Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Arthur Marder stirbt in Santa Barbara, Kalifornien. Arthur Jacob Marder war ein US-amerikanischer Historiker. Marder wurde vor allem aufgrund seiner Arbeiten zur Geschichte der britischen Marine bekannt, insbesondere seine vielbändige History of the Royal Navy. From Dreadnought to Scapa Flow gilt als ein Standardwerk der historischen Forschung.
thumbnail
Gestorben: Richard Drew (Erfinder) stirbt in Santa Barbara, Kalifornien. Richard Gurley Drew war ein US-amerikanischer Erfinder, der für 3M arbeitete und das Krepp-Klebeband erfand.
thumbnail
Geboren: Barbara Hosch wird in Celerina geboren. Barbara Hosch ist eine Schweizer Skeletonpilotin.

Priorinnen

Nachkommen

1483

thumbnail
Ludovico (1458–1511), Bischof von Mantua (Barbara von Brandenburg (1422–1481))

1465

thumbnail
Bartholomäus Fugger (Barbara Fugger)

Gesellschaft & Soziales

1498

Gesellschaft:
thumbnail
Der Notar Friedrich Deumling aus Wimpfen beurkundet das Kinderwunder von Bönnigheim, wonach Barbara Stratzmann im Laufe ihres Lebens 53 Kinder geboren habe. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussagen ist umstritten.

Vögte von Plauen – Herren zu Plauen, zu Mühltroff, Burggrafen von Meißen, Herren zu Greiz, zu Burgk und zu Dölau

1518

thumbnail
G1. Margarethe, urkundlich 14. Februar 1506 (noch unvermählt), (??? 5./12. November 1522; ? in Farnroda); ? Burggraf Siegmund I. von Kirchberg zu Farnroda (* 1501; ??? 3. Mai 1567; ? in Farnroda), (? II: () Ludmilla Schenk von Tautenburg (??? 1560/1561); Tochter von Georg Schenk von Tautenburg (–1512) und Anna von Schleinitz (–nach 1512); ? III: () Margarethe von der Heyden), Sohn von Burggraf Georg I. von Kirchberg (–1519) und Barbara von Regenstein und Blankenburg (vor 1501–1529) (Stammliste von Reuß)

Chronologische Übersicht über die Gemälde

1523

thumbnail
Heilige Barbara , Madrid, Museo del Prado (Parmigianino)

Architektur und Ausstattung > Epitaph, Grabsteine und Gruft

1561

thumbnail
Grabstein Parum von Plato und seiner Frau Barbara (St.-Marien-Kirche (Plate))

Tagesgeschehen

1602

thumbnail
Herren und (seit 26. August 1673) Grafen Reuß zu Gera, zu Schleiz, zu Lobenstein, zu Hirschberg und zu Ebersdorf – Fürsten Reuß zu Schleiz, zu Lobenstein und zu Ebersdorf und (seit 1. Oktober 1848) Fürsten Reuß jüngerer Linie: B2. Juliane Marie (* 1. Februar 1598 in Gera; ??? 4. Januar 1650 ebenda; ? 30. April 1650 ebenda); ? (9. Oktober 1614 in Schleiz) Graf David von Mansfeld-Hinterort (* 12. Juli 1573; ??? 26. März 1628 in Schraplau), (? I: Gräfin Agnes Sibylla von Mansfeld-Mittelort, (* 20. November 1567 in Mansfeld; ??? 24. August 1613 in Schraplau; ? ebenda), Tochter von Graf Christoph II. von Mansfeld-Mittelort (1520–1591) und Gräfin Amalie von Schwarzburg-Blankenburg (1528–1589)),Sohn von Graf Volrad V. von Mansfeld-Hinterort (1520–1578) und Barbara Reuß zu Greiz (1528–1580) (Stammliste von Reuß)

