Bauxit

Bauxit ist ein Aluminium erz, das vorwiegend aus den Aluminiummineralen Gibbsit (Hydrargillit) γ-Al(OH)3, Böhmit γ-AlO(OH), Diaspor α-AlO(OH), ferner den Eisenoxiden Hämatit Fe2O3 und Goethit FeO(OH), dem Tonmineral Kaolinit und geringen Anteilen des Titanoxids Anatas TiO2 besteht. Ein sehr ähnliches Gestein, allerdings mit höherem Gehalt an Hämatit (also Eisen) ist ein Laterit. Seinen Namen verdankt Bauxit seinem ersten Fundort Les Baux-de-Provence in Südfrankreich, wo es 1821 von Pierre Berthier entdeckt wurde.

mehr zu "Bauxit" in der Wikipedia: Bauxit

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1971

Werk > Internationale Kampagnen:
thumbnail
Les Baux-de-Provence, Alpilles: Das bekannte Hügeldorf wird vor der Industrialisierung (Bauxitabbau) verschont (Franz Weber (Umweltschützer))

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1998

thumbnail
Gründung: Die Aluminiumschmelze MOZAL ist eine Industrieanlage zur Verhüttung von Bauxit zu Aluminium in Mosambik. Die 1998 errichtete Anlage produziert 1,3? Prozent des weltweiten Aluminiumbedarfs.

1996

thumbnail
Gründung: African Minerals Ltd. (AML) ist der seit August 2007 bestehende Name der Sierra Leone Diamond Company Ltd. (SLDC), einem der führenden Bergbauunternehmen und Diamantenproduzenten in Afrika. Sierra Leone, die Heimat der Hauptaktivitäten von AML gilt als eines der Mineralienreichsten Länder der Erde. Neben Diamanten werden hier vor allem Rutil, Bauxit, Uran, Eisenerz und Gold abgebaut.

"Bauxit" in den Nachrichten