Bebe Neuwirth

mehr zu "Bebe Neuwirth" in der Wikipedia: Bebe Neuwirth

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Bebe Neuwirth wird in Princeton, New Jersey geboren. Beatrice „Bebe“ Neuwirth ist eine US-amerikanische Tänzerin, Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin.

thumbnail
Bebe Neuwirth ist heute 58 Jahre alt. Bebe Neuwirth ist im Sternzeichen Steinbock geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Bored to Death ist eine für HBO produzierte US-amerikanische Fernsehserie. Sie handelt von einem Schriftsteller namens Jonathan Ames, der beginnt, sich nebenberuflich als Privatdetektiv zu beschäftigen. Die Serie wird als „Noir-otic comedy“ (ein Wortspiel aus Film Noir und neurotic, also neurotisch) beworben.

Genre: Comedy
Titellied: Coconut Records
Produktion: Jonathan Ames, Sarah Condon, Stephanie Davis, Dave Becky, Troy Miller, Tracey Baird
Musik: Stephen Ulrich, Pat Irwin

Besetzung: Jason Schwartzman, Zach Galifianakis, Ted Danson
Nebenfiguren: Hamish Linklater, Angus Macfadyen, Nicole de Boer, David McIlwraith, Giancarlo Esposito, Jeannette Arndt, Cecilia Kunz, Rita Grote, Margrit Sartorius, Christine Neubauer, Cosma Shiva Hagen, Mareike Lindenmeyer, Katja Medvedeva, Tayfun Akcay, Proschat Madani, Andreas Herder, Josefine Preuß, Michael Wiesner, Barbara Bauer, Martin Walch, Gaby Dohm, Sabine Ziegler, Dunja Rajter, Bill Ramsey, Erich Padalewski, Arthur Brauss, Caterina Conti, Sybil Danning, Monika Dahlberg, Walter Scheuer, Cornelia Corba, Ralf Wolter, Claudia Roberts, Paw Henriksen, Iben Hjejle, Claes Bang, Henrik Birch, Tammi Øst, Said Chayesteh, Wolfram Handel, Hans Hardt-Hardtloff, Achim Schmidtchen, Heinz Scholz, Sabine Thalbach, Heather Burns, Olivia Thirlby, Bebe Neuwirth, Oliver Platt, John Hodgman, Patton Oswalt, Laila Robins, Jenny Slate, Halley Feiffer, David Rasche, Isla Fisher, Olympia Dukakis
thumbnail
Serienstart: Bored to Death ist eine für HBO produzierte US-amerikanische Fernsehserie. Sie handelt von einem Schriftsteller namens Jonathan Ames, der beginnt, sich nebenberuflich als Privatdetektiv zu beschäftigen. Die Serie wird als „Noir-otic comedy“ (ein Wortspiel aus Film Noir und neurotic, also neurotisch) beworben.

Genre: Comedy
Titellied: Coconut Records
Produktion: Jonathan Ames, Sarah Condon, Stephanie Davis, Dave Becky, Troy Miller, Tracey Baird
Musik: Stephen Ulrich, Pat Irwin

Besetzung: Jason Schwartzman, Zach Galifianakis, Ted Danson
Nebenfiguren: Hamish Linklater, Angus Macfadyen, Nicole de Boer, David McIlwraith, Giancarlo Esposito, Jeannette Arndt, Cecilia Kunz, Rita Grote, Margrit Sartorius, Christine Neubauer, Cosma Shiva Hagen, Mareike Lindenmeyer, Katja Medvedeva, Tayfun Akcay, Proschat Madani, Andreas Herder, Josefine Preuß, Michael Wiesner, Barbara Bauer, Martin Walch, Gaby Dohm, Sabine Ziegler, Dunja Rajter, Bill Ramsey, Erich Padalewski, Arthur Brauss, Caterina Conti, Sybil Danning, Monika Dahlberg, Walter Scheuer, Cornelia Corba, Ralf Wolter, Claudia Roberts, Paw Henriksen, Iben Hjejle, Claes Bang, Henrik Birch, Tammi Øst, Said Chayesteh, Wolfram Handel, Hans Hardt-Hardtloff, Achim Schmidtchen, Heinz Scholz, Sabine Thalbach, Heather Burns, Olivia Thirlby, Bebe Neuwirth, Oliver Platt, John Hodgman, Patton Oswalt, Laila Robins, Jenny Slate, Halley Feiffer, David Rasche, Isla Fisher, Olympia Dukakis

2009

thumbnail
Filmografie: Fame ist eine 2009 veröffentlichte Neuverfilmung des Tanzfilms Fame -Der Weg zum Ruhm, der 1980 unter der Regie von Alan Parker entstanden war.

Stab:
Regie: Kevin Tancharoen
Drehbuch: Allison Burnett
Produktion: Mark Canton, Gary Lucchesi, Tom Rosenberg, Richard Wright
Musik: Mark Isham
Kamera: Scott Kevan
Schnitt: Myron I. Kerstein

Besetzung: Naturi Naughton, Asher Book, Kay Panabaker, Paul Iacono, Paul McGill, Kherington Payne, Collins Pennie, Walter Perez, Anna Maria Perez de Taglé, Kristy Flores, Debbie Allen, Charles S. Dutton, Kelsey Grammer, Bebe Neuwirth

2004

thumbnail
Filmografie: Hawaii Crime Story (Originaltitel The Big Bounce) von 2004 ist eine US-amerikanische Gangsterkomödie mit Owen Wilson in der Hauptrolle. Es ist die Verfilmung des Romanes The Big Bounce von Elmore Leonard, welcher 1969 erschien.

Stab:
Regie: George Armitage
Drehbuch: Sebastian Gutierrez, Elmore Leonard (Buch)
Produktion: George Armitage, Steve Bing, Jorge Saralegui
Musik: George S. Clinton
Kamera: Jeffrey L. Kimball
Schnitt: Barry Malkin, Brian Berdan

Besetzung: Owen Wilson, Sara Foster, Gary Sinise, Charlie Sheen, Morgan Freeman, Bebe Neuwirth, Anahit Minasyan, Vinnie Jones, Gregory Sporleder, Willie Nelson

2003

thumbnail
Film: Wie werde ich ihn los in 10 Tagen (How to Lose a Guy in 10 Days)

"Bebe Neuwirth" in den Nachrichten