Innenausstattung

1577

thumbnail
der im zentral südlichen Querschiff stehende Taufstein von Konrad von Mosbach aus dem Jahre 1487 mit farbigen Reliefs von Engeln als Halbfiguren, von denen drei Musikinstrumente tragen, einer ein Buch (die Bibel?), einer die Jahreszahl und einer das Wappen des Erzbischofs Berthold von Hennenberg. An der Südwand eine Bildergruppe mit der „Anbetung der Könige“ von Isaac Kieninng aus Speyer im Zentrum und zwei Altarflügeln um 1520 aus der Schule Cranachs des Älteren daneben. Links die heilige Katharina mit dem Schwert und Margaratha mit Drachen und Kreuzstab, rechts Barbara mit dem Kelch und Agnes mit dem Lamm. An der Ostseite hängt eine Kopie der Mitteltafel des Magdalenenaltars, der um 1520 von der Schule Lucas Cranachs d.Ä. geschaffen wurde. Sie zeigt die Auferstehung Christi. Eine weitere Kopie aus dem Magdalenenaltar (links hinten) ist die Darstellung des heiligen Valentin an der Westwand des Querschiffes. Als Teil des Stiftsschatzes befindet sich der Altar heute im Stiftsmuseum. (St. Peter und Alexander (Aschaffenburg))

Ehen und Nachkommen

1589

thumbnail
Johann von Weißpriach Graf von Forchtenstein, Freiherr zu Gobelsdorf, auf Guntersdorf, Hernstein, Karlstein an der Thaya, Neudorf, Schöngrabern, Toppel , Wullersdorf und Landsee, Pfandinhaber der Herrschaften Eisenstadt und Güns, Herrenstandsverordneter in Niederösterreich, testiert am 15. April 1570, ∞ (I) Barbara Lónyay von Nagy.Lónya, ∞ (II) Barbara Teufel aus dem Haus Krottendorf,

Geschichte > Ehemaliges Freigut Niederschöna

1660

thumbnail
Barbara von Schönfeld (Niederschöna)

Stiftungen

1664

thumbnail
Dominikanerkloster Münzbach mit Barbara-Spital und Studienanstalt (Joachim Enzmilner)

Klosterkirche > Ausstattung

1693

thumbnail
Arme-Seelen-Altar: Altarbild (Muttergottes mit Kind über Fegefeuer) von Waldemar Kolmsperger junior aus München. Heiligenfiguren Josef und Barbara. Oberbild Anbetung der Könige. Weihe (Karmelitenkloster Straubing)

Genealogische Stichworte

1750

thumbnail
Maria Barbara Josepha, * 16. Februar 1699, ??? 22. November (Fidel Zurlauben)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit der wegen Dieb­stahls verur­teilten Barbara Erni wird letzt­mals im Fürsten­tum Liech­ten­stein eine Person hinge­richtet.

Religion

thumbnail
Die Mission Santa Barbara wird gegründet.

Persönlichkeiten > Mit der Stadt verbunden

1857

thumbnail
Johann Anton Joseph Hansen (* 10. Juli 1801; ??? 3. Mai 1875), Kath. Pfarrer in Ottweiler, Mitglied der Berliner Nationalversammlung (1848/49), Gründer der St. Barbara Erzbruderschaft

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In Gondokoro treffen John Hanning Speke und James Augustus Grant nach ihrer Rückkehr von der Expedition zu den Nilquellen auf Samuel White Baker und Barbara Maria Szasz, die den Oberlauf des Nils bereisen wollen. Baker und Szasz beschreiben auf ihrer späteren Reise entlang dem Weißen Nil als erste Europäer die Murchison Falls am Albertsee.

