Balduin V. (Hennegau)

Balduin V.
Bild: Félix de Vigne
Lizenz: CC-PD-Mark

Balduin V. von Hennegau (* 1150; † 17. Dezember 1195 in Mons) aus dem Haus Flandern war seit 1171 Graf von Hennegau, dazu übernahm er 1188 als Erbe seines Onkels die Grafschaf Namur (Balduin I.) und 1191 aus dem Erbrecht seiner Frau die Grafschaft Flandern (Balduin VIII.). Er war der Sohn des Grafen Balduin IV. von Hennegau und der Alix von Namur.

mehr zu "Balduin V. (Hennegau)" in der Wikipedia: Balduin V. (Hennegau)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Balduin V. (Hennegau) stirbt. Balduin V. aus dem Haus Flandern war Graf von Hennegau seit 1171, als Balduin VIII. Graf von Flandern seit 1191, als Balduin I. Markgraf von Namur seit 1189. Seine Eltern waren Balduin IV. und Alice von Namur. Namur erhielt er als (postumes) Erbe seiner Mutter, Flandern durch seine Heirat mit Margarete von Flandern 1169.

1150

thumbnail
Geboren: Balduin V. (Hennegau) wird geboren. Balduin V. aus dem Haus Flandern war Graf von Hennegau seit 1171, als Balduin VIII. Graf von Flandern seit 1191, als Balduin I. Markgraf von Namur seit 1189. Seine Eltern waren Balduin IV. und Alice von Namur. Namur erhielt er als (postumes) Erbe seiner Mutter, Flandern durch seine Heirat mit Margarete von Flandern 1169.

"Balduin V. (Hennegau)" in den Nachrichten