Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Tornike Schengelia wird in Tiflis geboren. Tornike Schengelia ist ein georgischer Basketballspieler. Schengelia wechselte bereits als Jugendlicher nach Spanien und wurde im Nachwuchsprogramm des Valencia Basket Club ausgebildet. In der Herrenmannschaft des Klubs aus Valencia, die als Power Electronics firmieren, wurde er auch in einzelnen Spielen des ULEB Eurocups eingesetzt, den der spanische Verein 2010 im Finale gegen den deutschen Vertreter Alba Berlin gewann. Für die Saison 2010/11 wurde er vom belgischen Meister Spirou BC aus Charleroi verpflichtet, der ihn an den Ligakonkurrenten aus Pepinster verlieh. Nachdem er als MVP mit 29,9 Punkten pro Spiel bei der U20-Europameisterschaft der Division B geglänzt und der georgischen Juniorenauswahl die Rückkehr in den Kreis der besten europäischen Juniorenmannschaften ermöglicht hatte, wurde er auch zwei Monate später in den Kader der Herrenauswahl bei der EM-Endrunde 2011 berufen. Dort konnte sich die Auswahl nach zwei Vorrundensiegen für die Zwischenrunde der besten zwölf Mannschaften qualifizieren, wo man jedoch sieglos blieb und ausschied. In der Saison 2011/12 steht er nun im Kader von Spirou BC, der als belgischer Meister über ein zusätzliches Qualifikationsturnier in eigener Halle die Teilnahme an der höchsten europäischen Spielklasse ULEB Euroleague 2011/12 erkämpfte. Im NBA Draft 2012 wurde Schengelia an 54. Stelle von den Philadelphia 76ers ausgewählt.
thumbnail
Geboren: Dmitri Grigorjewitsch Chwostow wird in Iwanowo, RSFSR geboren. Dmitri Grigorjewitsch Chwostow ist ein russischer Basketballspieler. Chwostow wechselte 2005 in die Jugendmannschaften von MBK Dynamo aus Moskau und wurde in der Folge auch in der Herrenmannschaft des Vereins eingesetzt, so dass er bereits als 17-jähriger im höchsten europäischen Vereinswettbewerb ULEB Euroleague debütierte. Nach der Relegation des Vereins 2011 aus der höchsten russischen Spielklasse wechselte er zum russischen Vizemeister BK Chimki. Mit der russischen Nationalmannschaft nahm er an der Basketball-Weltmeisterschaft 2010 sowie der Basketball-Europameisterschaft 2011 teil, bei der man eine Bronzemedaille gewann.
thumbnail
Geboren: Semjon Sergejewitsch Antonow wird in Nischnewartowsk, Autonomer Kreis der Chanten und Mansen, Russische SFSR, UdSSR geboren. Semjon Sergejewitsch Antonow ist ein russischer Basketballspieler. Der 2,02 m große Power Forward spielt seit 2010 für den BK Nischni Nowgorod in der russischen PBL und in der VTB-UL. Seit der Europameisterschaft 2011 gehört er zum Kader der russischen Nationalmannschaft.
thumbnail
Geboren: Alexei Wiktorowitsch Schwed wird in Belgorod, RSFSR geboren. Alexei Wiktorowitsch Schwed ist ein russischer Basketballspieler. Schwed kam 2005 in die Jugendmannschaften des dominierenden russischen Basketballvereins PBK ZSKA nach Moskau. Nach 2010 setzte er sich auch in der in Europa zu den führenden Mannschaften zählenden Herrenmannschaft von ZSKA durch und nahm mit der russischen Nationalmannschaft an der Basketball-Europameisterschaft 2011 teil, bei der man die Bronzemedaille gewann. Er ist mit 1,98 m ein vergleichsweise großer und schlaksiger Spielmacher, der aber genügend Schnelligkeit mitbringt, um mit kleineren Spielern auf seiner Position mitzuhalten.
thumbnail
Geboren: Daniel Clark (Basketballspieler) wird in Greenwich, Greater London geboren. Daniel Mark Clark ist ein britischer Basketballspieler. Clark spielt seit 2003 in Spanien und debütierte im Dezember 2006 in der höchsten spanischen Liga ACB für CB Estudiantes in Madrid. Er ist Mitglied der britischen Nationalmannschaft und war mit ihr Teilnehmer der EM-Endrunde 2011 sowie an den Olympischen Spielen 2012 in seiner Heimatstadt London.

Qualifikation > Qualifikationskriterien

2011

thumbnail
EuroBasket in Litauen? Litauen, 31. August - 18. September (Olympische Sommerspiele 2012/Basketball)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Erfolge und Ehrungen > Nationalmannschaft:
thumbnail
Gold bei der Basketball-Europameisterschaft (Felipe Reyes)

2011

Erfolge und Ehrungen:
thumbnail
MVP und Wahl ins All-Tournament Team der Basketball-Europameisterschaft (Juan Carlos Navarro)

2011

2011

Erfolg:
thumbnail
Europameister (José Calderón)

Sport

2011

Abschneiden bei internationalen Turnieren > Europameisterschaft:
thumbnail
Silbermedaille (Französische Basketballnationalmannschaft)

2011

Abschneiden bei internationalen Turnieren > Europameisterschafts-Endrunden:
thumbnail
– 12. Platz (Georgische Basketballnationalmannschaft)

2011

Abschneiden bei internationalen Turnieren > Europameisterschaft:
thumbnail
– 13. Platz (Israelische Basketballnationalmannschaft)

2011

Abschneiden bei internationalen Turnieren > Europameisterschaft:
thumbnail
Qualifikation – 3. Platz Gr.A (4W/2L) (Österreichische Basketballnationalmannschaft)

2011

Abschneiden bei internationalen Turnieren > Europameisterschaft:
thumbnail
– 3. Platz (Russische Basketballnationalmannschaft)

Tagesgeschehen

thumbnail
Kaunas/Litauen: Mit einem 98:85-Finalsieg über Frankreich verteidigt Spanien seinen Titel als Basketball-Europameister.
thumbnail
Panevėžys/Litauen: Beginn der 33. Basketball-Europameisterschaft

"Basketball-Europameisterschaft 2011" in den Nachrichten