Barbara Uffer als Modell

1892

thumbnail
Ruhe im Schatten (Barbara Uffer)

1892

thumbnail
Mittag in den Alpen (Barbara Uffer)

1891

thumbnail
Mittag in den Alpen (Barbara Uffer)

1888

thumbnail
Meine Modelle. (Barbara Uffer)

1888

thumbnail
Strickendes Mädchen (Barbara Uffer)

Religionen > Katholische Gemeinde

1892

thumbnail
Sankt Barbara in Erle, Tochtergemeinden: Sankt Konrad (1939), Sankt Ida (1948), Sankt Suitbert (1962), Sankt Bonifatius (1959) (Gelsenkirchen-Buer)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
In der Schiffskatastrophe bei Honda Point verliert die United States Navy sieben von neun darin verwickelte Zerstörer. Bei dichtem Nebel läuft der Schiffspulk auf Felsen nahe dem Santa-Barbara-Kanal auf.
Katastrophen:
thumbnail
Erdbeben unbekannter Stärke in Santa Barbara, Kalifornien, USA. 1 Toter

Lyrik

1925

thumbnail
Bruno Goetz (Hrsg.): Überlinger Almanach, Überlingen: Benz (Barbara Levinger)

1922

thumbnail
Norbert Jacques (Hrsg.): Das Bodenseebuch, 10. Jg. 1923, Konstanz , S. 59-60 (Gedichte) (Barbara Levinger)

Bekannte Rotorschiffe

Geschichte > Übersicht

Sammlung der Hand- und Schuhabdrücke > 1940er Jahre

Henry Miller als Maler

1944

thumbnail
im Santa Barbara Museum of Art und in der Yale University Art Gallery (Henry Miller)

Unternehmenszweige

1946

thumbnail
eröffnete Wilhelm Derix IV. in Rottweil eine Glasmalerei, die 1952 nach Wiesbaden und 1974 nach Wehen (Taunusstein) umzog; 1990 wurde dort die Galerie „Kunst im Glashaus“ eröffnet sowie 1999 eine Filiale in New York gegründet. Das Unternehmen wird als Familienbetrieb von Wilhelm Derix IV., Tochter Barbara Derix und Ursula Rothfuss, geb. Derix, geführt. („Derix Glasstudio GmbH & Co. KG, Taunusstein“).

Hörspiel

1949

thumbnail
Der kleine Grenzverkehr; Produktion: RIAS; Regie: Barbara Bienert, mit Fritz Wagner und Hilde Volk; Abspieldauer: 51'55 Minuten. Das Tondokument ist noch vorhanden.

Geschichte > Besondere Fortschritte

1950

thumbnail
Barbara McClintock veröffentlicht ihre (lange Zeit nicht anerkannte) Entdeckung von beweglichen Elementen in der Erbmasse (Transposons). Heute bildet ihre Entdeckung die Grundlage gentechnologischer Verfahren (Biologie)

Ausgewählte 78er, EPs und Alben

1950

thumbnail
Barbara Carroll Trio (Discovery EP 4) (Discovery Records)

Bedeutung

Rezeption

1956

thumbnail
Dritte Verfilmung von František ?áp, mit Hauptdarstellerin Barbara Rütting und als Leander Siegfried Rauch (Die Geier-Wally (Roman))

1935

thumbnail
Breitenbruch: F. Wölken („The Modern Language Review“, 30 ) und Barbara Osterkamp (Würzburg 1983). (Pankraz, der Schmoller)

Coverversionen

1957

thumbnail
Deutsche Version von Barbara Kist unter dem Titel Que sera sera (Was kann schöner sein?) mit Text von Werner Cyprys (Que Sera, Sera)

Von Alfred Hitchcock inszenierte Folgen

1958

thumbnail
Mordwaffe: Lammkeule (Lamb to the Slaughter) – mit Barbara Bel Geddes (Alfred Hitchcock Presents)

Bekannte Persönlichkeiten > Absolventinnen

1960

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1961

thumbnail
Barbara Ostmeier, Politikerin (CDU) (Bad Salzuflen)

1960

thumbnail
Barbara Henneberger (1940–1964), Skirennläuferin und olympische Bronzemedaillen-Gewinnerin im Slalom (Oberstaufen)

