Bartholomäusnacht

Die Bartholomäusnacht (auch Pariser Bluthochzeit genannt, französischMassacre de la Saint-Barthélemy) war ein Pogrom an französischen Protestanten, den Hugenotten, das in der Nacht vom 23. zum 24. August 1572, dem Bartholomäustag, stattfand. Admiral Gaspard de Coligny und weitere Führer der Hugenotten wurden dabei ermordet. Sie waren anlässlich der (vermeintlich der Versöhnung dienenden) Hochzeit des Protestanten Heinrich von Navarra (des späteren Königs Heinrich IV.) mit Margarete von Valois in Paris versammelt. In derselben Nacht wurden weitere Tausende Pariser Protestanten und in den Folgetagen frankreichweit ermordet.

Das Pogrom ist ein zentrales Ereignis der Hugenottenkriege. Es ist mit vier Ereignissen verknüpft: einem ersten fehlgeschlagenen Attentat auf Admiral de Coligny am 22. August 1572, der zwei Tage später erfolgten Ermordung der Hugenottenführer einschließlich de Colignys, dem danach einsetzenden Pogrom in den Straßen von Paris sowie einer Welle von Gewalt, die sich kurz darauf über fast ganz Frankreich ausbreitete.

mehr zu "Bartholomäusnacht" in der Wikipedia: Bartholomäusnacht

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Caterina de’ Medici stirbt in Blois. Caterina Maria Romula de’ Medici war Prinzessin von Urbino und entstammte der einflussreichen florentinischen Familie der Medici. Sie war durch Heirat mit Heinrich II. ab 1547 Königin von Frankreich und später auch Regentin für ihre minderjährigen Söhne. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihren Befehl, in der sogenannten Bartholomäusnacht tausende Hugenotten zu ermorden. In der Folge kam es in Frankreich zu Pogromen gegen Protestanten.
thumbnail
Gestorben: Karl IX. (Frankreich) stirbt in Vincennes. Karl IX., 1559-1560 Herzog von Orleans, war König von Frankreich von 1560 bis 1574. Seine Regierungszeit war dominiert von Bürgerkriegen und dem berüchtigten Massaker an den französischen Protestanten in der Bartholomäusnacht.
thumbnail
Gestorben: Gaspard II. de Coligny stirbt in Paris. Gaspard II. de Coligny, Comte de Coligny, Pair von Frankreich, war ein französischer Adeliger, Admiral und Hugenottenführer. Er war eines der ersten Opfer der Bartholomäusnacht.
thumbnail
Geboren: Karl IX. (Frankreich) wird in Saint-Germain-en-Laye geboren. Karl IX., 1559-1560 Herzog von Orleans, war König von Frankreich von 1560 bis 1574. Seine Regierungszeit war dominiert von Bürgerkriegen und dem berüchtigten Massaker an den französischen Protestanten in der Bartholomäusnacht.
thumbnail
Geboren: Caterina de’ Medici wird in Florenz geboren. Caterina Maria Romula de’ Medici war Prinzessin von Urbino und entstammte der einflussreichen florentinischen Familie der Medici. Sie war durch Heirat mit Heinrich II. ab 1547 Königin von Frankreich und später auch Regentin für ihre minderjährigen Söhne. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihren Befehl, in der sogenannten Bartholomäusnacht tausende Hugenotten zu ermorden. In der Folge kam es in Frankreich zu Pogromen gegen Protestanten.

Das Martyrium im Christentum > Evangelische Märtyrer

1572

thumbnail
Gaspard II. de Coligny und 3000 Gefährten (Bartholomäusnacht, bekanntestes Pogrom gegen evangelische Christen) (Märtyrer)

1572

thumbnail
Gaspard II. de Coligny und 3000 Gefährten (Märtyrer)

Ereignisse/Entwicklungen

1572

thumbnail
Kulmination des französischen Religionskriegs zwischen Katholiken und Hugenotten in der Bartholomäusnacht (16. Jahrhundert)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In Paris beginnt ein mehrtägiges Massaker an Hugenotten.

Frankreich

thumbnail
Bartholomäusnacht: Pogrom der Katholiken gegen die Calvinisten (Hugenotten) in Frankreich, bei dem Tausende ermordet werden.

Adaption

2010

thumbnail
Jo Baier: Henri 4. Deutschland

1980

thumbnail
Prosper Mérimée: Die Bartholomäusnacht („Chronique du règne de Charles IX.“). Kiepenheuer Verlag, Leipzig

1966

thumbnail
Philippe Erlanger: Bartholomäusnacht („Le Massacre de la Saint-Barthélemy“). Laokoon-Verlag, München

1932

thumbnail
Ludwig Huna: Die Bartholomäusnacht. Roman. Grethlein-Verlag, Leipzig

1916

thumbnail
D. W. Griffith: Intolerance. USA

"Bartholomäusnacht" in den Nachrichten