Baltimore

Stadtplan um 1888
Lizenz: CC-PD-Mark

Baltimore [ˈbɔːltɪmɔːɹ] (USA) ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Maryland und als independent city (kreisfreie Stadt) seit 1851 nicht mehr Teil des benachbarten Baltimore County. Baltimore hatte im Jahre 2010 620.961 Einwohner (2005: 640.064) und ist einer der bedeutendsten Seehäfen in den Vereinigten Staaten.

In Baltimore befinden sich das Wohnhaus und Grab des Schriftstellers Edgar Allan Poe und das des Journalisten H. L. Mencken. Baltimore ist sowohl der Geburtsort des berühmten Baseballspielers Babe Ruth als auch des Musikers Frank Zappa und des Schwimmers Michael Phelps, der als erfolgreichster Olympionike aller Zeiten gilt. Baltimore war außerdem Inspirationsort für die amerikanische Nationalhymne. In der Stadt gibt es viele historische Gebäude und landesweit bekannte Denkmäler. Baltimore hat neben zwei großen Universitäten zahlreiche weitere Ausbildungseinrichtungen und Museen.



Geschichte




Die Stadt wurde im Jahr 1729 gegründet und nach dem ersten und zweiten Baron Baltimore benannt, den britischen Begründern der Maryland-Kolonie.Der Name Baltimore ist irischen Ursprungs und nach einem anderen Baltimore in der irischen Grafschaft County Longford benannt. Zugrunde liegt das irische „Baile an Tí Mhóir“, was „Ort des großen Hauses“ bedeutet.Anfangs als Hafen für den Tabakhandel angelegt, entwickelte sich die Stadt rasch zum Zentrum des Handels mit Europa und der Karibik. Als Philadelphia 1777 von den Briten besetzt wurde, tagte in Baltimore der Kontinentalkongress. Im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 unternahmen die Briten den Versuch, die von Baltimore aus agierenden Freibeuter auszuschalten. Die Schlacht am Fort McHenry im Jahre 1814, die daraus entstand, inspirierte Francis Scott Key zu dem Text der späteren amerikanischen Nationalhymne The Star-Spangled Banner.Am 28. Dezember 1827 legte in Baltimore die Baltimore & Ohio Eisenbahngesellschaft den Grundstein für die erste Eisenbahnlinie der USA, die am 24. Mai 1830 feierlich eröffnet wurde. Sie war zunächst als eine Pferdebahn geplant, nach einem Wettrennen zwischen der Lokomotive Tom Thumb und einem Pferd musterte man bereits am 31. Juli 1831 alle Rösser aus und ging zu Dampfbetrieb über, obgleich das Pferd gesiegt hatte. 1835 kam es in Baltimore zu einer der schwersten Unruhen des 19. Jahrhunderts in den USA, nachdem die Bank of Maryland zusammengebrochen war und Anleger ihre Ersparnisse verloren hatten. Beim Eingreifen der Miliz wurden zwanzig Menschen getötet und rund einhundert verletzt.1831 bis 1835 lebte der junge Edgar Allan Poe in Baltimore bei seiner Tante Maria Clemm. Er begann hier in großer Armut seine Laufbahn als Erfinder und Meister der Kurzgeschichte, lebte dann in Richmond (Virginia), Philadelphia und New York City, um 1849 auf bis heute nicht völlig aufgeklärte Art und Weise im Washington College Hospital in Baltimore zu sterben. Er ist auf dem Friedhof der ehemaligen presbyterianischen Westminster-Kirche (heute: Westminster Hall and Burying Ground) begraben.Durch die gute Eisenbahnverbindung in den Mittleren Westen und durch die Einrichtung einer regelmäßigen Dampfschifffahrtsverbindung des Norddeutschen Lloyds von Bremerhaven nach Baltimore entwickelte sich der Hafen zum zweitgrößten Einwanderungshafen der USA nach New York....

mehr zu "Baltimore" in der Wikipedia: Baltimore

Sport

1938

Länderkämpfe:
thumbnail
in Baltimore, USA gegen Deutschland, OD, Hs, 357,5? kg (110 – 105 – 142.5) gegen Stanley Kratkowsky, 367,5? kg (Anton Gietl)

1938

Leben > Länderkämpfe:
thumbnail
in Baltimore USA-Deutschland, OD,Mi: Terpak 367,5? kg - Ismayr 360? kg (Rudolf Ismayr)

1938

Länderkämpfe:
thumbnail
in Baltimore, USA gegen Deutschland, OD, Hs, 357,5 kg (110-105-142.5) gegen Stanley Kratkowsky, 367,5 kg (Anton Gietl)

1938

Länderkämpfe:
thumbnail
in Baltimore, USA - Deutschland, OD, S, Stanko 385 kg - Manger 430 kg (Josef Manger)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
David Hasselhoff, US-amerikanischer Schauspieler wird in Baltimore geboren.