Klavierwerk

1963

thumbnail
Sonate Nr. 3 Barbara Buczek gewidmet (Gabriela Moyseowicz)

Schriften

1964

thumbnail
S. Andrea Cata Barbara e S. Antonio abbate sull’Esquilino. Rom (Ragna Enking)

Kirchen und Kapellen

1964

thumbnail
Bau Kapelle Zum See (Heilige Barbara) (Zermatt)

Bekannte Chansons

1964

thumbnail
Barbara: Göttingen (Chanson)

Vorlagen

1966

thumbnail
Georges Simenon: Maigret hat Skrupel. Übersetzung: Hansjürgen Wille, Barbara Klau. Heyne, München (Maigret und seine Skrupel (Hörspiel, 1961))

1959

thumbnail
Georges Simenon: Maigret hat Skrupel. Übersetzung: Hansjürgen Wille, Barbara Klau. Kiepenheuer & Witsch, Köln (Maigret und seine Skrupel (Hörspiel, 1961))

Städtepartnerschaften

1966

thumbnail
Vereinigte Staaten Santa Barbara, Vereinigte Staaten, seit (Toba (Mie))

Teilnehmer > Autoren

1950

thumbnail
Barbara König (Gruppe 47)

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Barbara Ferrell, USA, lief die 100 Meter der Damen 11,1 Sekunden.

1964

Bestleistung:
thumbnail
200 Meter: 23,6 Sekunden (Barbara Sobotta)

1963

Bestleistung:
thumbnail
100 Meter: 11,4 Sekunden (Barbara Sobotta)

1960

Bestleistung:
thumbnail
200 Meter: 23,6 Sekunden (Barbara Sobotta)

1957

thumbnail
2. März: In Colorado Springs gewinnt das kanadischen Paar Barbara Wagner/Robert Paul die Weltmeisterschaften im Eiskunstlauf, vor den Deutschen Meistern Marika Kilius/Franz Ningel.

Realisierungen

1968

thumbnail
Pfarrkirche St. Barbara in der Neuen Stadt Wulfen (Deutschland) (Josef Lackner (Architekt))

Buchillustration

1970

thumbnail
Polsterer, Barbara Frischmuth und Robert Zeppel-Sperl, Insel, Frankfurt

Träger der Theodor-Heuss-Medaillen

1970

thumbnail
Lebenshilfe für Geistig Behinderte e.V., Barbara Just-Dahlmann (Strafrechtsreform) (Theodor-Heuss-Stiftung)

Einspielung

1970

thumbnail
Les Grandes Cantates de J.S. Bach Vol. 24, Fritz Werner, Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Hedy Graf, Barbara Scherler, Kurt Huber, Jakob Stämpfli, Erato (Ich bin ein guter Hirt)

Hit

1971

thumbnail
(Until Then) I’ll Suffer – US R&B #31 (Barbara Lynn)

1968

thumbnail
This Is the Thanks I Get – US Pop #65, US R&B 39 (Barbara Lynn)

1964

thumbnail
Don’t Spread It Around – US Pop #93, US R&B #93 (Barbara Lynn)

1963

thumbnail
(I Cried at) Laura’s Wedding – US Pop #68 (Barbara Lynn)

1963

thumbnail
You’re Gonna Need Me – US Pop #65, US R&B #13 (Barbara Lynn)

Ausgabe

1972

thumbnail
Georges Simenon: Maigrets Memoiren. Übersetzung: Hansjürgen Wille, Barbara Klau. Heyne, München

1967

thumbnail
Georges Simenon: Maigret stellt eine Falle. Übersetzung: Hansjürgen Wille, Barbara Klau. Heyne, München

1967

thumbnail
Georges Simenon: Maigret und das Geheimnis im Schloß. Übersetzung: Hansjürgen Wille, Barbara Klau. Heyne, München (Maigret und die Affäre Saint-Fiacre)

