kroetz)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1995

thumbnail
Gründung: Gsindl ist eine oberbayrische Rockband, die 1995 in Neufarn gegründet wurde. Ihre Texte verfasst die Band auf Bairisch. Bisher gab die Band weit über 200 Konzerte, unter anderem im Vorprogramm der Spider Murphy Gang, Liquido, Die Happy, von Roger Chapman oder Manfred Mann. Gsindl sagt über sich selbst: „Wir singen bairisch! Deshalb spielen wir aber noch lange keinen Landler und stehen auch nicht in Lederhosen auf der Bühne. Bairisch ist einfach unsere Muttersprache und deshalb auch die einzige Sprache, in der wir uns richtig ausdrücken können und wollen.“ Ihre Lieder sind größtenteils Eigenkompositionen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Ehrung:
thumbnail
erhielt er die Bairische Sprachwurzel, weil er in der Öffentlichkeit und in Interviews konsequent Bairischen Dialekt spricht. (Hans-Jürgen Buchner)

"Bairische Dialekte" in den Nachrichten