Partnerschaften > Städtepartnerschaften

1979

thumbnail
Vereinigte Staaten Baltimore (USA) - seit 14. Juni (Kawasaki (Kanagawa))

Wirtschaft

thumbnail
Der Milchhändler Jacob Fussell aus Baltimore nimmt seine weltweit erste Fabrik zur Herstellung von Speiseeis in Betrieb.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Über die Entdeckung des Süßstoffs Saccharin informieren in Baltimore die Professoren Constantin Fahlberg und Ira Remsen von der Johns Hopkins University.
thumbnail
Samuel Morse schickt die erste telegrafische Nachricht im Morse-Alphabet von Washington, D.C. nach Baltimore.
thumbnail
Der Grundstein für die erste Eisenbahn in den USA, der „Baltimore & Ohio Railroad (B & O)“, wird gelegt.

Geschichte

1895

thumbnail
nahm die erste Elektrolokomotive in Regelspur den Betrieb auf. Die von General Electric gebaute Lok wurde von der Baltimore and Ohio Railroad verwendet, um Reisezüge durch den Stadttunnel von Baltimore zu befördern. Auf dieser Strecke konnten wegen der Rauchbelästigung keine Dampflokomotiven eingesetzt werden.

Partnerstädte

1985

thumbnail
Vereinigte Staaten Baltimore, USA, seit (Rotterdam)

Kunst & Kultur

1999

thumbnail
Ausstellung > Teilnahme an Gruppenausstellung: Impact: Revealing Sources for Contemporary Art, Contemporary Museum, Baltimore. (Yvonne Rainer)

1965

thumbnail
Ausstellung: New York, The Museum of Modern Art (The Responsive Eye); St. Louis; Pasadena; Baltimore; Buffalo: Albright-Knox Art Gallery (Kinetic and optic Art today); Tel Aviv: Museum (Le Mouvement); Bern: Kunsthalle (Licht und Bewegung/Kinetische Kunst), Brüssel: Palais des Beaux-Arts; Baden-Baden: Staatliche Kunsthalle; Düsseldorf: Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen; Lund: Kunsthalle (Le merveilleux moderne); Paris: 4e Biennale; Bordeaux: SIGMA (Groupe de Recherche d’Art Visuel)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

thumbnail
Werk > Roman > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Gnadenlos englischer Originaltitel: Without Remorse
Aus chronologischer Sicht das erste Buch über John Clark. Es setzt während des Vietnamkriegs ein und erklärt, wie Clark ein Agent der CIA (Central Intelligence Agency) wurde. Jack Ryans Vater, der ein Polizist in Baltimore ist, spielt in dem Buch eine Rolle. (Tom Clancy)

1993

thumbnail
Werke > Romane > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Gnadenlos
englischer Originaltitel: Without Remorse
Aus chronologischer Sicht das erste Buch über John Clark. Es setzt während des Vietnamkriegs ein und erklärt, wie Clark ein Agent der CIA (Central Intelligence Agency) wurde. Jack Ryans Vater, der ein Polizist in Baltimore ist, spielt in dem Buch eine Rolle. (Tom Clancy)

1981

thumbnail
Bedeutende Werke: National Aquarium in Baltimore , Baltimore (Maryland) (Kevin Roche)

1977

thumbnail
Bauten und Entwürfe: Wohnanlage Harper House in Baltimore (Frank Gehry)

1977

thumbnail
Publikation: Max Klinger: 1857–1920; l’oeuvre gravé? ; exposition au Centre Culturel Allemand, Goethe-Inst. Paris du 10 mars au 29 avril Stuttgart (Werner Spies)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrungen:
thumbnail
– Johns-Hopkins-Universität Baltimore / USA (Rita Süssmuth)

1993

Ehrung:
thumbnail
Baltimore; Danzig (Richard von Weizsäcker)

1991

Ehrung > Ehrendoktorwürden:
thumbnail
St. Mary’s Seminary and University, Baltimore (Maryland), USA (Walter Kasper)

1991

Ehrung > Ehrendoktorwürden:
thumbnail
St. Mary’s Seminary and University, Baltimore, USA (Walter Kasper)

1985

Ehrung:
thumbnail
Ehrenbürgerwürde der Stadt Baltimore (Walter Pahl (Genossenschafter))

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Der US-amerikanische Sender HBO beginnt mit der Ausstrahlung der Serie The Wire. Unter den Autoren der Serie, die sich mit dem Drogenmilieu in Baltimore beschäftigt, befindet sich unter anderen der Romanschriftsteller Richard Price.

Rekord

2006

thumbnail
Platz 3 während der Phillip's-Seafood-Weltmeisterschaft im Crab Cake-Wettessen in Baltimore, Maryland im April (Bob Shoudt)

Liste der Parteitage (National Convention/Congress)

Tagesgeschehen

thumbnail
Baltimore/Vereinigte Staaten: Das Hubble-Weltraumteleskop spürt den fünften Mond des Pluto auf.
thumbnail
Baltimore/USA. Bei der Trennungsoperation der siamesischen Zwillinge aus Lemgo (Deutschland) ist eines der beiden Mädchen gestorben. Dem anderen geht es den Umständen entsprechend gut.
thumbnail
Baltimore/USA. Bei der Trennung der siamesischen Zwillinge Lea und Tabea entwickelte eines der Mädchen "unregelmäßige Lebenszeichen", daher wird die Trennung zunächst unterbrochen, und soll innerhalb der nächsten Wochen fortgesetzt werden, wenn die beiden stabil bleiben.

"Baltimore" in den Nachrichten