1967

thumbnail
Georges Simenon: Maigret und das Dienstmädchen. Übersetzung: Hansjürgen Wille und Barbara Klau. Heyne, München

1967

thumbnail
Georges Simenon: Maigret hat Geduld. Maigret und das Dienstmädchen. Maigret verliert eine Verehrerin. Übersetzung: Hansjürgen Wille und Barbara Klau. Kiepenheuer & Witsch, Köln

Vortragende

1971

thumbnail
Barbara Ward (Lady Jackson) (Queen’s Lecture)

Partnerschaft

1966

Sammlung

1973

thumbnail
Barbara Hepworth, Konversation mit Magischen Steinen (Scottish National Gallery of Modern Art)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1972

thumbnail
Auflösung: Ashton, Gardner & Dyke waren eine Jazz-Rockband, die von Tony Ashton, der bereits mit John Barry, Chris Farlowe und The Remo Four zusammengearbeitet hatte, 1968 in London gegründet wurde. Kim Gardner spielte zuvor bei The Birds, The Creation und Santa Barbara Machine Head. Auch Roy Dyke hatte bei The Remo Four gespielt.

1968

thumbnail
Gründung: Ashton, Gardner & Dyke waren eine Jazz-Rockband, die von Tony Ashton, der bereits mit John Barry, Chris Farlowe und The Remo Four zusammengearbeitet hatte, 1968 in London gegründet wurde. Kim Gardner spielte zuvor bei The Birds, The Creation und Santa Barbara Machine Head. Auch Roy Dyke hatte bei The Remo Four gespielt.

1967

thumbnail
Gründung: Santa Barbara Machine Head war eine kurzlebige Bluesrockband, deren Mitglieder später alle bekannten Rockgruppen beitraten.

1966

thumbnail
Gründung: Kirby Morgan Dive Systems Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Santa Barbara, Kalifornien, das Tauchausrüstungen, vor allem Taucherhelme und Vollgesichtsmasken, herstellt.

1932

thumbnail
Gründung: Die Fahrradfabrik Schauff wurde 1932 von Hans und Barbara Schauff, geb. Nierendorf, in Köln als Rennrahmenfabrik gegründet. Kriegsbedingt ist das Unternehmen seit 1945 in Remagen/Rhein ansässig. In den frühen 1950er-Jahren stellte Schauff außer Fahrrädern auch Mopeds und Kleinmotorräder her. Bereits ab 1964 wurden Shimano-Teile aus Japan importiert und Sportfahrräder in die USA exportiert.

Bekannte Chansons ggf. Fazit

1973

thumbnail
Marienbad (Barbara (Sängerin))

Nachwirkungen

1975

thumbnail
wurde in Würzburg ein Verfahren zur Seligsprechung Weigands eingeleitet. Hierfür wurden 8400 Unterschriften von Befürwortern gesammelt. (Barbara Weigand)

Wissenswertes

1975

thumbnail
Der Film gehört in die Reihe von Filmen wie Naked Came the Stranger , The Opening of Misty Beethoven (1976) und Barbara Broadcast (1977), die in den 1970ern den so genannten Porno-Chic-Boom dieser Jahre begründeten. (The Private Afternoons of Pamela Mann)

Sehenswürdigkeiten

1974

thumbnail
Katholische Kirche „St. Barbara". Sie ist Filialkirche von St. Mauritius in Rubenheim. Möglich wurde der Bau der Kirche nachdem ein 1927 gegründeter Kirchenbauverein, mit der Zielsetzung, ein eigenes Gotteshaus in Herbitzheim zu erbauen, zu Beginn der 1970er Jahre durch Spenden ein Eigenkapital von nahezu 300.000 DM zur Verfügung hatte. (Herbitzheim (Gersheim))

1900

thumbnail
die St.-Barbara-Kirche, erbaut (Nowa Sól)

1783

thumbnail
St.-Barbara-Kirche von (Hofen (Stuttgart))

