Benedikt XII.

Benedikt XII. (ursprünglich Jacobus Novelli, okzitanischJaume Nouvel, französisch Jacques de Novelles, genannt Jacques Fournier; * um 1285 in Saverdun, Frankreich; † 25. April 1342 in Avignon, Frankreich) residierte vom 20. Dezember 1334 bis zu seinem Tode als Papst der katholischen Kirche in Avignon.

mehr zu "Benedikt XII." in der Wikipedia: Benedikt XII.

Europa

1337

thumbnail
Ludwig der Bayer schließt ein Bündnis mit Eduard III. von England gegen Philipp VI. von Frankreich und Papst Benedikt XII.

Religion

1338

thumbnail
Wilhelm von Ockham wiederholt seine Kritik an der Bulle Redemptor noster von Benedikt XII. (von 1336) in seinem Dialogus Magistri, wobei er einige der Meister Eckhart zur Last gelegten Sätze referiert.
thumbnail
Papst Benedikt XII. veröffentlicht die Konstitution Redemptor noster, in der er verbietet, eine Glaubensangelegenheit, die zur Prüfung vor den Heiligen Stuhl gebracht wird, im Sinne der einen oder anderen Seite zu billigen, bevor der Papst darüber entschieden hat.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Benedikt XII., französischer Papst seit 1334 (* um 1285)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Jacques Fournier, der als Gutachter im Eckhart-Prozess tätig gewesen ist, wird Papst Benedikt XII. Er wird wie Johannes XXII. Ludwig den Bayern nicht als König anerkennen und in Avignon einen Papstpalast bauen lassen.

"Benedikt XII." in den Nachrichten