Bari

Bari ist die Hauptstadt der italienischen Region Apulien sowie Zentrum der Metropolitanstadt Bari und eine bedeutende Hafen- und Universitätsstadt an der Adria.



Geschichte




Bari war bereits in der mittleren Bronzezeit bewohnt. Siedlungsspuren der mittleren Bronze- (ca. 1700–1350 v. Chr.) bis zur frühen Eisenzeit (ab ca. 950 v. Chr.) fand man an mehreren Stellen der heutigen Altstadt: um die Kirchen St.-Peter, S. Scolastica und S. Maria del Buonconsiglio. Im dritten Jahrhundert v. Chr. wurde Bari von Griechen besiedelt, die die Stadt Barion nannten. Als Teil des römischen Reiches wurde Bari (Barium) zum municipium cum suffragio. In dieser Zeit konnte die Stadt eigene Gesetze erlassen und eigene Münzen prägen. Zwischen 476 und 840 war Bari Teil der Germanenreiche in Italien. Seit dem 4. Jahrhundert ist der Ort Sitz eines Bistums, des heutigen Erzbistums Bari-Bitonto.Darauf besetzten die Sarazenen die Stadt, die dort ein islamisches Emirat in Italien gründeten, aber schon 870 wieder vom Byzantinischen Reich verdrängt wurden, das dort das Zentrum seiner italienischen Territorien errichtete. Noch 1002 wurde Bari erneut von Arabern erobert und von der Byzantinischen Armee rasch zurückerobert. Gegen die Byzantiner aber erhob sich der Barenser Melus (Melo) 1009 und 1017; als Ismahel (Ismail) ist er auf dem goldbestickten Sternenmantel verewigt, den er dem deutschen Kaiser Heinrich II. geschenkt hatte.Am 15. April 1071 eroberten nach dreijähriger Belagerung die Normannen unter Robert Guiskard die Stadt, den zu dieser Zeit letzten Besitz von Byzanz in Italien. 1087 wurden die Gebeine des heiligen Nikolaus von Myra nach Bari gebracht. Der Heilige ist seither in Italien auch als Nicola da Bari bekannt. 1155 rebellierten die Bewohner der Stadt gegen die Normannen. Als Vergeltungsaktion ließ Wilhelm I „der Böse“ im Juni des folgenden Jahres die Stadt bis auf die Kathedrale und die Basilica St. Nicola zerstören und vertrieb die Bewohner....

mehr zu "Bari" in der Wikipedia: Bari

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pietro Lombardi (Ringer) stirbt in Bari. Pietro Lombardi war ein italienischer Ringer. Sein größter Erfolg war der Sieg bei den Olympischen Spielen 1948 in London im Fliegengewicht (griechisch-römisch).
thumbnail
Gestorben: Pietro Lombardi (Ringer) stirbt in Bari. Pietro Lombardi war ein ehemaliger italienischer Ringer. Sein größter Erfolg war der Sieg bei den Olympischen Spielen 1948 in London im Fliegengewicht (griechisch-römisch).
thumbnail
Gestorben: Peter Jaks stirbt bei Bari, Italien. Peter Jaks war ein Schweizer Eishockeyspieler mit tschechischen Wurzeln, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1983 und 2003 für den HC Ambrì-Piotta, HC Lugano und die ZSC Lions in der Schweizer Nationalliga A spielte. In dieser Zeit erzielte er in 809 NLA-Partien 487 Tore, die einen gültigen NLA-Rekord bedeuten. Darüber hinaus gewann er drei Schweizer Meistertitel und absolvierte 149 Länderspiele für die Schweizer Nationalmannschaft – unter anderem bei zwei Olympischen Winterspielen.

Europa

871 n. Chr.

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Islam in Italien: Kaiser Ludwig II. bekämpft die Araber vor Bari und erobert die Stadt.

840 n. Chr.

thumbnail
Islam in Italien: Die arabischen Aghlabiden erobern Tarent und Bari.

Religion

thumbnail
Die Gebeine des Heiligen Sankt Nikolaus treffen in Bari ein. Italienische Kaufleute haben sie aus Myra (Lykien) wegtransportiert.

Liste der Fürsten von Tarent

1132

thumbnail
Tankred (??? 1138), 2. Sohn Rogers II., Fürst von Tarent und Fürst von Bari, erhielt das Fürstentum von seinem Vater; (Fürstentum Tarent)

Geschichte

1943

thumbnail
wurden beim deutschen Luftangriff auf den Hafen von Bari 18 alliierten Schiffe vernichtet, weitere beschädigt, und ca. 1000 Menschen getötet. Der mit Senfgasgranaten beladene US-Liberty-Frachter SS John Harvey explodierte, wodurch 628 Soldaten verletzt wurden, wovon 83 starben.

1926

thumbnail
wurde Bari erneut von einer Überschwemmung heimgesucht.

1925

thumbnail
wurde die Universität eröffnet.

1905

thumbnail
wurde ein Großteil der Stadt überschwemmt.

1865

thumbnail
wurde die erste Bahnstrecke von Bari nach Brindisi eingeweiht.

Stadtverwaltung > Partnerstädte

1987

thumbnail
ItalienBari (Italien), seit (Batumi)

Ursprung und Entwicklung

1994

Städtepartnerschaft

2000

thumbnail
Bari, Italien, seit dem 27. November (Mar del Plata)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung:
thumbnail
1. Preis und Premio della Critica (RAI) für das beste Klavierspiel aller Teilnehmer am "Concorso Europeo di Musica, Pietro Argento" in Gioia del Colle / Bari, Italien (Magdalena Müllerperth)

Partnerstädte

2007

thumbnail
Italien? Bari (Italien), seit (Banja Luka)

Standorte in Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich und Tschechien

Leistungen als Organisator

2009

thumbnail
TransEurope-FootRace 4.488 km in 64 Tagen von Bari nach Nordkap (Ingo Schulze (Sportler))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

Werke:
thumbnail
Stadio San Nicola, Fußball-Stadion von Bari (Renzo Piano)

1970

Leben:
thumbnail
Bari: 2. Platz (László Barczay)

Austragungsorte

2012

thumbnail
Stadio San Nicola, Bari: 3 Turniere (Trofeo TIM)

2011

thumbnail
Stadio San Nicola, Bari: 3 Turniere (Trofeo TIM)

2010

thumbnail
Stadio San Nicola, Bari: 3 Turniere (Trofeo TIM)

Kunst & Kultur

2012

Inszenierung:
thumbnail
Il barbiere di Siviglia (Gioacchino Rossini) - Bari, Teatro Petruzzelli (Denis Krief)

2005

Ausstellung:
thumbnail
Bari, Bari, Italien (Donata Wenders)

1472

Bilder in italienischen Kirchen:
thumbnail
Modugno (Apulien): Kirche Maria Santissima Annunziata, L'Annunciazione , früher (bis 2002) in der Pinacoteca provinciale di Bari. (Bartolomeo Vivarini)

Städtepartnerschaften

2013

thumbnail
Italien Bari, Italien, seit (San Giovanni Rotondo)

2013

thumbnail
Italien Bari, Italien, seit (Monte Sant’Angelo)

2007

thumbnail
Kuba San Nicolás de Bari (La Habana), Kuba, seit

"Bari" in den Nachrichten