1674

thumbnail
Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Ko?ció? Wniebowzi?cia NMP) wurde erstmals 1340 erwähnt. Der spätgotische Steinbau wurde zwischen 1450 und 1480 errichtet und im 16. Jahrhundert sowie 1630 umgebaut. 1794 wurde die Kirche vergrößert und barock umgestaltet. Sie besitzt eine reiche Innenausstattung: Die Piet?? ist von 1515, der Renaissance-Taufstein mit Wappenkartuschen von 1588 und die frühbarocke Kanzel von 1679. Der Hochaltar mit der „Madonna im Strahlenkranz“ sowie den Skulpturen der Heiligen Barbara, Katharina, Johannes Nepomuk, Antonius und über den Pforten Florian und Georg aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts werden Michael Klahr d. J. zugeschrieben. Das Deckengemälde der „Krönung Mariä“ schuf der Frankensteiner Maler Josef Krachwitz. Der Kirchturm ist von (Idzików)

Video

1975

thumbnail
Bericht über die neue Handschriftenfunde im Sinai (Barbara Aland)

Medien

1976

thumbnail
Harlan County, USA, Regie: Barbara Kopple, USA (Streik)

Plakettenträger

1976

thumbnail
Barbara Renthe-Fink (1901–1983), Medizinerin, Politikerin (Ernst-Reuter-Plakette)

Titel

1976

thumbnail
Santa Barbara (Lasse Berghagen)

Bücher

1978

thumbnail
Barbara Weigand von Schippach - Ein Leben für Gott und sein Reich

Stipendiaten

1978

thumbnail
Lili Fischer, Isa Genzken, Barbara Schmidt-Heins, Gabriele Schmidt-Heins, Rolf Zimmermann (Karl Schmidt-Rottluff Stipendium)

Politik & Weltgeschehen

1980

stop > Einzelne Zeitabschnitte > Königreich Jugoslawien:
thumbnail
Dimitrije Djordjevic (Hrsg.): The Creation of Yugoslavia. 1914–1918. Santa Barbara (Geschichte Jugoslawiens)

1953

Chronologie der Besitzer:
thumbnail
Die letzte Besitzerin aus dem deutschen Hochadel war Barbara Irene Prinzessin von Preußen, Gemahlin von Christian Ludwig Herzog zu Mecklenburg. (Burg Rheinstein)

1546

thumbnail
ab Juni: In Regensburg wird ein Reichstag abgehalten, auf dem Kaiser Karl V. Verbündete gegen den protestantischen Schmalkaldischen Bund sucht. Auf diesem Reichstag lernt Karl V. auch Barbara Blomberg kennen.

Compilationen

1981

thumbnail
Just Another Asshole #5 compilation LP (CD reissue 1995 auf Atavistic # ALP39CD), producers: Barbara Ess & Glenn Branca (No Wave)

Sonstige Ereignisse

1981

thumbnail
Africa on her schedule is written a change, African Universities Press, Pigrim Books Ltd. Ibadan, Nigeria (Barbara Haeger)

1980

thumbnail
Mein schwarzer Bruder, Neuer Verlag Bernhard Bruscha, Tübingen (Barbara Haeger)

Alben

1981

Andere Coverversionen

Illustrierte Bücher

1981

thumbnail
Anna Seghers: Aufstand der Fischer von St. Barbara. Kiepenheuer, Leipzig, Weimar. (Nuria Quevedo)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

thumbnail
Werk: Das große Bartos-Höppner-Buch (Barbara Bartos-Höppner)

1981

thumbnail
Werk: Anna Louisa Karsch: Herzgedanken. Das Leben der „deutschen Sappho“ von ihr selbst erzählt; herausgegeben und eingeleitet von Barbara Beuys

