Bank of England

Die Bank of England (englisch ‚Bank von England‘) ist die Zentralbank des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland und hat ihren Sitz in London. Das 1694 gegründete und 1946 verstaatlichte Institut erfüllte zeitweise neben administrativen auch privatwirtschaftliche Funktionen und bestimmt die Geld- und Währungspolitik für das Pfund Sterling. Sie ist Mitglied im Europäischen System der Zentralbanken.

mehr zu "Bank of England" in der Wikipedia: Bank of England

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Leslie O’Brien, Baron O’Brien of Lothbury stirbt in Redhill, Surrey. Leslie Kenneth O’Brien, Baron O’Brien of Lothbury, of the City of London GBE PC war ein britischer Bankier, der zwischen 1966 und 1973 Gouverneur der Bank of England war und 1973 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.
thumbnail
Gestorben: Cameron Cobbold, 1. Baron Cobbold stirbt in Knebworth, Hertfordshire, England. Cameron Fromanteel „Kim“ Cobbold, 1. Baron Cobbold KG, GCVO, PC auch bekannt als Lord Cobbold war ein britischer Bankier. Er war von 1949 bis 1961 Gouverneur der Bank of England und hatte von 1963 bis 1971 das Amt des Lord Chamberlain inne.
thumbnail
Gestorben: Otto Ernst Niemeyer stirbt in Lindfield, Sussex. Otto Ernst Niemeyer war britischer Staatsbeamter, Bankier und international anerkannter Finanzexperte der Bank of England.

1955

thumbnail
Geboren: Michael Woodford (Volkswirt) wird in Chicopee, Massachusetts geboren. Michael Woodford ist ein US-amerikanischer Volkswirt. Er gilt als einer der weltweit führenden Theoretiker zur Geldpolitik. Er vertritt die Forderung, Zentralbanken sollten nach klaren, öffentlich bekannten Regeln vorgehen, um so ihre Handlungen für Marktteilnehmer vorhersehbar zu machen. Er forderte dabei von der Europäischen Zentralbank und der FED, dem Beispiel der Zentralbanken Großbritanniens, Schwedens oder Norwegen zu folgen.
thumbnail
Geboren: Mervyn Allister King wird in Chesham Bois, Buckinghamshire, Großbritannien geboren. Sir Mervyn Allister King GBE ist seit Juli 2003 der Gouverneur der Bank of England.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1838

Gründung:
thumbnail
Die Clydesdale Bank ist eine Geschäftsbank mit Sitz in Glasgow, hat ihren Schwerpunkt in Schottland und ist keine Zentralbank. Sie besitzt jedoch als Privatnotenbank das ihr historisch zustehende Privileg zur Notenausgabe zusammen mit der Royal Bank of Scotland (Edinburgh) und der Bank of Scotland. Sie müssen sich dabei an den Vorgaben der Bank von England, der Zentralbank, orientieren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1944

Ansichten und Veröffentlichungen:
thumbnail
The Bank of England, A History, ISBN 0-521-04662-9 (John Harold Clapham)

Wirtschaft

1946

thumbnail
1. März: Die Bank von England wird verstaatlicht, ihre Altaktionäre werden abgefunden.
thumbnail
Die Bank von England tauscht ihre Banknoten wieder gegen Gold ein; Ende der bank-restriction (seit 1797).
thumbnail
Die Bank von England wird von ihrer Verpflichtung befreit, ihre Banknoten gegen Gold einzutauschen; Beginn der bank-restriction (bis 1821)
thumbnail
In London wird die Bank of England gegründet.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Die Bank of England wird verstaatlicht, ihre Altaktionäre werden abgefunden. (1. März)

1821

thumbnail
Die Bank of England tauscht ihre Banknoten wieder gegen Gold ein; damit endet die seit Ende 1797 wegen des Kriegs gegen Frankreich bestehende bank-restrictio. (1. Mai)

Tagesgeschehen

thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Die Europäische Zentralbank senkt ihren Leitzins um 75 Basispunkte auf 2,5 Prozent. Außerdem senkt die Bank of England ihren Leitzins um 100 Basispunkte auf 2,0 Prozent und die Schwedische Reichsbank ihren Leitzins um 175 Basispunkte auf ebenfalls 2,0 Prozent.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Bank of England senkt den Leitzins um 1,5 Prozent auf 3,0 Prozent.

"Bank of England" in den Nachrichten