1981

thumbnail
Komposition > Vokalkomposition > a cappella: Traumrede für 4? Singstimmen (Vokalquartett: Sopran, Alt, Tenor, Bass). Texte: Hohes Lied (deutsch von Martin Luther), Friedrich Hölderlin (Brod und Wein), Paul Celan (Ägypten; Corona). Dauer: 20’. UA 12.? September Amsterdam (Stedelijk Museum; Schola Cantorum Stuttgart: Barbara Miller, Monika Bair-Ivenz, Wolfgang Isenhardt, Manfred Ackermann). Konzertmitschnitt (Radio France). Produktion SDR (Schola Cantorum Stuttgart, Leitung Clytus Gottwald). CD 1994 (Cadenza? / Bayer Records ) (Nikolaus Brass)

1981

thumbnail
Werk: Meine allerliebsten Tiere (Barbara Bartos-Höppner)

1981

thumbnail
Werk: Silvermoon. Geschichten am Lagerfeuer (Barbara Bartos-Höppner)

Drehbücher

1981

thumbnail
Freedom (Barbara Turner)

1977

thumbnail
The War Between the Tates (Barbara Turner)

1976

thumbnail
The Dark Side of Innocence (Barbara Turner)

1973

thumbnail
Liebe in Fesseln (The Affair) (Barbara Turner)

1968

thumbnail
Petulia (Barbara Turner)

Doktoranden

1981

thumbnail
Colm O'Dunlaing, University of California, Santa Barbara (Ronald V. Book)

Kunst & Kultur

1981

Film > Fernsehauftritte und Dokumentationen:
thumbnail
The Barbara Walters Special (Episode #5.3) (Katharine Hepburn)

1981

Ausstellungen und Prozessmalaktionen:
thumbnail
– Berlin, Künstlerhaus Bethanien (Barbara Heinisch)

1981

Ausstellungen und Prozessmalaktionen:
thumbnail
– Kopenhagen, Galerie Canal (Barbara Heinisch)

1981

Ausstellungen und Prozessmalaktionen:
thumbnail
– Bremen, Radio Bremen, 3 nach 9 (Gemälde V. Frau) (Barbara Heinisch)

1981

Ausstellungen und Prozessmalaktionen:
thumbnail
– Berlin, Akademie der Künste (Berlin), Bildwechsel (Barbara Heinisch)

Musik

1981

Diskografie > Single:
thumbnail
I'll Never Love the Same Way Twice - R&B #54 (Barbara Mason)

1981

Diskografie > Single:
thumbnail
She's Got the Papers (But I Got the Man) - R&B #29 (Barbara Mason)

1981

Diskografie > LP:
thumbnail
Gruselkabinett (Barbara Peters)

1981

Diskografie > Single:
thumbnail
Dave Stewart with Barbara Gaskin – It’s My Party / Waiting in the Wings (David L. Stewart)

1981

Diskografie > Solo-Album:
thumbnail
You Know It's Me (Barbara Dickson)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1981

Ehrung:
thumbnail
Internationale Filmfestspiele von Cannes: Goldener Phönix mit Barbara Sukowa für Die bleierne Zeit (Jutta Lampe)

1981

Ehrung:
thumbnail
– Career Achievement Award der Los Angeles Film Critics Association (Barbara Stanwyck)

1981

Ehrung:
thumbnail
Lyrikpreis "Die Rose" (Barbara Suchner)

1981

Preisträger:
thumbnail
Hermann Stahl, Carl Borro Schwerla, Franz Freisleder, Dagmar Nick, Jörg Krichbaum, Barbara Bronnen (Tukan-Preis)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1981

Film:
thumbnail
CHiPs (Fernsehserie, zwei Folgen) (Barbara Stock)

1981

Film:
thumbnail
Najdłuższa wojna nowoczesnej Europy (Fernsehmehrteiler) (Barbara Grabowska)

1981

Film:
thumbnail
Nebenstraßen (Back Roads) (Barbara Babcock)

1981

Film:
thumbnail
Monster Club (The Monster Club) als Angela (Barbara Kellerman)

"Barbara Sch��neberger" in den Nachrichten